Deutschrap-Rekord: Rap ist endgültig in den Single-Charts angekommen

Deutschrap ist mittlerweile im Mainstream angekommen – und ist dabei so vielfältig, wie nie zuvor. Die Akzeptanz, die deutscher Hiphop außerhalb des Rap-Kosmos erreichen konnte, spiegelt sich vor allem in einer Instanz wider – den Charts.

Bereits seit einigen Jahren beherrscht Rap vor allem die Albumcharts. Im Jahr 2015 stiegen beispielsweise 18 Deutschrap-Alben auf Platz #1 ein. Dass Rapper Top 10 charten, ist mittlerweile zum Standard geworden. Lediglich die Single-Charts wurden bisher von anderen Künstlern und vor allem anderen Genres beherrscht – doch damit könnte jetzt Schluss sein.

Denn Deutschrap hat in diesem Jahr gleich mehrere Premieren feiern können: Das erste Mal konnte Platz #1 der deutschen Single-Charts von drei Rap-Acts in Folge besetzt werden. Das gab es so noch nie.

Nachdem Kay One und Pietro Lombardi mit Senorita drei Wochen auf Platz #1 verweilten, schnappten sich im Anschluss Kollegah und Farid Bang mit Sturmmaske auf die Spitzenposition. Letzten Freitag wurde das JBG-Team dann von Bausa und seiner Single Was du Liebe nennst verdrängt.

Gleichzeitig ist es auch das erste Mal, dass überhaupt drei verschiedene Rap-Acts in einem Jahr Platz #1 der Single-Charts erreichen konnten. Zudem stand mit Sturmmaske auf das erste Mal ein Gangstarap-Track an der Spitze.

Einen Hit zu landen, ist mittlerweile auch im Rap-Geschäft eine anerkannte Sache geworden. Etwas, worauf man (zurecht) stolz sein kann.

Die aktuelle Nummer #1:

BAUSA - Was du Liebe nennst (Official Music Video) [prod. von Bausa, Jugglerz & The Cratez]

Das Video zur neuen Single "Was du Liebe nennst" ► Was du Liebe nennst jetzt hier streamen und downloaden: http://wmg.click/Bausa_WasDuLiebeNennstAY ► Hol' dir das Album!

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de

Umfrage