Cro hilft beim "unverhältnismäßigsten Heiratsantrag" ever

Die Crew der ProSieben-Show "Late Night Berlin" hat keine Kosten und Mühen gescheut, um einen wirklich aufwendigen Heiratsantrag auf die Beine zu stellen. Mittendrin: Cro. Er supportet die Aktion mit einer besonderen Version seines Hits "Easy". Das weiß die Hauptdarstellerin des Spektakels jedoch nicht so richtig zu würdigen.

Cro liefert den Soundtrack zum Verlobungs-Movie

"Late Night Berlin"-Moderator Klaas Heufer-Umlauf und sein Team haben sich zum Ziel gesetzt, den "wahrscheinlich unverhältnismäßigsten Heiratsantrag überhaupt" durchzuziehen. Ein "Late Night Berlin"-Zuschauer hatte im Vorfeld um ein wenig Hilfe gebeten.

Bei so einer Bitte fährt Klaas Heufer-Umlauf ganz groß auf. Der Plan: Einen Film drehen. In der Hauptrolle ist die Freundin (und vielleicht bald Ehefrau) des Zuschauers zu sehen nur weiß sie davon nichts. In unterschiedlichen Kapiteln werden dabei verschiedene Film-Genres aufgegriffen. Es geht von Arthouse über Action-Movie bis zum romantischen Finale. Bei der Umsetzung dieses Vorhabens war ein 60-köpfiges Filmteam beteiligt. Support gibt es von den Schauspieler*innen Nilam Farooq, Edin Hasanovic, Gizem Emre, Sabin Tambrea und Jan Georg Schütte – und nicht zuletzt von Cro (jetzt auf Apple Music streamen).

Dieser ist für den Soundtrack des Streifens zuständig. Er bringt seinen Hit "Easy" mit einem Text, der auf das Kennenlernen des Paares zugeschnitten ist. Das hilft aber zunächst wenig. Die Frau, um die sich alles dreht, registriert bei einem Aufenthalt im Restaurant nicht, dass es in dem Song, der da aus den Boxen kommt, um sie geht. Cro zieht trotzdem durch und kann von sich behaupten, Teil dieser wohl unvergesslichen Überraschung gewesen zu sein.

Hier kannst du den kompletten Verlobungsfilm ansehen:

Kategorie