Doch kein Boxkampf? Chris Brown kneift angeblich und Soulja Boy lacht ihn aus

Es sieht so aus, als würden Chris Brown und Soulja Boy vielleicht doch nicht in den Ring steigen. Wie wir bereits berichteten, bekriegen sich die beiden Streithähne seit Wochen mit den verschiedensten Mitteln, die das Internet zu bieten hat.

Nachdem schon feststand, dass die beiden ihren Beef von Angesicht zu Angesicht in einem Boxkampf klären wollten und sich Mike Tyson und Floyd Mayweather beziehungsweise Evander Holyfield als Boxtrainer organisierten, scheint Chris Brown laut Soulja Boy jetzt doch kalte Füße zu bekommen. Am Sonntag twitterte er, dass Chris Brown Angst hätte, gegen ihn zu kämpfen:

"Unterschreibe den Vertrag, du verdammter Feigling, und bereite den Boxkampf vor."

"Offensichtlich will er nicht kämpfen, also werde ich ihn in Ruhe lassen. Der Streit ist vorbei, nur sagt ihm, er soll mich nicht wegen einer Frau anrufen."

Der Twitter-Beef entstand damals, als Soulja Boy ein Bild von Chris Browns Ex-Freundin Karrueche Tran likte und mit Herz-Emojis kommentierte. Chris Brown soll Soulja Boy direkt angerufen haben, um ihm Schläge anzudrohen.

Ein sehr erwachsener Streit, der wohl genauso erwachsen enden wird. 

Soulja Boy on Twitter

Can't believe this nigga scared to fight me sign the contract Bitch Ass nigga set up the boxing match

Soulja Boy on Twitter

Nigga talked all that Shit just to back down and not sign the paper work. Not about that life. No action. Don't wanna hear about this ever

Soulja Boy on Twitter

Obviously he don't wanna fight , so I'm gonna leave him alone. Beef over just tell him don't call my phone over a girl. That was 2nd time

Soulja Boy hat Floyd Mayweather als Boxtrainer gefeuert und bereits legendären Ersatz gefunden

Dass Chris Brown und Soulja Boy Beef haben und diesen in einem Boxkampf klären wollen, weiß mittlerweile gefühlt jeder. Während Mike Tyson Chris Brown trainiert und kürzlich sogar einen Disstrack gegen Soulja Boy veröffentlichte, holte dieser sich eigentlich Unterstützung von Boxprofi Floyd Mayweather.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Beef mit Banger: Miami Yacine erklärt, warum er nie Farid Bang & 18 Karat geantwortet hat

Beef mit Banger: Miami Yacine erklärt, warum er nie Farid Bang & 18 Karat geantwortet hat

Von Marcel Schmitz am 29.01.2020 - 14:27

Miami Yacine spricht im exklusiven Interview mit Aria über den Beef mit Banger Musik. Der Rapper aus Dortmund wurde nach seinem krassen Erfolg mit "Kokaina" zum Punchingball für Farid Bang und 18 Karat. Neben Anfeindungen und Disses von Seiten der Banger kam es unter anderem auch zu einem Überfall in Dortmund. Im Gespräch mit Aria erklärt Miami Yacine nun endlich seinen Standpunkt zum Beef mit Banger und warum er nie auf Disstracks von Farid Bang & 18 Karat geantwortet hat.

Das komplette Interview mit Miami Yacine findest du hier.

Wie kommt Miami Yacines Album "Welcome 2 Miami" bei euch an? (Umfrage)

Entgegen gängiger Release- im Deutschrap hat Miami Yacine sein neues Album " Welcome 2 Miami" an einem Mittwoch rausgehauen. Der zweite Longplayer des KMN-Members ist dabei auffällig abwechslungsreich ausgefallen. Wie Miami im Vorfeld auf Instagram schrieb, habe er in die Platte "mehr Blut, Schweiß und Tränen reingesteckt" als in jedes andere Release.


Beef mit Banger: Miami Yacine erklärt, warum er nie Farid Bang & 18 Karat geantwortet hat

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!