"Dizz da": Erste Azzlackz-Äußerung und neue Anfeindungen aus Banger-Richtung

Der seit Freitag vollends entfachte Beef zwischen KC Rebell und Xatar ruft weiterhin Reaktionen aus der Szene hervor. Nun gab es eine erste Äußerung aus dem Azzlackz-Camp, welches bekanntermaßen eng mit Alles oder Nix Records befreundet ist.

Dementsprechend stellte Capo klar, dass er hinter Xatar stehe. "Xatar ist mein Bruder!", schrieb er bei Facebook auf eine User-Frage zu dem Thema. Die weiteren Azzlackz, allen voran Xatars Kollabo-Partner Haftbefehl, schweigen bislang zu dem Disstrack. Selbiges gilt für Xatar selbst.


Foto:

Screenshot: http://tinyurl.com/j7qw7jt

An Letzteren richtete sich Omar Azaitar in einem neuen Instagram-Post. Der MMA-Kämpfer und gute Freund des Banger Musik-Teams wirft Xatar mit unschönen Worten vor, ihn bei Instagram blockiert und zuvor Kommentare gelöscht zu haben: "Erstmal Kommentare löschen danach blockieren wie eine fette F*tze, die Wahrheit tut weh #duf*tze."

Schon in einem Post zuvor machte Omar Azaitar sich mit einer Anspielung auf Xatars Facebook-Beitrag aus Dubai über den Alles oder Nix-CEO lustig.

Omar Azaitars Anfeindungen basieren wohl nicht nur auf Loyalitäts-Gründen zu den Bangern. Sein Bruder Abu wird auf Der Holland Job vermutlich von Xatar angegriffen.

Erstmal Kommentare löschen danach blockieren wie eine fette Fotze, die Wahrheit tut weh #dufotze

See this Instagram photo by @omar_azaitar * 1,830 likes

Schöne Grüße aus Dubai #unitedgermanemirates

See this Instagram photo by @omar_azaitar * 4,194 likes

Danke an alle für die 1 ! Grüße aus Dubai

Danke an alle für die 1 ! Grüße aus Dubai

Check hier weitere Reaktionen und Statements zu KCs Disstrack ab:

Dizz Da

Alles zum Thema Dizz Da bei Hiphop.de -

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Disstrack: King Khalil entschuldigt sich bei Capital Bra

Nach Disstrack: King Khalil entschuldigt sich bei Capital Bra

Von Michael Rubach am 01.08.2020 - 17:12

Einen Tag nach seinem Disstrack "Bra" hat sich King Khalil öffentlich bei Capital Bra entschuldigt. Wie der Team Kuku-Member einräumt, habe er "Scheiße gebaut". Capital Bra hatte sich gestern bereits zu dem Track geäußert und seine Enttäuschung über das Vorgehen seines ehemaligen Weggefährten zum Ausdruck gebracht.

King Khalil sagt: "Sorry Bratan"

Der Track "Bra" sorgte am Release Freitag für einigermaßen Wirbel. Capital fühlte sich und seine Familie durch den Song beleidigt und betitelte King Khalil in einer ersten Reaktion unter anderem als "Ehrenloser". Wie es nun scheint, führten einige Telefonate im Hintergrund dazu, dass sich die Wogen erstmal wieder geglättet haben. King Khalil erklärt in seinem Statement auf Instagram, dass sein Move "nicht korrekt" gewesen sei und dass er "nicht so reden" dürfe.

Das Posting endet mit einem Herz-Emoji und ist direkt an Capital Bra gerichtet. Dieser hat bereits reagiert und klar gemacht, dass er die Entschuldigung annehme. Schließlich hätte man "auch schöne Zeiten zusammen erlebt". Außerdem hofft Capital Bra, dass er und King Khalil über die Geschehnisse noch einmal "in Ruhe" sprechen können. Sogar der Vorschlag für einen neuen gemeinsamen Song steht im Raum.



Foto:

Screenshot via instagram.com/kingkhalil


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)