Karriere-Ende nach Upload-Patzer? Dardan hat "kein Bock mehr auf die Scheisse"

Dardan ist aktuell einer der spannendsten Rapper der Szene und haut Ohrwurm-Tracks sowie romantische Balladen raus, was das Zeug hält. Für Hype sorgt aber nicht nur seine Musik: Erst kürzlich hat der Stuttgarter mit einem kuriosen Boxinhalt Schlagzeilen gemacht und war in aller Munde – genauso wie heute.

Aktuell ist er aber nicht wegen seiner angekündigten Single "Favela" oder ungewöhnlichen Deluxeboxen in den Nachrichten, sondern wegen einer eher wenig erfreulichen Nachricht: Dardan will angeblich seine Karriere beenden. Das kündigte der 22-Jährige nun auf Instagram an.

Nach Upload-Fehler: Dardan kündigt Karriere-Ende an

Hintergrund sind ein paar unglückliche Ereignisse am Donnerstagabend. Geplant war eigentlich der Release seiner Single "Favela" mit dem passenden Musikvideo zur Premiere. So ganz hat das aber nicht hingehauen: Erst konnte das Video nicht auf YouTube hochgeladen werden, dann stand auch noch der falsche Song zum Stream bereit.

Titel und Cover stimmten zwar, streamen konnte man aber einen Song namens "Alexander McQueen", ein Feature mit dem französischen Künstler Heuss L'enfoiré. Inzwischen wurde der Fehler auf Spotify behoben – aber Dardan ist sichtlich enttäuscht. Und das so sehr, dass er nach dem Release von "Soko Disko" am 5. Juni keine Musik mehr machen möchte – das kündigt er jetzt zumindest an.


Foto:

Instagram: @dardan


Foto:

Instagram: @dardan

Im Anschluss hat er nicht nur seine ganzen Bilder von Instagram gelöscht und das Profilbild rausgenommen, er gibt inzwischen auch Universal Music die Schuld für die vermasselte Songpremiere – denn das Major-Label ist für seinen Vertrieb verantwortlich. Außerdem stellt er klar, dass es sich hierbei um keinen Promo-Move handele: Nach "Soko Disko" gäbe es kein Album mehr.

Universal entschuldigt sich bei Dardan

Den Fehler sieht Universal offenbar klar bei sich. In einem Entschuldigungs-Statement auf Instagram erklären sie, dass sie wohl "das falsche Master an Spotify ausgeliefert" hatten. Sie würden darüber hinaus alles dafür tun, dass die Situation geregelt wird.

Dardans Karriere-Ende: Kein Album heißt nicht gleich keine Musik

Dardans Karriere ist auf einem steilen Höhenflug. Mit drei Millionen monatliche Hörer*innen auf Spotify und regelmäßigen Releases ist der junge Rapper erfolgreicher denn je. Ein tatsächliches Karriere-Aus kommt daher erstmal sehr überraschend.

Seine Entscheidung wirkt eher wie eine emotionale Reaktion und damit nicht tatsächlich temporär. Kein weiteres Album zu machen, bedeutet für Dardan außerdem nicht der definitive Abschied von der Musik: Playlisten und Singles werden dank Streaming-Kultur immer beliebter bei Künstlern. Vielleicht überlegt sich Dardan ja einen Strategiewechsel? Was nach "Soko Disko" letztendlich passiert, wird sich zeigen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Cro, Nimo, Dardan, Reezy, Nate57 & viele mehr im Deutschrap-Update

Cro, Nimo, Dardan, Reezy, Nate57 & viele mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 14.08.2020 - 12:27

Packt die Tanzschuhe aus, denn unsere "Groove Attack"-Playlist bringt euch wie immer die heißesten Tracks der Woche. Unser dieswöchiger Coverstar Mero ist mit seinem neuen Song "Perspektive" am Start. Produziert wurde der von Juh-Dee und Young Mesh.

Cro, Dardan, Reezy & Ufo361

Cro ist zurück! Nachdem es nun knapp zwei Jahre sehr ruhig um den Stuttgarter war, scheint nun das nächste Album endlich in den Startlöchern zu stehen. Sein Markenzeichen, die Pandamaske, hat er dafür zu Grabe getragen und durch eine neue, wildere Maske ersetzt. Frei nach dem Motto: "Fall auf". Der Song ist ein Feature mit seinem Label-Signing Badchieff.

Dardan und Reezy haben sich zusammengetan, um gemeinsam mit der Community einen Hit zu produzieren. "Details" ist das Ergebnis dieses Experiments - und eins, das sich sehen lassen kann. Die Stimmen der beiden Künstler harmonieren wunderbar und die von Reezy selbst komponierte Produktion macht das Ganze zu einem absoluten Hörgenuss.

Auch Ufo hat seine neue Single "Playlist" gedroppt. Sein im Oktober erscheinendes Album "Nur für Dich" scheint einen deutlich ruhigeren Weg einzuschlagen als seine bisherigen Werke. Sowohl auf "Sh*t Changed" als auch auf seinem neuen Track zeigt sich Ufo nachdenklich und fast schon melancholisch. Trotzdem haben die Songs nicht weniger Hitpotenzial.

Nate57, Nimo & Nullzweizwei

Nate57 arbeitet scheinbar fleißig an seinem neuen Album. Die letzten Wochen gab es immer wieder neue Singles des Hamburgers, die vor allem seine Oldschool-Fans angesprochen haben dürften. Heute Nacht kam "Kleine Fische (Freestyle)" und Nate zeigt einmal mehr, warum er weiterhin den Status als einer der talentiertesten Rapper in Deutschland hat. Auf einem für ihn untypisch modernen Beat zersägt der mittlerweile 30-Jährige komplett.

Einen für ihn sehr typischen Song haut Nimo mit "To The Moon" raus. Wie in letzter Zeit gewohnt präsentiert sich die 385i-Hitmaschine äußerst dancy auf einer Produktion von PzY. Das dazu erschienene Video schlägt einen ganz anderen Ton an und widmet sich in äußerst filmischer Manier tagesaktuellen Themen und Krisen.

Nullzweizwei haben ihr Album "Etabliert" herausgebracht und dem Titel entsprechend gezeigt, wie man progressiven Sound bringen kann und gleichzeitig so klingt, als hätte man nie etwas anderes gemacht. Für "Credits" hat sich die Gruppe aus Herzogenaurach tatkräftige Unterstützung der definitiv etablierten Schwesta Ewa geholt.

Außerdem sind diese Woche neu bei Groove Attack: Ulysee, 2ara, Sam Sillah, SH und viele weitere!

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!