Deutschrap in den Jahrescharts 2017: Die erfolgreichsten Alben, Bausa & "Ohne mein Team"

Der Jahresrückblick mit dem Hauptaugenmerk auf Umsatz kommt von Gfk Entertainment. Das Unternehmen ermittelt wöchentlich die Ranglisten der verkaufsstärksten Songs sowie Alben und liefert heute die Bestenlisten zum Kalenderjahr 2017 – und deutschsprachiger Rap ist erwartungsgemäß präsent.

Keine große Überraschung angesichts der fast utopischen Boxenverkaufszahlen: "JBG 3" von Kollegah und Farid Bang ist das erfolgreichste Deutschrapalbum des Jahres. Genre-übergreifend schafft das Duo es nach nicht mal einem Monat sogar auf Platz 4 hinter Helene Fischer, Ed Sheeran und den Toten Hosen.

Deutschraps Silber- und Bronzemedaille gehen an Bushidos "Black Friday" (#16) und den "Sampler 4" der 187 Strassenbande (#17). Insgesamt sollen die Top 100 der umsatzstärksten Alben 2017 zu 20% auf deutschsprachigem Rap bestehen.

Insgesamt ein Fünftel der platzierten Alben in der Jahres-Top 100 stammen von Deutschrappern. Mit Kollegah & Farid Bang ("Jung Brutal Gutaussehend 3", vier), Bushido ("Black Friday", 16) und der 187 Strassenbande ("Sampler 4", 17) stürmen drei von ihnen auf vordere Positionen.

Gute Nachrichten gibt es auch in den Single-Charts. Hier landet Bausa mit "Was du Liebe nennst", dem bestplatzierten deutschsprachigen Song des Jahres, auf Platz 8 und "Ohne mein Team" trotz der Veröffentlichung im September 2016 noch auf Position 17.

Was neben den kommerziellen Erfolgen für uns persönlich Highlights waren, erfährst du in unserem Jahresrückblick und den Autorencharts.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Farid Bang – Ching Ching Ching [Video]

Farid Bang – Ching Ching Ching [Video]

Von Robin Schmidt am 28.02.2020 - 00:34

Bei Farid Bang macht es nur noch "Ching Ching Ching". Der gönnerhafte Banger Musik-Boss spendierte zwei Fans für den Videodreh zu seiner neuen Single einen gemeinsamen Trip. Dabei ging es im Privatjet von Düsseldorf nach Paris, anschließend nach Mailand und dann erneut nach Frankreich, bevor es wieder nach Düsseldorf zurück ging. Im Video wird gemäß des Tracktitels dann auch nicht gekleckert, sondern geklotzt und ordentlich in den Edel-Boutiquen der Städte eingekauft. 

Der Beat stammt von Young Mesh. Farid Bangs neues Album "Genkidama" soll am 17. April erscheinen.  


Farid Bang - "CHING CHING CHING" [official Video]

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!