Cro spricht über mangelnden Erfolg von "tru." & seine neue Maske

Cro ist zurück! Mit neuem Sound ("Fall auf"), neuer Maske und einer innovativen Promophase lässt er kaum einen Stein auf dem anderen. Er nimmt sich diese künstlerische Freiheit, obwohl sein letztes Album "tru." den kommerziellen Erwartungen eher nicht gerecht geworden ist. Im Rahmen von Arias Show "HYPED Radio" blickt der (offenbar ehemalige) Pandamaskenträger auf seine vorige Platte zurück und gibt ein Update zu der Frage, ob er sich je unmaskiert zeigen wird.

Cro misst "tru." nicht an Verkaufszahlen

Cro im September 2017 veröffentlichtes Album "tru." legte den Fokus hörbar auf eine künstlerische Weiterentwicklung. Trotz einer Goldenen Schallplatte für die Single "Unendlichkeit" fiel Cro hier vor allem durch Experimentierfreude auf. Wie er erklärt, tauschte er die Hit-Lastigkeit gegen "Message" und "Musikalität". Dabei bleiben die Verkaufszahlen ein bisschen auf der Strecke. Für seinen persönlichen Weg war das Album dennoch ein voller Erfolg:

"Für mich war das gar nicht so unerfolgreich. Für mich war das eigentlich noch erfolgreicher als die anderen, weil es andere Dinge aufgeladen hat als mein Konto: Meine Persönlichkeit und auch hab ich neue Leute hinzugewonnen, die bisschen tiefer graben. Von dem her: geil, super Album und ich feier es immer noch."

Wie sich dieser Zugewinn an Tiefe in seinem neuen Projekt widerspiegelt, können Fans anhand von "Fall auf" nachvollziehen. Auf Bali habe Cro Gitarre gelernt und sich außerdem menschlich weiterentwickelt. Der Aufenthalt auf der indonesischen Insel, die er inzwischen als sein "Zuhause" begreift, habe ihn zudem "zurückgeholt". Er sei durch den Ruhm "volle Kanne" abgehoben gewesen.

Über sein wahres Gesicht wird das Publikum offenkundig auch in Zukunft im Unklaren lassen. Cro bevorzugt eine klare Trennung von Kunstfigur und Privatperson – die Maskierung könnte sich dafür aber noch häufiger verändern:

"Für mich gehört es dazu. Hinter dem Ganzen steckt Carlo. Er ist der Typ ohne Maske. Würd ich ohne Maske als Cro auftreten, dann wäre ich ja Carlo. Für mich passt das nicht ganz. Ich hab mich freigespielt von der einen Maske schon mit 'tru.' damals und ich glaube, in Zukunft wird es einfach wilder. Bis es irgendwann ein riesen Maskenball wird vielleicht."

Die gesamte Folge HYPED Radio kannst du hier auf Apple Music hören.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Capital Bra wird im Madame Tussauds verewigt

Capital Bra wird im Madame Tussauds verewigt

Von Alina Amin am 06.07.2021 - 13:10

Capital Bra (jetzt auf Apple Music streamen) wurde im Berliner Madame Tussauds als Wachsfigur verewigt. Das enthüllte er gestern Abend in seiner Instagram-Story. Eine Überraschung ist es nicht: Mit seinen 22 Nummer-eins-Hits und 49 Goldenen Schallplatten hat sich Capi als einer der größten deutschen Musiker etabliert. Seine Figur steht damit neben Größen wie Angela Merkel.

Capital Bra bekommt eine Wachsfigur im Madame Tussauds

Was ihm die Wachsfigur bedeutet, erklärte Capital Bra in seiner Instagram-Story. Dort nahm er Fans dabei und teilte die Enthüllung der Figur vor Ort im Museum. Er könne es kaum glauben und sei sehr dankbar dafür, dass er es so weit geschafft habe. Außerdem erklärt er, dass das Madame Tussauds ihm in der Schulzeit verwehrt geblieben wäre. 

"Wir fahren gerade da hin, wo ich damals nicht einmal zum Wandertag mit durfte. Und ich wollte wirklich einmal Danke sagen an alle. Es ist unglaublich, ich hab es erst mal selber nicht geglaubt, dass es so ist, wie es ist. Auf jeden Fall ein großer Schritt von meiner Karriere, ich bin sehr dankbar an alle."

In seinem Instagram-Feed können Fans den echten Capi neben dem Wachs-Capi bestaunen und bekommen schon mal einen Eindruck von dem, was sie bei einem Besuch des Museums erwartet.

Deutsche Rapper im Madame Tussauds: Eine Rarität

Mit seiner Wachsfigur ist Capital Bra übrigens einer von wenigen Deutschrappern, die es ins berühmte Wachsfigurenkabinett geschafft haben und der erste Rapper von der Straße, der mit einer Wachabbildung geehrt wird. Als erster deutscher Rap-Artist bekam Cro 2016 seine eigene Figur aus Wachs, damals im Wiener Ableger der Museums-Reihe. Diese wurde 2017 nach Berlin verschoben. 

Ein Rapper, dem es das Madame Tussauds wohl nicht so angetan hat, ist Sido. Er lehnte letztes Jahr eine Anfrage des Museums ab. Bei Kurt Krömer erklärte er, dass er sich das nicht vorstellen könne. Die US-Rapper haben es übrigens deutlich leichter, ins Madame Tussauds zu kommen. Sowohl Legenden wie 2Pac als auch Ikonen wie Snoop Dogg und Diddy sind in den internationalen Ausstellungen zu sehen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!