Corona: Balenciaga & Saint Laurent produzieren Schutzmasken statt High Fashion

Auch in der oberen Liga der Fashion-Industrie führt die Corona-Krise zu eher ungewöhnlichen Maßnahmen. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, fahren verschiedene Luxuslabels einen solidarischen Kurs: Saint Laurent und Balenciaga werden ihre Ressourcen dafür einsetzen, Gesichtsmasken herzustellen.

Balenciaga & Saint Laurent sollen das Gesundheitswesen unterstützen

Wie der französische Mutterkonzern Kering mitteilt, möchte man helfen, mögliche Engpässe bei den begehrten Masken abzufedern. Bei unseren Nachbarn in Frankreich droht - wie fast überall - Schutzkleidung rar zu werden.

Kering will dafür sorgen, dass sich das medizinische Personal auch weiterhin situationsgerecht kleiden kann. Sobald die Materialien sowie die Produktionsprozesse offiziell genehmigt sind, sollen dort, wo sonst nicht ganz billige Kleidungsstücke entstehen, Atemmasken im Fokus stehen.

Balenciaga on Twitter

While respecting protective safety measures, Balenciaga will begin to produce masks which, once approved by the relevant authorities, will be donated to the French health services.

Balenciaga on Twitter

In the days ahead, @KeringGroup will provide the French health service with 3 million surgical masks, which the Group will purchase and import from China.

Auch plant der Konzern 3 Millionen chirurgische Masken aus China zu importieren und diese ebenfalls dem französischen Gesundheitswesen zur Verfügung stellen. Zu Kering gehört zudem Capitals Bras Lieblingslabel Gucci, das in Italien ansässig ist. An das bisher am stärksten vom Coronavirus gebeutelte Land sollen ebenso über eine Million chirurgische Masken sowie medizinische Schutzkleidung gehen – hergestellt von Gucci. Ende Januar hatte Kering zusammen mit LMVH (Louis Vuitton Moët Hennessy) und weiteren Konzernen bereits mehrere Millionen im Kampf gegen Corona gespendet.

gucci on Twitter

@KeringGroup supports the fight of the Covid-19 virus in France, Italy and China, together with #Gucci, which aims to donate up to 1.1 million surgical masks and 55,000 medical overalls to Italian hospitals and healthcare workers in the coming weeks. More https://t.co/vIDce2VevC https://t.co/Iwhzm0Gkwg

Dior & Givenchy sorgen für Desinfektionsmittel

Kerings Konkurrent LMVH zeigt sich aktuell auch nicht untätig. Statt Parfum für die Brands Dior oder Givenchy abzufüllen, wurde in den Werken auf Desinfektionsmittel umgesattelt. 40 Millionen Atemschutzmasken hat der Weltmarktführer für Luxusgüter darüber hinaus aus China angefordert, um Frankreich für die kommenden Wochen und Monate zu rüsten.

Dior on Twitter

Because we care about your health and mostly those who protect us on the front lines. Since Monday, Dior has dedicated its production site to produce large quantities of hydroalcoholic gel for free delivery to the French health authorities. #StaySafe #DiorStandsWithYou

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Positiver Corona-Test: YNW Melly drängt auf Haftentlassung

Positiver Corona-Test: YNW Melly drängt auf Haftentlassung

Von Michael Rubach am 03.04.2020 - 17:01

YNW Melly ist offenbar positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der momentan inhaftierte Multi-Platin-Rapper ("Murder On My Mind") will die Diagnose dafür nutzen, um an seinen Haftbedingungen zu arbeiten. Er möchte nämlich seinen Platz hinter Gittern vorzeitig verlassen.

YNW Mellys Anwalt kritisiert die hygienischen Zustände im Gefängnis

Via Instagram kommunizieren Vertreter des Rappers regelmäßig mit der Außenwelt. Auf der Plattform wurde nun auch mitgeteilt, dass YNW Melly beantragt, unter Auflagen freigelassen zu werden.

"Er wird einen Antrag auf eingeschränkte Freilassung stellen, in der Hoffnung auf eine bessere Versorgung, da Gefängnisse nicht auf die Behandlung dieses neuen Virus vorbereitet sind."

YNW Mellys Anwalt Bradford Cohen sagte zudem gegenüber South Florida Sun Sentinel, dass die Gefängnisse in den USA eine "extrem gefährliche Situation" herstellen würden. Er kritisiert die seiner Meinung nach nicht angemessenen Hygienebedingungen. Die USA stehen aktuell bei fast 250.000 bestätigter Corona-Fälle und sind damit weltweit führend. Das legt die Seite der Seite der Johns Hopkins Universität offen.

YNW Melly wartet auf seine Verhandlung vor einem Gericht in Florida. Dem Rapper wird vorgeworfen, zwei seiner Freunde ermordet zu haben. Er bestreitet das Verbrechen. YNW Melly droht bei einer Verurteilung die Todesstrafe.

US-Rapper YNW Melly droht offenbar die Todesstrafe

YNW Melly sitzt seit Februar im Gefängnis, weil er zwei Freunde ermordet haben soll. Ihm droht nun offenbar die Todesstrafe, wie unter anderem TMZ und Pitchfork berichten. Der Fall rund um YNW Melly s Anklage war sowieso schon heftig genug: Der Rapper soll zwei seiner besten Freunde erschossen haben soll.

Ein Kollege von YNW Melly ist grade aus der Haft entlassen worden, weil das Coronavirus eine zu große Gefahr für seine Gesundheit darstellt.

6ix9ine darf das Gefängnis vorzeitig verlassen

Von Michael Rubach am 18.02.2020 - 09:59 Eminem hat eigens für das Überschreiten der Schallmauer von einer Milliarde Youtube-Klicks auf sein Video zu " Rap God" eine Website einrichten lassen. Diese Zahl scheint selbst für die erfolgsverwöhnte Raplegende keine Alltäglichkeit zu sein. Eine Milliarde, das entspricht grob einem Achtel der aktuellen Weltbevölkerung.

Verlässliche sowie hilfreiche Informationen zu Corona und COVID-19 stellen zum Beispiel die WHO oder die Webseite der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung zur Verfügung. Aktuelle Entwicklungen und Daten finden sich zudem auf der Page vom Robert Koch Institut.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)