"Diskoteque": Jan Delay startet neues YouTube-Format

Im Herbst 2019 hat Jan Delay unter dem Hashtag #jandelay20 damit begonnen, viele seiner alten Hits in kurzen Clips auf Instagram neu aufleben zu lassen. Gemeinsam mit Tropf und einem Mikrofon bewaffnet spielte er Songs wie "Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann", "Vergiftet" oder "St. Pauli" an den verschiedensten Orten in Hamburg. 

"Diskoteque": Jan Delay macht Musik mit seinen Gästen und interviewt sie

Offenbar hat Jan Delay am Videoformat gefallen gefunden. Auf seinem eigenen YouTube-Kanal namens "JanTube" hat er nun ein neues Format ins Leben gerufen: "Diskoteque". Das Prinzip ist relativ simpel, wie Eizi Eiz in einem Post bei Instagram erklärt: 

"Ich lade Artists ein von denen ich Fan bin, wir spielen 3 Songs von ihnen mit der Disko No.1 und ich interviewe sie anschließend noch ein bisschen."

Der erste Gast in Jan Delays eigener kleiner Show ist Trettmann. Gemeinsam mit der Band sorgen die beiden für Hitze und interpretieren Trettmanns "Intro" seines letzten Albums "Trettmann" in eigenem Gewand. Hier kannst du dir das Video dazu anschauen: 

Intro - Trettmann X Jan Delay & DISKO NO.1 || DISKOTEQUE

"Trettmann X Jan Delay & DISKO NO. 1- Intro" https://umg.lnk.to/jandelay_intro_trettmann Für mehr Disko JanTube abonnieren und Glocke aktivieren http...

Das von Jan Delay in Aussicht gestellte Gespräch mit Trettmann ist noch nicht online. Auf die Frage eines Fans, wo das Interview ist, schreibt das Beginner-Mitglied: "..kommt". 

Kommt dieses Jahr ein neues Album von Jan Delay?

Der letzte Satz eines Instagram-Posts vom 5. Februar könnte zudem bedeuten, dass man in diesem Jahr noch mit neuem musikalischen Output von Jan Delay rechnen darf. Dort steht unter der Ankündigung des neuen YouTube-Formats und dem Verweis auf seine eigene Playlist am Ende: 

"[...] Tja, und irgendwann in diesem Jahr....#jandelay20"



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


so.. das war es mit den wichtigsten jan delay songs. welches ist euer lieblingstrack? die ganze aktion war einfach nur zum spass! zum geburtstag feiern und zum drauf aufmerksam machen, dass da viel schöne, alte musik zum streamen bereit steht. und zum einfach mal wieder „hallo“ sagen als die letzte jan delay platte raus kam, wurde musik ja noch ganz anders konsumiert. muss ich mich auch erstmal dran gewöhnen aber ich slide da so langsam rein und fühl mich auch relativ wohl. mache filmchen mit tropf, poste regelmässig was, wer weiß vielleicht mach ich mir sogar n tiktok account auf jeden fall habe ich meine playlist bei @spotifyde jetzt um weitere 20 jan delay perlen erweitert und werde das auch alle 2 wochen wieder tun, sowie mit neuen listen kommen. auch auf youtube/jantube wird bald wieder was neues, sehr spannendes passieren. schaut doch einfach mal rum und lasst n follow da.. ...tja, und dann irgendwann in diesem jahr.... #jandelay20

Ein Beitrag geteilt von Jan Delay (@jandelayofficial) am

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Loredana – Intro [Video]

Loredana – Intro [Video]

Von Michael Rubach am 22.09.2020 - 10:43

Nach einer Instagram-Ruhepause meldet sich Loredana musikalisch zurück. Viele haben beim "Intro" zu ihrem neuen Album "Medusa" sicherlich auf eine Positionierung im Fall Petra Z. spekuliert. Loredana wird vorgeworfen, ein Schweizer Ehepaar zusammen mit ihren Brüdern um insgesamt 900.000 Franken betrogen zu haben. Für eine Vielzahl der Beobachter*innen scheint schon zweifelsfrei festzustehen, dass die Rapperin diese Straftat begangen hat. Auch Bushido klinkte sich zwischenzeitlich in die Angelegenheit ein. Loredana erklärt nun auf ihrem neuen Song: "Wie sie mich haben wollen, bin ich nicht". Sie spricht davon, dass sie für Schulden aufkommen wollte – dabei weist sie jedoch von sich, dass sie hier die Verantwortung trägt.

"Ich war bereit seine Schulden zu begleichеn / Aber Schweiz macht Druck bei еiner Mutter, die allein ist"

Auch liefert sie einen Einblick in ihre Gefühlswelt. "Druck" und "Alpträume" würden sie plagen. Im zweiten Part des Tracks geht Loredana samt Beatwechsel dann in die Offensive. Die Hommage an "Das Urteil" von Kool Savas drängt sich regelrecht auf, wenn sie rappt:

"Ich hab' es geschafft, die Leute reden wieder von mir / Halbe Milliarde Streams, was gibt es da zu diskutieren?"

Den restlichen Song über flext Loredana mit ihrem Status und den bisherigen Errungenschaften. Warum sie ihr zweites Soloalbum den Titel "Medusa" trägt, stellt sie ebenfalls klar: "[...] alle sind wie versteinert", sobald sie die Party entert.


LOREDANA - INTRO

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)