Nachwuchshoffnung Cro hat sich einen Vertrag bei Universal Music Publishing gesichert. Das berichtet musikmarkt.de . Sein Album soll im Frühjahr 2012 erscheinen.

Im Oktober 2011 unterschrieb Cro bei Chimperator ( News: Neuer Chimperator-Act: Cro ). Im Dezember releaste er  sein Mixtape Easy . Neben Fans und Presse, waren auch einige Musikerkollegen angetan.  Jan Delay bezeichnete Cro als " Zukunft von Deutschrap ".

Naturgemäß ebenso euphorisch, äußerten sich nun die neuen Vertragspartner. Der Senior Director A&R bei Universal Publishing , Ingo Heinzmann , sagte dazu:

" Wir freuen uns außerordentlich, dass der zur Zeit innovativste und heißeste Rapper Deutschlands seine musikalische Zukunft mit uns zusammen bestreiten wird. "

Der Geschäftsführer von Chimperator Productions , Sebastian Andrej Schweizer , äußerte sich wie folgt:

" Ich freue mich sehr, mit Universal Music Publishing einen Partner für Cro gefunden zu haben, der an sein großes Potenzial glaubt und uns helfen wird, die nächsten Schritte zu gehen. Wir freuen uns alle sehr auf die Zusammenarbeit und ich denke, wir können 2012 einiges erreichen .“

Die Bereiche Label, Management, Live und Verlag werden bei Chimperator getrennt gehandhabt. Cro hat mit Chimperator einen Mangement- und Künstlervertrag unterschrieben. Als Verlag entschied man sich nun für Universal Publishing . Die eigene Verlagsedition von Chimperator ist dagegen bei Sony untergebracht.
Chimperator arbeitet in einem anderen Bereich bereits mit Universal : Für Die Orsons hat man einen Bandübernahme Vertrag mit Universal Music , die kommenden zwei Alben der Orsons erscheinen also über das Majorlabel Universal .
Bei Chimperator Live , der Booking-Agentur von Chimperator , hatte kürzlich Ahzumjot unterschrieben ( News: Ahzumjot bei Chimperator Live ).

Alle Unklarheiten beseitigt? Dann bleibt nur noch abzuwarten, wann und wie das erste offizielle Album von Cro erscheint.

Folge dem Autor  Sven Romberg  auf Twitter.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"So zieht sich Playboi Carti heute an": Badchieff feiert Tokio Hotels Einfluss

"So zieht sich Playboi Carti heute an": Badchieff feiert Tokio Hotels Einfluss

Von Till Hesterbrink am 11.09.2021 - 13:08

Die meisten dürften sich gut an eine Zeit zurückerinnern, in der aus Sicht der Hiphop-Welt wenig Verständnis für das Schaffen von Tokio Hotel aufgebracht werden konnte. Die einstige Teenieband hat allerdings den Test der Zeit überstanden und ist auch heute noch präsent. Mittlerweile sogar im Hiphop. Cro-Signing Badchieff (jetzt auf Apple Music streamen) featurte die Vier auf der Single "Sorry Not Sorry" zu seinem Debütalbum. Mit Aria hat er im Interview über das Feature und den Einfluss von Tokio Hotel gesprochen.

Badchieff & Tokio Hotel: "Sorry Not Sorry"

Im Zuge seines am Freitag erschienenen ersten Albums "Chieff Loves You" war Badchieff bei Aria im Interview zu Gast. Dabei kam die Sprache natürlich auch auf "Sorry Not Sorry", Chieffs Tokio Hotel-Feature. Der 22-Jährige zeigte sich begeistert über den Einfluss und auch den Mut, den die Band damals an den Tag legte.

Zu ihrer Zeit sei es noch nicht so normal gewesen, sich exzentrisch anzuziehen, wie es heute wohl ist. Dieser Mut sei zu bewundern und der Vibe sollte dann auch im gemeinsamen Song festgehalten werden; eine Hausparty-Hymne, für das man selbst sein.

Mittlerweile sei diese Akzeptanz gegenüber dem Aufbrechen von Rollenbildern auch im Hiphop in Teilen angekommen.

"Letztens habe ich Bilder von ihm gesehen und war so: 'So zieht sich Playboi Carti heute an'. Die Hose, das Fit, es war das. [...] Und wir haben früher gelacht, klar. Aber Lil Uzi und Playboi Carti, die machen nix anderes."

Neben Tokio Hotel sind auf "Chieff Loves You" auch TYM, BabyJoy, Yecca und natürlich sein Labelboss Cro vertreten. Wie Badchieffs Kontakt zu Cro zustande gekommen ist und warum Liebe der rote Faden seines Debütalbums ist, könnt ihr euch im Interview mit Aria auf Apple Music reinziehen:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)