Curse kündigt 14-teiliges Filmprojekt an

Deutschrap-Veteran Curse packt ein ambitioniertes Projekt an. Das Mindener Urgestein beschreitet neue Wege und dreht aktuell einen Film. Unter anderem auf den Kanarischen Inseln wird das interessante Konzept verwirklicht.

Seit Ende der Tour bin ich unterwegs, um den ersten Curse Film zu drehen: eine Mischung aus Visual Album und Dokumentation. Musikvideos für alle 14 Songs von DIE FARBE VON WASSER. 14 Episoden, 14 Themen, 14 Geschichten. Eine Verbindung von Album, den Inhalten meines Podcasts MEDITATION, COACHING & LIFE und von meinem Buch STELL DIR VOR, DU WACHST AUF. Heute fliegen wir zur letzten Location um 3 Videos in 3 Tagen zu drehen. Im September geht es los mit Episode 1. Ich hab richtig Bock. #wirdreheneinencursefilm

1,343 Likes, 43 Comments - Curse (@cursezeit) on Instagram: "Seit Ende der Tour bin ich unterwegs, um den ersten Curse Film zu drehen: eine Mischung aus Visual..."

Immer automatisch die neusten Artikel zu Curse bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

Curse beschreibt sein Filmprojekt als breit angelegtes Visual Album, dass vor allem auf seinem aktuellen Werk "Die Farbe von Wasser" basiert. Zudem werde es einen dokumentarischen Anteil geben. Der Film ist entsprechend der Trackzahl seines letzten Releases in 14 Episoden aufgeteilt:

"Seit Ende der Tour bin ich unterwegs, um den ersten Curse Film zu drehen: eine Mischung aus Visual Album und Dokumentation. Musikvideos für alle 14 Songs von 'Die Farbe von Wasser'. 14 Episoden, 14 Themen, 14 Geschichten. Eine Verbindung von Album, den Inhalten meines Podcasts 'Mediation, Coaching & Life" und von meinem Buch 'Stell dir vor, du wachst auf."

Wer sich unter Visual Album nur schwer etwas vorstellen kann, wird in den Staaten fündig. Beyoncés "Lemonade" oder Frank Oceans "Endless" sind zum Beispiel filmgewordene Musikalben.

Der Titel des Films von Curse und ein konkretes Release Date des Werkes steht noch nicht fest. Irgendwann im September soll die erste Episode erscheinen. Curse verspricht, demnächst weitere Infos rauszuhauen. 

#wirdreheneinencursefilm / Unser Film erscheint in 14 einzelnen Episoden, jede enthält eine Story, eine Doku und ein Musikvideo. Gerade drehen wir die letzten 3 Videos, im September geht es los. Infos und Details gibt's in den kommenden Tagen und Wochen!

586 Likes, 18 Comments - Curse (@cursezeit) on Instagram: "#wirdreheneinencursefilm / Unser Film erscheint in 14 einzelnen Episoden, jede enthält eine Story,..."

Sein Album die "Farbe von Wasser" hat bereits mehrere Video-Singles hervorgebracht. Es wird interessant zu beobachten, wie sich das Filmprojekt von den bis dato veröffentlichten Musikvideos abhebt.

Curse - Die Farbe Von Wasser

Curse meldet sich zurück und veröffentlicht am 23. Februar 2018 mit Die Farbe von Wasser sein siebtes Studioalbum. Dabei bewegt sich der Sound des Mindeners, für den als Produzenten die Hitnapperz, .fab und die Beatgees verantwortlich sind, zwischen "Innovation, Intimität und Kopfnicken". Für Die Farbe von Wasser verspricht Curse inhaltliche Dichte, pointierte Flows, Leichtigkeit, Humor und Nahbarkeit.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Fler mit neuen Infos zu seinem Filmprojekt

Fler mit neuen Infos zu seinem Filmprojekt

Von Michael Rubach am 06.10.2021 - 13:48

Fler hat schon vor längerer Zeit einen Film angekündigt. Nun gibt er im kurzen Talk mit Rooz ein paar neue Infos zum Stand des Projekts preis. Flizzy hatte die Zusammenarbeit mit Specter letztes Jahr unter dem Titel "GOATS" angeteast. Inzwischen wurde offenbar ein passender Partner für die Umsetzung gefunden.

Fler: "Wir wollen keinen Aggro-Berlin-Film machen"

Laut Fler (jetzt auf Apple Music streamen) sind einige grundlegende Dinge bereits in trockenen Tüchern. Constantin Film werde die Produktion des Films übernehmen. Dabei wolle Fler "in jede Aufgabe involviert sein", damit das Endergebnis letztlich auch seinen Vorstellungen entspricht. Ein fertiges Drehbuch oder gar einen Drehtermin gebe es indes noch nicht.

"Es hängt nicht mehr in der Luft, dass wir den Film machen und mit wem, wir ihn machen. Wir machen ihn mit Constantin. [...] Wir telefonieren jeden Tag. Wir sind in Vorbereitung. Aber es gibt noch keinen Drehtermin und es gibt noch kein fertiges Drehbuch."

In der nächsten Zeit möchte Fler mögliche Autor*innen kennenlernen. Bei der Auswahl gehe es darum, ob diese "die Welt verstehen, die Geschichte verstehen." Bei einigen Meetings im vergangenen Jahr habe er festgestellt, dass vielen Produktionsfirmen die Aggro-Berlin-Story vorschwebte. Doch das entspricht nicht Flizzys Vision: "Wir wollen keinen Aggro-Berlin-Film machen. Wir wollen was viel Größeres machen – was viel Wichtigeres."

Fler will mit dem Soundtrack Berlin representen

Fler hat sich vorgenommen, einen "Hiphop-Film für Berlin" zu realisieren. Es soll "die Stadt erzählt" werden und "wie wir aufgewachsen sind." Auch musikalisch plant Fler, den Vibe der Hauptstadt einzufangen. Auf dem Soundtrack seien beispielsweise Taktloss und Frauenarzt am Start. Letzterer mit einem Feature von Three 6 Mafia-Legende Juicy J. Außerdem versuche Fler, weitere Deutschrap-Größen und Newcomer für das Projekt zu gewinnen.

"Ich will Kool Savas raufbekommen. Ich will, dass die Berliner Legenden drauf sein. Ich will, dass die Berliner Newcomer mit drauf sind."

Hier kannst du das komplette Gespräch zwischen Rooz und Fler sehen:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)