Nach Corona-Erkrankung: US-Rapper Fred The Godson ist verstorben

Der US-Rapper Fred The Godson hat den Kampf gegen das Coronavirus verloren. Der 35-Jährige verstarb gestern in einem New Yorker Krankenhaus. Er hatte Anfang April publik gemacht, sich mit dem Virus infiziert zu haben.

Fred The Godson stirbt nach Corona-Erkrankung

Zuletzt hieß es, dass Fred The Godson Fortschritte bei der Genesung machen würde. Vor ein paar Wochen veröffentlichte er ein Bild, das ihn an einem Beatmungsgerät in einem Krankenbett zeigte.

FRED THE GODSON on Twitter

I'm in here with this Covid-19 shit! Please keep me in y'all prayers!!! #GodIsGreat

Berichten zufolge soll Fred The Godson unter Asthma gelitten haben. Seine Frau erklärte bereits nach der Diagnose, dass es sich so anfühlen würde, als liege ihr Mann im Sterben. Der Tod des Rappers ist nun traurige Realität.

Angehörige haben die Meldung gegenüber US-Portalen bestätigt. Freunde und Kollegen von Fred The Godson verbreiteten die Nachricht über den Verlust des Rappers gestern zunächst auf Social Media.

Fred The Godson war 2011 Teil der XXL Freshman Class – mit unter anderem Kendrick Lamar, Meek Mill, YG und Mac Miller.

Zu Lebzeiten arbeitete der lyrische MC mit Pusha T und Diddy zusammen. 2020 veröffentlichte er bereits zwei Projekte: die Soloplatte "Payback" und die Kollabo "Training Day" mit Jay Pharoah.

Fat Joe, French Montana & Nas nehmen Abschied

Viele bekannte Namen der US-Szene trauern um den wortgewaltigen MC aus der Bronx. Fred The Godson hinterlässt seine Ehefrau und zwei gemeinsame Kinder.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


My little brother ooooh how sad am i, i prayed and prayed and prayed for you all night long. So many dreams so many conversations so many great times we had. I am in shock to say the least i love you soooooooo much little brother it’s been years since i felt this pain. I always wanted the best for you, i played you all my important songs to get your feed back i respect you so much as an artist. Why the GOOD die young i was soooooooo proud of you little brother. Maybe now the world will pay attention to your greatness you was always my favorite. God have mercy on his soul for he was a good man , a family man as loyal as they come. I pray that you with PUN and the fellas tell them we gavem hell out here in the world. God bless your wife your family your kids and my brother Arsonist i know Fred loves you and to the whole Hip Hop community we lost an incredible talent one of the last Mohicans

Ein Beitrag geteilt von FAT JOE (@fatjoe) am

Alchemist Type Beat on Twitter

Long live Fred The Godson .

Lloydbanks on Twitter

Rest In Peace Fred the Godson

Verlässliche sowie hilfreiche Informationen zu Corona und COVID-19 stellen zum Beispiel die WHO oder die Webseite der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung zur Verfügung. Aktuelle Entwicklungen und Daten finden sich zudem auf der Page vom Robert Koch Institut.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nicki Minaj wird in den USA zum Impfgegner-Idol

Nicki Minaj wird in den USA zum Impfgegner-Idol

Von Leon Schäfers am 19.09.2021 - 17:25

Nur wenige Tage ist es her, als Nicki Minaj zahlreiche Tweets zu ihrer skeptischen Einstellung gegenüber der Corona-Impfung abgegeben hatte. Mithilfe ihrer Meinung versuchte sie zu erklären, wieso sie nicht an der Met Gala am vergangenen Montag teilnehmen könne. Nun haben Nickis Tweets in der Folge eine Reihe an kuriosen Ereignissen ausgelöst: Die Rapperin wurde nicht nur vom Weißen Haus kontaktiert, sie wurde außerdem auf Demos von amerikanischen Impfgegner*innen idolisiert.

Nicki Minaj-Flagge auf Anti-Vax-Demos

Die Corona-Impfung sei verpflichtend und sie selbst habe noch nicht genug Forschungen angestellt  das führte Nicki Minaj (neben ihrem jungen Sohn, um den sie sich kümmern muss) als Grund an, nicht an der Met Gala teilnehmen zu können. Sie lieferte noch weitere Contra-Argumente gegen die Impfung an, die in den Augen vieler Fans eher fragwürdig erschienen. Für die US-amerikanische Impfgegnerschaft scheinen Nickis Tweets aber gefundenes Fressen zu sein.

Ein User auf Twitter veröffentlichte kürzlich ein Bild von einer Anti-Vax-Demo in den Vereinigten Staaten. Zu sehen ist dort ein Mann, der die Flagge der USA hochhält. Vorne drauf posiert eine patriotisch salutierende Nicki Minaj in farblich abgestimmtem BH. Die Nicki-Flagge ist zwar schon einige Jahre alt, macht sich mittlerweile aber wohl gut auf etwaigen Demos. Der Kommentar des Twitter-Users bleibt nüchtern und stumpf:

"They're flying Barb flags at anti-vaxx rallies."

Nicki Minaj-Fans werden oftmals als "Barbz" bezeichnet. Den Tweet samt Bild kannst du dir hier anschauen:

Die schiere Absurdität dessen lassen Twitter-User*innen natürlich nicht unkommentiert. Eine Userin postet als Antwort etwa ein TikTok-Video, das als parodiehafte Anlehnung an Nickis Tweet über Impotenz und Hodenschwellungen als Impfnebenwirkungen dienen soll. Zwei junge Männer posieren vor der selben Flagge, die auch auf der Demo zu sehen war und sprechen der Rapperin eine Art Treueschwur aus.

Weitere Twitter-Nutzer machen sich über die nun scheinbar neu erschlossene Nicki Minaj-Zielgruppe lustig.

Weißes Haus bietet Nicki Minaj Aufklärung an

Die bizarre Geschichte geht aber noch weiter: Wenige Tage nach ihren kritisch beäugten Tweets zur Corona-Impfung wandte sich Nicki nochmals an ihre Twitter-Community. Sie erzählt, dass sie eine persönliche Einladung vom Weißen Haus, dem Regierungssitz des US-amerikanischen Präsidenten, erhalten habe. Dort könne sie an einem Aufklärungsgespräch über die Impfung teilnehmen. Sie bestätigte umgehend, dass sie die Einladung annehmen werde.

Des weiteren bot sie ihrer Community an, Fragen unter ihrem Tweet stellen zu können, die sie bei ihrem Gespräch im Weißen Haus stellen soll. Sie kündigte außerdem an, das Gespräch im Zuge der Transparenz in Echtzeit übertragen zu wollen. Wann das Gespräch stattfinden wird, hat Nicki Minaj bislang jedoch noch nicht bekanntgegeben.

Wenn du all ihre Tweets zur Corona-Impfung lesen und ihre Argumente gegen die Impfung nachvollziehen möchtest, kannst du das hier tun:

Nicki Minaj verwirrt Fans mit Aussagen zur Corona-Impfung

Kurzzeitig hielt sich gestern das Gerücht, dass Nicki Minaj bei der diesjährigen Met Gala erscheinen würde. Seit der Geburt ihres Babys vor knapp einem Jahr zeigte die Rapperin sich nur noch äußerst selten in der Öffentlichkeit. Über Twitter meldete sich Nicki zu Wort und erklärte, warum sie nicht bei der Gala erscheinen würde.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!