Deutsche und US-Rapper biten Big Sean?

 

Big Sean behauptet, dass Drake seine Punchline-Technik kopiert habe, die anschließend auch zahlreiche andere MCs übernahmen. Auch in Deutschland ist der Style mittlerweile verbreitet, unter anderem benutzen ihn Sido , Fler und Motrip Drake bestätigt, dass die Idee ursprünglich von Big Sean kam, der dafür also anscheinend die Props verdient hat. Als 2009 der Song Forever veröffentlicht wurde, auf dem die Rap-Größen Eminem , Lil Wayne , Kanye West und Drake vereint waren, stieg die Single sofort in die Chartlisten zahlreicher Länder ein und war bis dahin Drake s größter Single-Erfolg. Auf dem Song verwendete Drake eine Art von Punchlines, die seitdem vielfach wiederverwendet wurde:  One Word Punchlines . Die Pointe besteht dabei, wie der Name schon vermuten lässt, aus einem einzigen Wort. Anstatt einen Vergleich in einem Satz anzufügen, wird nur der Begriff gerappt. In der Praxis sieht das dann zum Beispiel so aus: " Swimming in the money come and find me - Nemo
If I was at the club you know I balled [bald] - chemo
" (Aus Forever von Drake ) Danach gab es viele andere US-Rapper, die mit diesem Reimschema arbeiteten, zum Beispiel Lil Wayne : " This a celebration bitches - Mazel Tov
It’s a slim chance I fall - Olive Oyl
" (Aus I'm On One ) Oder auch der mysteriöse OFWGKTA -Rapper Earl Sweatshirt : " This bigger lips in person, nigga spits some burn so earn the shit
Furnish the flow until my pocket's green - Kermit's dick
" (Aus Stapleton ) Dann dauerte es auch nicht lange, bis die ersten deutschen Rapper sich offensichtlich inspirieren ließen, so zum Beispiel Sido : " Yeah, wenn die Wirkung nachlässt, gleich nochmal dran ziehn
wenn ich fliege bleib ich aufm Teppich - Aladin
" (Aus Kein Morgen ) Oder Fler , der von Toony dafür in einer Videoansage gedisst wurde ( RapgameoneBlog : Toony Statement zum Diss gegen Motrip ): " An manchen Tagen läuft es schief und ich lass alles liegen.
Das Leben ist kein Paradies - Malediven
" (Aus Air Max ) Bisher waren viele der Ansicht, dass Drake der Trendsetter hinter dem neuen Stil sei, doch der Detroiter Rapper Big Sean meldet sich jetzt zu Wort und widerspricht diesem Gerücht. In einem Interview (Quelle: Hiphopdx.com ) behauptet Big Sean nun, er habe die Ein-Wort-Punchlines erfunden. Drake habe den Style lediglich bekannter gemacht, als er jene Lines auf Forever rappte und eine Welle von namhaften Rappern begann, es ihm gleichzutun. Big Sean brachte schon auf seinem zweiten Mixtape Lines wie folgende: " I'm supa dupa troopa
Used to the bottom - scuba.
" (Aus Supa Dupa ) Diese Technik nannte er dann Supa Dupa Flow . Ehrenhafterweise gab Drake zu, er habe sich hier von Big Sean inspirieren lassen, was diesen wiederum sehr glücklich machte: “[ Drake ] is a good dude. He was wishing me all the best. It's just tight that people in hip-hop can really be cool like that.” Big Sean  wurde von Kanye West beim Label Good Music unter Vertrag genommen, über welches er kürzlich zusammen mit Def Jam Records sein Debütalbum Finally Famous: The Album  herausgebracht hat. Wenn du dir einen Eindruck von seinen Skills verschaffen willst, kannst du dir zum Beispiel  I Do It anhören. Wenn du noch weitere Beispiele für Ein-Wort-Punchlines kennst, schreib sie in einen Kommentar!
Artist

Groove Attack by Hiphop.de