Direkt aus New York: Bonez MC liefert Hörprobe eines US-Features

Bonez MC hat grade erst gemeinsam mit RAF Camora auf der Palmen aus Plastik 2-Tour eine der größten Shows in der Geschichte des deutschsprachigen Raps auf die Beine gestellt. Er hätte sich eine Auszeit verdient und flog in die USA.

Doch wie es aussieht, arbeitet Bonez in New York gleich an neuer Musik. Jedenfalls zeigt er sich gemeinsam mit dem US-Rapper SosMula, der zur New Yorker Crew City Morgue gehört, im Studio. Es gibt auch eine kurze Hörprobe eines Tracks, der offenbar gemeinsam entsteht.

SosMula & ZillaKami: City Morgue veröffentlichten im Oktober ihr Debütalbum

City Morgue ist eine New Yorker Crew, die aus den Rappern ZillaKami und SosMula besteht. Den Sound produziert der aus Kalifornien stammende Thraxx. ZillaKami und SosMula lernte SosMula kurz nach seiner Entlassung aus dem Knast kennen. Die beiden fingen recht schnell gemeinsam mit Thraxx an, diverse Tracks zu produzieren.

Tracks wie "Nitro Cell", "Shinners 13" oder "SK8 Head" erreichen mehrere Millionen Klicks auf dem Worldstar Hiphop-Channel. Am erfolgreichsten waren die drei mit "SK8 Head", der auf fast 10 Millionen Klicks kommt. Das Video erinnert stark an das drei Monate zuvor veröffentlichte Gzuz-Video zu "Was hast du gedacht", das seinerzeit ebenfalls auf dem WSHH-CHannel erschien und für Aufsehen sorgte. SosMula und KillaZami geben ebenfalls unterhaltsame Einblicke in den Lifestyle:

ZillaKami x SosMula "SK8 Head" (WSHH Exclusive - Official Music Video)

Watch the official music video for "SK8 Head" by ZillaKami x SosMula. Follow on Instagram https://www.instagram.com/zillakami/ https://www.instagram.com/sosmula/ SUBSCRIBE for more: http://bit.ly/subWSHH More WorldstarHipHop: http://worldstarhiphop.com https://twitter.com/worldstar https://facebook.com/worldstarhiphop http://instagram.com/worldstar Shop WorldStar: http://shop.worldstarhiphop.com WorldstarHipHop is home to everything entertainment & hip hop.

Hiphop x Metal: City Morgue liefert agressiven Sound & großen Turnup

Der Sound der New Yorker unterscheidet sich von dem, was Gzuz der 187-Gemeinde auf die Ohren gibt. Das Ganze hört sich nach trappigen Sounds mit Metal-Einflüssen an. Auch optisch hebt sich City Morgue von weiten Teilen der Rapszene ab.

Zwar werden die Grillz standesgemäß präsentiert, doch wer genau hinschaut, erkennt im obigen Video diverse Buttons auf den Hosen. Dazu Harley Davidson-Pullover. Der Turnup ist dann aber wieder in weiten Teilen dem angepasst, was wir aus Rapvideos kennen. Die Crew ließ auch schon hierzulande Live-Herzen höher schlagen. In Köln sah das so aus:

Es scheint so, als ob die Jungs sich patchworkartig an Merkmalen und Einflüssen verschiedener Szenen und Genres bedienen, um daraus ihr eigenes Konzept zu schneidern. Wer Bonez MC aufmerksam verfolgt, der wird wissen, dass er als Gehirn der 187 Strassenbande stets auf der Suche nach neuen Inspirationen, Ideen und Einflüssen ist und künstlerische Experimentierfreude zu schätzen weiß.

Wie die Zusammenarbeit genau aussehen wird, wo der Track zu erscheint und ob weitere gemeinsame Projekte anstehen, lässt sich bisher nicht sagen. Wie findest du den Eindruck, den es aus dem New Yorker Studio gibt? Grundsätzlich scheinen die beiden sich jedenfalls zu verstehen:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kool Savas kündigt Feature mit US-Legende an

Kool Savas kündigt Feature mit US-Legende an

Von Clark Senger am 20.09.2020 - 13:26

Während wir uns mit großen Schritten dem Release des neuen Albums "Aghori" nähern (VÖ: 23. Oktober, hier Box bei Amazon bestellen), schmiedet Kool Savas längst neue Pläne. 2021 soll uns ein Boombap-Album erwarten. Womöglich hat Savas nun ein prominentes US-Feature bestätigt.

Too $hort & mehr auf Kool Savas' Boombap-Album?

Unter der Frage nach Feature-Wünschen auf der IG Page Helal Gossip meldete sich das Burgeramt, der Go-to-Burgerladen der Deutschrap-Szene, zu Wort. Den ersten Vorschlag (Eminem) lässt Savas unkommentiert. Der zweite lautet Too $hort und hier springt der Rapper in die Konversation mit einer Bestätigung: "kommt!"

Ursprünglich hatte Savas sogar schon in der vorigen Woche, im "Hochkultur"-Podcast von Samy Deluxe, Verses mehrerer US-Rapper bestätigt. Er traue sich nicht, die Songs mit ebendiesem Too $hort oder dem legendären Comptoner MC Eiht zu Ende zu produzieren. Er möchte der Legacy seiner persönlich Helden mit den gemeinsamen Songs gerecht werden.

"Das letzte Mal, als ich mit Siggi in LA war, ist Too $hort gekommen. Der hat 'nen Verse gespittet, ich hab den Verse noch. Ich habe von MC Eiht 'nen Verse. Das sind halt meine Heroes. Und ich traue mich nicht mal, die Songs zu Ende zu produzieren. [...] Ich will, dass es denen gerecht wird. Ich hab' mit Krayzie Bone [Mitglied von Bone Thugs-N-Harmony, Anm. d. Red.] ein Ding."

Im Podcast gibt Savas auch eine Anekdote zum Besten von seinem Aufeinandertreffen mit DJ Premier vor einiger Zeit, dessen Beat er allerdings nicht auf einem offiziellen Release verwenden dürfe. Das Gefühl, dem Producer von Gang Starr, Nas, Jay-Z, KRS-One, M.O.P. und vielen mehr bei der Arbeit zuzuhören, beschreibt er als "ehrfürchtig". Ähnlich geht es ihm offenbar mit dem Verse von Too $hort, den wir irgendwann zu Ohren bekommen sollten:

"Wenn er meinen Namen sagt in dem Song [...] $hort ist für mich wie so ein Rap-Papa gewesen."

Too $horts Einfluss auf Essah

Dieses Zitat zeigt bereits: Too $hort hat insbesondere auf Yung Savas einen starken Einfluss gehabt. Der heute 54-jährige West-Coast-Pionier war ein maßgeblicher Faktor dabei, den Begriff "Pimp" aus dem Kontext der Zuhälterei zu lösen und zu einem popkulturellen Phänomen zu machen.

Die derbe Sprache, die pompöse Selbstinszenierung und die verächtlichen Lyrics über Frauen, die zum Pimpin' gehören, waren im Schaffen des jungen Essah nahezu omnipräsent. Manchen dürfte der Songtitel "Pimplegionär" von der EP "Warum rappst du?" noch ein Begriff sein. Auch aus den minimalistischen Instrumentals, die Savas damals beackerte, kann man durchaus eine G-Funk-Note heraushören, was ebenfalls den Einfluss von Too $hort und Co zeigt.

Der Rapper vollbrachte von 1989 bis 1996 das Kunststück, mit sechs aufeinander folgenden Alben Platin zu gehen. Er arbeitete mit 2Pac, Biggie, Ice Cube, Snoop Dogg, Pimp C und vielen, vielen mehr zusammen.

Dass der Track mit Short kommen wird, heißt nicht unbedingt, dass es nächstes Jahr auf dem geplanten Boombap-Album passieren muss. Wenn Savas allerdings einige seiner Idole – sowohl Rapper als auch Produzenten – mobilisieren möchte für eine Platte mit dem Sound aus den 90ern, dann wäre es doch eine verpasste Chance, die existierenden Verses von Too $hort, MC Eiht oder auch Krayzie Bone nicht dort unterzubringen.

Bereits im April sprach Savas detailliert mit uns über die Pläne für die LP nach "Aghori". Damals nannte er uns auch einige Kollegen, mit denen er bereits in Kontakt stehe oder mit denen er gerne für das Projekt zusammenarbeiten würde:

Exklusiv: Kool Savas über sein kommendes Boom Bap-Album

Kool Savas lässt die Herzen der echten Heads wild pochen. KKS hat in seiner Insta-Story preisgegeben, dass ...


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)