Filmemacher plant die "definitive" Mac Miller-Doku

Mac Millers Leben, Wirken, Schaffen und Einfluss soll anscheinend in einer Dokumentation auf Spielfilmlänge beleuchtet werden. Der Künstler ist im Alter von nur 26 Jahren viel zu früh und offenbar an einer Überdosis gestorben.

Update: C.J. Wallis nimmt vorerst Abstand von dem Projekt, nachdem die Familie von Mac Miller offenbar darum gebeten hat.

FORTYFPS FILMS on Twitter

We heard back from @christianclancy & The Estate who said the family has requested we hold off on the project at this time. We immediately compiled as the last thing we'd want is to negatively impact anyone involved, quite the opposite. 2/4

FORTYFPS FILMS on Twitter

The outpouring of support for the doc and that it was us trying to make one was humbling, and in time perhaps we will get to see it through. For now, we have hours of incredible music and thats always been more than enough. Respect/Love.... #ripmac

C.J. Wallis kündigt große Mac Miller-Doku an

C.J. Wallis will laut eigener Aussage nicht einfach nur eine Mac Miller-Doku machen. Er nimmt sich direkt vor "die definitive Mac Miller-Dokumentation" in die Wege zu leiten. Für seine Recherchen und Interviews sucht er aktuell via Twitter noch nach Leuten, von denen seine Follower meinen, dass er unbedingt mit ihnen reden müsse.

Die Doku soll für alle Fans, Freunde und die Familie des Musikers Mac Miller sein, wie C.J. Wallis ebenfalls auf Twitter erklärt. Unter dem Tweet haben sich schon viele Leute zu Wort gemeldet oder andere, in Frage kommende verlinkt.

FORTYFPS FILMS on Twitter

So, over the next year I'm going to start collecting interviews & content to make the definitive @MacMiller documentary for his family, friends & fans... Please share & tag anyone you think we need to speak with! #birdseyeview #ripmac

Wer ist C.J. Wallis? Auf der imdb-Seite des Filmemachers finden sich bereits diverse Einträge als Regisseur, Produzent, Autor und vieles mehr. Visual Designer ist C.J. Wallis ebenfalls, außerdem hat er schon mit Rap-Größen wie Wiz Khalifa, Curren$y, Rick Ross, Lil Wayne, 2 Chainz und Ty Dolla $ign zusammen gearbeitet, wie Deadline schreibt.

Kein Wunder: C.J. Wallis fungiert auch noch als Creative Director von Jet Life Records. Die Mac Miller-Doku dürfte bei ihm also in guten Händen sein. Das einzige Problem: Es dauert wohl noch eine ganze Weile, bis der Film erscheint. Bis dahin könnt ihr euch zumindest schon mal die Fader-Doku über Mac Miller oder eine der vielen anderen aus dieser Auswahl an Must See-Dokus ansehen:

Netflix & Co.: Die besten Hiphop-Dokus

Wir stellen eine Handvoll Dokus vor, die du kennen solltest.

Doku

Noch viel mehr Dokus bei Hiphop.de -

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 2 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Das Problem ist in mir": Doku über Haze online

"Das Problem ist in mir": Doku über Haze online

Von Michael Rubach am 15.04.2021 - 15:32

Nicht mehr lange und das neue Album von Haze erscheint. Im Rahmen einer STOKED Dokumentation gewährt der Karlsruher MC nun tiefere Einblicke in die Entstehung von "TagMond" und lässt das Publikum an seinem Schaffensprozess teilhaben.

Haze über die Arbeit an "TagMond" & ersten Kontakt mit Hiphop

Eine Unfall-Story rahmt die knapp 15-minütige Kurz-Doku. Die zerfetzte Milz bringt Haze nicht vom Weg ab. Es folgt ein Blick ins Studio: Der Track "Jetzt oder Nie" entsteht. Alte Schule Records-Signing Kiko76 spricht außerdem darüber, wie er und Haze überhaupt zusammengefunden haben. Dieser schildert, welche Hintergründe zu "TagMond" führten und warum die Platte ein Doppelalbum geworden ist. Wie es bei ihm mit Rap angefangen hat, weiß Haze zudem noch ganz genau:

"Irgendwann bin ich zur Rapmusik gekommen. Als ich 11 oder 12 war um den Dreh. Als die 'Marshall Mathers LP' von Eminem rauskam. Von da aus hab ich halt meine Liebe im Hiphop gefunden. Vor allem im amerikanischen Hiphop. Ich habe wie jeder damals angefangen, auf Englisch zu rappen. Später hat sich der Karlsruher Style entwickelt. Ich habe gemerkt, wie wichtig doch - vor allem im Hiphop - diese Sachen wie Akzent sind und dieses Representen der eigenen Herkunft."

Auch blickt Haze auf den Struggle, dem er zu entfliehen versucht hat. Ein Trip nach Kroatien lässt in ihm die Erkenntnis reifen: "Das Problem ist in mir". Seine persönlichen Ziele als Musiker steckt Haze direkt zu Beginn ab:

"Mein absoluter Traum natürlich: Ein Studio mit Blick aufs Meer. Das ist das Nonplusultra für mich. Das ist ein langer Weg noch bis dahin."

"TagMond" erscheint am 30. April 2021.

Haze - Jetzt oder nie [Video]

Haze rollt auf "Jetzt oder nie" durch Karlsruhe-City. Der Beat stammt von Dannemann.


Haze: Die TagMond Doku | STOKED Documentaries

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)