Chartrekord: "SOS" von SZA ist das erfolgreichste RnB-Album seit 19 Jahren

 

Mit dem Release von "SOS" ist Anfang Dezember das lang erwarteten zweiten Albums von Top Dawg Entertainments RnB-Künstlerin SZA erschienen. Das Follow Up zu ihrem ersten Album "Ctrl" (2017) ist seit Release auf Rekordkurs. SZA steht kurz davor, einen fast 20 Jahre alten Rekord zu brechen.

SZAs "SOS" ist das am höchsten chartende RnB-Album seit Ushers "Confessions"

Seit sechs Wochen chartet die Platin-Künstlerin mit "SOS" auf Platz Eins der US-Albencharts. Dies ist in den letzten 20 Jahren einem einzigen RnB-Artist gelungen. Nur Usher ist 2004 mit seinem Album "Confessions" länger als sechs Wochen gechartet.

Der "Yeah"-Künstler stand damals neun Wochen an der Chartspitze. SZAs "SOS" muss also noch drei Wochen auf Platz Eins verbringen, um Ushers Rekord einzustellen. Anhand der laufenden Streaming-Zahlen eine durchaus realistische Prognose, denn auch auf Spotify ist "SOS" weiterhin auf Platz Eins der globalen Album-Charts. Der Song "Kill Bill" ist auf Platz Drei der globalen Single-Charts. Das vor knapp zwei Wochen erschienene Musikvideo zu dem Song ist derzeit immer noch auf Platz 76 der Musikvideo-Trends bei YouTube.

SZA reiht sich in Erfolge von Mariah Carey, Taylor Swift und Adele ein

Den Rekord von weiblichen RnB-Artists hat sie schon eingestellt: Mariah Careys "Daydream" hat von 1995 bis 96 auch sechs Wochen an der amerikanischen Chartspitze verbracht. Außerdem ist sie zusammen mit Adele und Taylor Swift die einzige Künstlerin der letzten zehn Jahre, die mindestens sechs Wochen auf Platz Eins chartet.

SZA hat bis jetzt das Äquivalent von 119.000 Einheiten seit Release verkaufen können. Ihre Single "Kill BIll" erreichte in der Zeit zwischenzeitlich Platz Zwei der US-Single-Charts. Fun Fact: In Deutschland landete "SOS" auf Platz 33 Albumcharts. SZA selbst scheint sich sehr über den Erfolg ihres Werks zu freuen. Auf Twitter äußerte sie Dankbarkeit gegenüber ihren Fans:

Einige Songs von SZAs Album haben es auch in Jay-Zs Lieblingssongs von 2022 geschafft:

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de