Diddy verliert 1-Million-Dollar-Wette gegen Rick Ross

Eigenen Angaben zufolge soll Diddy vergangenes Wochenende nicht mehr und nicht weniger als eine Million US-Dollar an Rick Ross verloren haben. Grund dafür soll ein Würfelspiel gewesen sein.

Sowohl Rick Ross , als auch Diddy posteten auf ihren offiziellen Twitter -Accounts von dem Vorkommnis:

Wie versprochen lud Rick Ross auf seinem Instagram -Profil ein Kurzvideo hoch, das einige Momente des Würfelspiels festhält.

Diddy soll laut Medienberichten über ein Vermögen von mehr als 550 Millionen US-Dollar verfügen und ist damit faktisch die wohlhabendste Persönlichkeit, die die Hiphop-Kultur je hervorgebracht hat.

Derart hohe Summen als Wetteinsätze sind jedoch keinesfalls Mangelware in der amerikanischen Rapszene: Vergangenes Jahr soll Birdman bei einer Sportwette fünf Millionen Dollar verloren haben. Beim Super Bowl XLVI setzte er auf die New England Patriots , die gegen die New York Giants verloren – 50 Cent dagegen gewann bei diesem Spiel eine Million Dollar. Den gleichen Betrag gewann Birdman allerdings ein Jahr zuvor – damals lag er mit den Green Bay Packers richtig.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Familiendrama, Jugendheim & Knast: Cashmo über seine Jugend

Familiendrama, Jugendheim & Knast: Cashmo über seine Jugend

Von Marcel Schmitz am 29.10.2020 - 18:25

In unserem aktuellen Interview mit Toxik spricht Cashmo über seine Jugend, die durch Familiendrama, Jugendheim und Knast geprägt wurde. Seine Schwester hat 1994 den Vater der Vergewaltigung beschuldigt und dadurch ist die Familie zerbrochen. Zusammen mit ihrer Mutter haben die beiden damals in einer Nacht und Nebel-Aktion den Vater verlassen. Daraufhin folgte für den Rapper eine Zeit in Armut, der Einstieg in die Kriminalität, verschiedene Pflegefamilien, Jugendheim-Aufenthalte und letztendlich 3 Jahre im Knast.

Später kam raus, dass die Story seiner Schwester nur erfunden war, und mittlerweile hat er auch wieder Kontakt zu seinem Vater gefunden. Seine Schwester allerdings ist für ihn gestorben. Auf dem Song "Ich hasse dich" aus seinem kommenden Album "1998" verarbeitet Cashmo dieses Erlebnis.

Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Ausschnitt aus Cashmos aktuellem Interview mit Toxik. viel Spaß.


Familiendrama, Jugendheim & Knast: Cashmo über seine Jugend

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!