Jump'n Run-Fans kommen derzeit auf ihre Kosten. Zahlreiche Remakes diverser Klassiker (z.B. Ducktales Remastered [zur Review] oder Castle of Illusion [zur Review] ) und nun noch Der Puppenspieler , der auf den ersten Blick an Little Big Planet erinnert. Dies ist allerdings nur der erste Blick, denn beim zweiten Hinschauen wird deutlich, dass die Spielwelt durchgängig in Form von Theaterhintergründen designt ist. Für die Kunstbanausen unter Euch, die es noch nie ins Theater geschafft haben soll dies an einem Beispiel erklärt werden:

Zu Beginn sehen wir auf und ab wiegende, hintereinander gestellte Holztafeln in Wellenform. Zwischendrin schaukelt ein Schiff. Die Wellen klappen um, das Schiff verschwindet und taucht kurz darauf in einer größeren Version wieder auf. Jede dieser Szenen läuft so ab. Sofort fragt sich der geneigte Leser, ob auch die Spielfiguren an Stricken hängen wie im Puppentheater. Das tun sie nicht und so wird das klassische Theater und moderne Videospielkunst kombiniert. Die Story erzählt von einem Jungen, der zufälligerweise in das Abenteuer seines Lebens rutscht. Der fiese Mondbärenkönig hat alle Kinder in böse Kreaturen verwandelt und regiert nun die Welt. Einzig und allein eine Hexe hält dagegen - wobei sie das nicht ganz ehrenhaft durchführt. Statt selbst gegen den Mondbärenkönig anzutreten schickt sie unschuldige Kinder vor. Und zwar so lange, bis es einem gelingt, den Mondbärenkönig zu bezwingen.
 
Glückwunsch! Dein Name für die nächsten Stunden ist Kutaro und Du bist eines dieser Kinder. Das Ziel ist die goldene Schere Calibrus, mit der die Seelen der Kinder herausgeschnitten werden können - der Akt der Befreiung. Die Schere ist allerdings nur das erste Ziel und dank der Unterstützung der plappernden Begleiter Kutaros schnell befreit. Das Team besteht neben Kutaro aus der Tochter des Sonnengottes, einer Katze, dem Tiger des Mondbärenkönigs und der Hexe, die sich eigentlich nur für die mächtige Schere interessiert. Diese gibt Kutaro allerdings nicht mehr aus der Hand und selbstverständlich ist die Schere sein wichtigstes Werkzeug. Gegner zerschneiden, Kletterhilfe durch die verschiedenen Ebenen der Szene, Schalter drücken oder Brücken zu sich heranziehen - die Schere ist die Allzweckwaffe in Der Puppenspieler .

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Kollegah & Farid Bang: Auch Bushido erschließt den Gaming-Markt

Nach Kollegah & Farid Bang: Auch Bushido erschließt den Gaming-Markt

Von Michael Rubach am 24.08.2018 - 13:29

Bushido ist vor ein paar Tagen unter die Live-Streamer gegangen. Seine Begeisterung für Games teilt der EGJ-Boss in Zukunft häufiger auf dem Videoportal Twitch.

Zur Einstimmung zockte er mit seinen Fans eine Runde World of Warcraft. Eifrige Zuschauer wie der YouTuber Fumse haben auch schon ein Best-of der Aktion zusammengeschnitten:

Bushido spielt World of Warcraft auf Twitch!Bushido trifft MontanaBlack!Ansage Kollegah und Mois!

Bushido spielt World of Warcraft auf Twitch!Bushido trifft MontanaBlack!Ansage Kollegah und Mois! Bushido hat gestern am 22.08.2018 seinen ersten Twitch Livestream zum besten gegeben und hat dort World of Warcraft gespielt,über Montana Black geredet,eine Ansage an Mois und Kollegah gemacht und vieles mehr. Hier seht ihr ein Highlight Video dazu.

Vor ein paar Wochen starteten Kollegah und YouTuber Mois mit "Boss & Baron" ein ähnliches Projekt. Auch sie ließen ihre Fans an ihren Gaming-Aktivitäten teilhaben. Inzwischen hat sich das Engagement von Kollegah in diesem Bereich sogar ausgeweitet. Auf der Gamescom präsentierte er mit Farid Bang sein eigenes E-Sport-Team "JBG Gaming".

Immer automatisch die neusten Artikel zu Bushido und Kollegah bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

Bushido scheint ebenso geschäftstüchtig unterwegs zu sein und liefert mit einem Foto von der Gamescom Hinweise auf mehr Content aus diesem Bereich. Er zeigt sich dort mit dem YouTuber MontanaBlack, der in Deutschland als einer der größten Live-Streamer gilt.

Geiler Typ, geiler Tag. Danke an alle, die uns so nett auf der Gamescom empfangen haben. Danke an @montanablack freu mich auf unsere kommenden Projekte

Gefällt 123.8 Tsd. Mal, 1,183 Kommentare - Bushido (@bush1do) auf Instagram: „Geiler Typ, geiler Tag. Danke an alle, die uns so nett auf der Gamescom empfangen haben. Danke an..."

Der Beschreibung des Bildes ist zu entnehmen, dass Bushido sich auf die "kommenden Projekte" freut. Eine Zusammenarbeit zwischen dem frischen Twitch-User und dem erfahrenen Streamer deutet sich an. Dabei dürfte es sich eher nicht um eine musikalische Kollabo handeln.

Selbst einen gemeinsamen Stream mit Kollegah und Mois schließt Bushido nicht aus. Es sei "kein Ding der Unmöglichkeit", wie er auf Twitch angibt. Das ist insofern bemerkenswert, als dass "JBG 3" von Kollegah und Farid Bang voller Battle-Lines gegen Bushido und das EGJ-Camp steckt. Sogar die WoW-Leidenschaft von Bushido wurde explizit ins Visier genommen. Einem virtuellen Zusammentreffen steht das offensichtlich nicht im Weg.

Den kompletten Twitch-Stream von Bushido kannst du hier sehen. Dein Wissen rund um Hiphop in Videospielen kannst du in unserem Quiz testen:

Rap & Videospiele: Wie gut kennst du dich mit Hiphop in Games aus? (Quiz)

Von David Molke am 20.07.2018 - 16:46 PA Sports hatte es im Vorfeld mehrfach angekündigt, gestern war es dann soweit: Er hat mit "Guilty 400" einen siebzehnminütigen Disstrack gegen seinen ehemaligen Weggefährten KC Rebell veröffentlicht. Der hat mittlerweile auch schon mit einem Statement reagiert, in dem er unter anderem seinen Weggang von Banger Musik bestätigt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (2 Kommentare)

Register Now!