Chris Rocks Bruder möchte mit Will Smith boxen
Collage aus Will Smith und Will Smiths Ohrfeige gegen Chris Rock

 

Chris Rock hält sich weiterhin relativ bedeckt, was die Ohrfeige von Will Smith bei der diesjährigen Oscar-Verleihung angeht. Dafür äußert sich jetzt sein Bruder, Kenny Rock. Der hat gerade einen Vertrag bei einer Agentur für Promi-Boxkämpfe unterschrieben. Und einen Wunschgegner hat er scheinbar auch schon.

Chris Rocks Bruder will gegen Will Smith kämpfen

TMZ hat sich den Bruder des Comedians nach der Vertragsunterzeichnung geschnappt und ein spontanes Interview mit ihm geführt. Ein Gegener für den Kampf im Juni gebe es noch nicht. Stellen würde sich Kenny Rock allerdings jedem, gibt er bekannt.

Ob Will Smith und Kennys Bruder Chris Rock auch in den Ring steigen sollten, verneint er hingegen. Will solle lieber mit ihm kämpfen. Sorgen aufgrund der Größenunterschiede würde er sich da nicht machen. Er würde Will Smith "ohne Wenn und Aber" schlagen. Im wahrsten Sinne des Wortes.

"Ich sollte mit Will Smith in den Ring steigen."

Eine Nachricht an Will Smith hätte er nicht, er wolle einfach seine Hände, beziehungsweise seine Fäuste, sprechen lassen.

Zum Schluss gibt er noch seine Einschätzung zu dem aktuellen Verhältnis zwischen seinem Bruder und Will Smith. Er glaube nicht, dass Chris Rock die Entschuldigung von Will angenommen hat oder plane dies zu tun. Mit Chris darüber gesprochen habe er aber nicht.

Chris Rock will sich nicht zur Ohrfeige äußern

Möglicherweise könnte das daran liegen, dass Kenny nicht ausreichend Kleingeld mit an den Tisch gebracht hat. Immerhin hat Chris Rock kürzlich erklärt, sich nicht zu der Ohrfeige äußern zu wollen, es sei denn, er werde dafür bezahlt.

Einige Späße während seiner aktuellen "Ego Death"-Tour kann er sich dann aber doch nicht verkneifen:

Genre

Groove Attack by Hiphop.de