Cro spricht über mangelnden Erfolg von "tru." & seine neue Maske

Cro ist zurück! Mit neuem Sound ("Fall auf"), neuer Maske und einer innovativen Promophase lässt er kaum einen Stein auf dem anderen. Er nimmt sich diese künstlerische Freiheit, obwohl sein letztes Album "tru." den kommerziellen Erwartungen eher nicht gerecht geworden ist. Im Rahmen von Arias Show "HYPED Radio" blickt der (offenbar ehemalige) Pandamaskenträger auf seine vorige Platte zurück und gibt ein Update zu der Frage, ob er sich je unmaskiert zeigen wird.

Cro misst "tru." nicht an Verkaufszahlen

Cro im September 2017 veröffentlichtes Album "tru." legte den Fokus hörbar auf eine künstlerische Weiterentwicklung. Trotz einer Goldenen Schallplatte für die Single "Unendlichkeit" fiel Cro hier vor allem durch Experimentierfreude auf. Wie er erklärt, tauschte er die Hit-Lastigkeit gegen "Message" und "Musikalität". Dabei bleiben die Verkaufszahlen ein bisschen auf der Strecke. Für seinen persönlichen Weg war das Album dennoch ein voller Erfolg:

"Für mich war das gar nicht so unerfolgreich. Für mich war das eigentlich noch erfolgreicher als die anderen, weil es andere Dinge aufgeladen hat als mein Konto: Meine Persönlichkeit und auch hab ich neue Leute hinzugewonnen, die bisschen tiefer graben. Von dem her: geil, super Album und ich feier es immer noch."

Wie sich dieser Zugewinn an Tiefe in seinem neuen Projekt widerspiegelt, können Fans anhand von "Fall auf" nachvollziehen. Auf Bali habe Cro Gitarre gelernt und sich außerdem menschlich weiterentwickelt. Der Aufenthalt auf der indonesischen Insel, die er inzwischen als sein "Zuhause" begreift, habe ihn zudem "zurückgeholt". Er sei durch den Ruhm "volle Kanne" abgehoben gewesen.

Über sein wahres Gesicht wird das Publikum offenkundig auch in Zukunft im Unklaren lassen. Cro bevorzugt eine klare Trennung von Kunstfigur und Privatperson – die Maskierung könnte sich dafür aber noch häufiger verändern:

"Für mich gehört es dazu. Hinter dem Ganzen steckt Carlo. Er ist der Typ ohne Maske. Würd ich ohne Maske als Cro auftreten, dann wäre ich ja Carlo. Für mich passt das nicht ganz. Ich hab mich freigespielt von der einen Maske schon mit 'tru.' damals und ich glaube, in Zukunft wird es einfach wilder. Bis es irgendwann ein riesen Maskenball wird vielleicht."

Die gesamte Folge HYPED Radio kannst du hier auf Apple Music hören.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Veysel über seine Zukunft als Schauspieler & "Hitman 2"

Veysel über seine Zukunft als Schauspieler & "Hitman 2"

Von Michael Rubach am 02.06.2021 - 16:15

Veysel hat in den letzten Jahren des Öfteren offenbart, dass er sowohl als Musiker als auch als Schauspieler auf höchstem Level abliefern kann. Genau auf diese beiden Bereiche geht er nun unter anderem in einem neuen Interview mit Aria Nejati bei Apple Musics HYPED Radio ein. Der Bela Boy erklärt (hier anhören), warum es nach "4 Blocks" nur vereinzelt zu weiteren Schauspiel-Engagements gekommen ist und wie es um neue musikalische Projekte steht.

Nach "4 Blocks" schaut Veysel bei Rollenangeboten genau hin

Mit seiner Rolle in der TNT-Produktion "4 Blocks" hat Veysel ein Stück deutsche Fernsehgeschichte geschrieben. Seine Darstellung des Gangstas Abbas Hamady überzeugte Publikum und Kritiker*innen gleichermaßen. Die dritte (und mutmaßlich letzte) Staffel lief erstmals im Herbst 2019. Wie sieht es mit weiteren Auftritten als Schauspieler aus? Veysel wäre offenbar bereit und schaut sich um. Nur Projekte, die seinen eigenen Qualitätsansprüchen genügen, scheinen ihm dabei selten zu begegnen.

"Ich greif schon an. Ich guck schon. Ich hör mich auch um, aber ich bin jetzt nicht so einer, der auf jeden Sattel steigt [...]. Also ich denke mal, ich kann mehr als nur diese typische Sparte da spielen – diesen harten Gangster. Ich meine, so wie '4 Blocks' voll offen war sowas anzugehen, was Neues auch in diesem Stil, auch auf diesem Niveau zu machen – was auch Kameratechnik und Bild angeht. Das hat alles super ausgesehen. Das fehlt in den deutschen Serien. Da hab ich keinen Bock auf Billoproduktionen. Ich will niemanden schlecht reden, aber ich will nicht bei TVNOW auftreten, bei irgendsoeiner Serie. Wenn man schon auf so einem Step ist wie '4 Blocks'. Warum Steps zurückmachen? Ich will Steps up machen und nicht down."

Veysel will "Hitman 2" bringen

Das letzte Album von Veysel "Fuego" erschien 2018. Noch ein Jahr zuvor droppte er "Hitman". Mit der Platin-Single "Kleiner Cabrón" ist der bisher erfolgreichste Song in Veysels Karriere auf dem Release vertreten. Den ersten Teil zu übertrumpfen, schwebt dem Essener Rapper nicht vor. Dennoch hat er es mit seinem neuen Album "Hitman 2" dem Titel entsprechend auf neue Hits abgesehen. Was die Namen von möglichen Kollabopartner*innen angeht, hält sich Veysel vorerst bedeckt. 

"Ich will jetzt nicht jeden Feature-Gast drauf verraten, aber das Ding ist ja, wir wollen 'Hitman 2' bringen. Aber natürlich keiner kann 'Hitman 1' toppen. "Hitman 2" ist 'ne Sache, wo ganz viele Hitmaker auf einem Album sind. Das ist 'Hitman 2'. Ich hab alle, die einen sehr guten Namen haben im Game und wo ich sage, das sind auf jeden Fall Hitmaker, aufs Album gepackt."

Mit "Schiessen" erschien kürzlich ein gemeinsamer Track von Veysel und Kontra K. Die komplette Folge HYPED Radio, bei der auch noch die Newcomerinnen Bounty & Cocoa ihre Kennenlerngeschichte erzählen, kannst du dir jetzt auf Apple Music anhören:

Veysel auf Apple Music

Geh mit Musik auf Entdeckungsreise. Hör dir Veysel - einen Streaming-Radiosender - auf Apple Music an.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)