"Was ich dir sagen kann ist, dass Hiphop die Integration fördert" | "Deutsch ist sozusagen durch Hiphop cool geworden." - Hiphop und Streetrap

Wenn man den Zeitstreifen entlang geht, kommt man an den Punkt, an dem Aggro und Bushido erfolgreich wurden. Das war um 2004/2005. Mich würde interessieren, wie du das damals gesehen hast. Akzeptierst du Streetrap innerhalb der Hiphop Szene? Würdest du es überhaupt als Hiphop bezeichnen?
Klar, dass ist eine Form von Rap. Das ist die logische Konsequenz, das nimmt den selben Lauf wie in den USA und Frankreich. In den letzten Jahren hat sich eben diese aggressive Form von Rap durchgesetzt, diese unpolitische Selbstdarstellung von Rap. Es ist ja auch salonfähig geworden, krass zu sein, krasse Sachen zu sagen und Leute zu beschimpfen. Diese ganze Pornoscheiße ist wahrscheinlich ein Spiegelbild der Gesellschaft. Das ist eine bestimmte Form von Rap, die sich etabliert hat und wenn man über Rap spricht, denkt jeder gleich an Gangsterrap. Das ist halt das, was in den letzten fünf Jahren präsent war. Natürlich gibt es Leute, die noch wissen, wie es früher war. Aber für die Leute, die jetzt dazugekommen sind, ist das Rap. Das Gute an der Sache ist, dass Ausländer, vor allem in Berlin, jetzt ein Sprachrohr haben. Die haben jetzt jemanden, der für sie spricht. Nur bei manchen davon, muss man sich fragen, was die uns sagen wollen.

Fördert das denn die Integration oder wird die Situation dadurch teilweise verschärft, weil man Subkulturen innerhalb einer Subkultur schafft?
Das kann ich dir nicht sagen, aber was ich dir sagen kann ist, dass Hiphop die Integration fördert. Allein die Tatsache, dass auf Deutsch gerappt wird, setzt eine gewisse Kenntnis der Sprache, dem Umgang damit und auch Interesse daran voraus. Was für mich zum Beispiel eine neue Ära eingeleitet hat, war, als Afrob und Ferris MC einen Hit mit Reimemonster gelandet haben. Die haben ganz normal deutsch gesprochen, es stand auch gar nicht zur Debatte und es hat sich auch niemand gewundert. Deutsch ist sozusagen durch den Hiphop cool geworden. Das ist der Verdienst, den Hiphop geleistet hat. Dadurch ist ja auch die ganze Indie Pop Szene entstanden. Erst dadurch ist es gewöhnlich geworden, dass Deutsch in der Musik verwendet wurde. Die ganzen Jungs die mich früher ausgelacht haben, weil ich auf Deutsch gerappt habe, haben später auch irgendwann mal angefangen auf Deutsch zu rappen - spätestens seit Samy . Da kommt so ein Schwarzer daher und beherrscht diese Sprache und zeigt den Deutschen, was man damit alles anfangen kann. Mittlerweile ist es das Normalste auf der Welt, dass irgendein Tunesier, Türke, Bosnier, Pole oder Schwarzer daherkommt und auf Deutsch rappt. Das steht gar nicht mehr zur Debatte und insofern hat Hiphop in dieser Form die Integration gefördert.

Weiter: "Das macht Hiphop ja auch aus, es tut nichts zur Sache woher jemand kommt." Hiphop und Integration

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Register Now!