Charts: Capital Bra vor alleinigem Deutschrap-Rekord und Gzuz rasiert

Die Midweek-Charts kommen grade frisch rein und haben mal wieder gute Nachrichten für Capital Bra im Gepäck. Nachdem "5 Songs in einer Nacht" und "Neymar" mit Ufo361 bereits die Spitze der Liste erklimmen konnten, sagt die Prognose bei viva.tv jetzt einen alleinigen Deutschrap-Rekord für den Berliner voraus. Bislang muss er sich den Titel für zwei Nummer-1-Hits in Folge noch mit Tic Tac Toe teilen, wenn man es ganz genau nimmt – die Mädels brauchten 1996 und 1997 allerdings mehrere Wochen, um mit "Ver**** dich" und "Warum?" die Spitze zu holen. Capi, der aktuell mehr singt als rappt, könnte jetzt mit drei aufeinander folgenden Singles an der Spitze einen für Rap in Deutschland beispiellosen Rekord aufstellen.

Auch sonst läuft es in den Charts: Viermal könnte Rap am Freitag in den Album-Top 10 vertreten sein. Gzuz steht derzeit auf Platz 1, Punch Arogunz mit "Schmerzlos" auf der 6 und JAW beklagt auf Platz 9 "Die unerträgliche Dreistigkeit des Seins". Kontra Ks "Erde & Knochen" hielte sich nach aktuellem Stand auf Platz 10. A$AP Rockys "Testing" steht auf der 21.

Gzuz ist zudem mit jedem einzelnen Song seines neuen Albums "Wolke 7" in den Singlecharts zu finden. Der Titeltrack (#7) und "Über Nacht" (#8) peilen die Top 10 an, dahinter kommen "Warum" (#18) und "Nur mit den Echten" ft. Trettmann (#24).

Alle Charts findest du hier.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Also dieser Spruch "So dumm wie du aussiehst" kommt wohl nicht von ganz ungefähr. Der ist ja so unfassbar hässlich und dumm der Typ...

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Mit A$AP Rocky & Nas: Netflix droppt Trailer zu "Monster"

Mit A$AP Rocky & Nas: Netflix droppt Trailer zu "Monster"

Von Michael Rubach am 08.04.2021 - 13:56

Netflix hat den offiziellen Trailer zum Film "Monster" (Release Date: 7. Mai) veröffentlicht. Darin geben sich auch bekannte US-Rapgrößen die Ehre. A$AP Rocky und Nas sind Teil des Casts. Das Drama basiert auf einem populären Roman von Walter Dean Myers aus dem Jahr 1999.

A$AP Rocky & Nas im Trailer zu "Monster"

Hauptdarsteller des Films ist Kelvin Harrison Jr., der den Filmstudenten Steve Harmon verkörpert. Seine Eltern werden von Jennifer Hudson und Jeffrey Wright gespielt. A$AP Rocky taucht als ein gewisser Willam King auf. Nas' Charakter begegnet der Hauptprotagonist offenbar im Gefängnis. Die New Yorker Rap-Legende wird auch in den Credits als Executive Producer aufgeführt. Netflix gibt auf YouTube einen kurzen Ausblick auf die Handlung:

"'Monster' erzählt die Geschichte von Steve Harmon (Kelvin Harrison Jr.), einem siebzehnjährigen Studenten, dessen Welt um ihn herum zusammenbricht, als er wegen Raubmordes angeklagt wird. Der Film folgt seiner dramatischen Reise von einem klugen, sympathischen Filmstudenten aus Harlem, der eine Elite-Highschool besucht, durch einen komplexen Rechtsstreit, der ihn den Rest seines Lebens im Gefängnis verbringen lassen könnte."

(Monster tells the story of Steve Harmon (Kelvin Harrison Jr.) a seventeen-year-old honor student whose world comes crashing down around him when he is charged with felony murder. The film follows his dramatic journey from a smart, likeable film student from Harlem attending an elite high school through a complex legal battle that could leave him spending the rest of his life in prison)

Nicht nur A$AP Rocky und Nas sind bald auf Netflix zu sehen. Auch eine mehrteilige Doku über Kanye West soll noch dieses Jahr im Programm des Streaming-Anbieters landen.

Netflix kauft Kanye West-Doku für $30 Millionen


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)