Die Chartplatzierungen von Sido, Bonez MC & Mero stehen fest

Was Sido bereits angekündigt hatte, ist eingetroffen. Sein neues Album "Ich und keine Maske" ist auf Platz #1 in die Charts eingestiegen. Bei den Singles gelingt Bonez MC und The Cratez mit "Honda Civic" der höchste Neueinstieg.

Albumcharts: Sido lässt Mero keine Chance

An Sido ist kein Vorbeikommen: Der Berliner hängt mit "Ich und keine Maske" Legenden der Popmusik ab. Die guten alten Beatles kann er hinter sich lassen, die mit einer Neuauflage von "Abbey Road" angetreten sind.

Security Check Required

(null)

Auch Meros "Unikat" stellt für Sido keine Gefahr dar. Das zweite Album des Rapüberfliegers steht auf Rang #4. Einen Platz davor rangiert die Formation Deichkind mit ihrer neuen Platte "Wer sagt denn das?".

Singlecharts: Capital Bra & Samra bleiben an der Spitze

Mit der Auskopplung "110" ist Capital Bra und Samra ein weiterer Hit gelungen. Der Song, der auch noch die Sängerin Lea als Feature bereithält, hält sich die zweite Woche in Folge auf der Poleposition. Das neue Gemeinschaftswerk "Berlin Lebt 2" dürfte außerdem beste Chancen besitzen, nächsten Freitag den Thron bei den Alben zu erklimmen.

Auf Platz #3 der Singles röhren weiterhin Apache 207 und sein "Roller". Dahinter ordnet sich mit "200 km/h" ebenfalls ein Apache-Song ein. Der mutmaßliche Newcomer des Jahres kann sich zusammen mit Sido zudem über einen zusätzlichen Einstieg in die Top 10 freuen. Der gemeinsame Song "2002" landet auf der #6.

Sido ft. Apache 207 - 2002 [Audio]

Sido schnappt sich Senkrechtstarter Apache 207 für eine kleine Zeitreise. Beide begeben sich ins Jahr "2002". Bisher ist Apache 207 in seiner Karriere noch überhaupt nicht als Feature-Gast in Erscheinung getreten. In seinem Part rappt er daher davon, dass es sich nun um keinen gewöhnlichen Gastbeitrag handele, sondern er sich mit der Zusammenarbeit einen Traum erfülle.

Die erste Bonez-Solosingle seit langer Zeit kommt erwartungsgemäß gut an. Die The Cratez-Produktion "Honda Civic" geht ohne viel Anlauf auf die #5.

Bonez MC & The Cratez - Honda Civic [Video]

Von Jesse Schumacher am 27.09.2019 - 15:36 French Montana hat sich auf seinem neuen Track "Writing On The Wall" mit Post Malone und Cardi B gleich zwei andere US-Superstars geschnappt. Das Video blitzt im gewohnten Hochglanz und zeigt die Artists in luxuriösen Autos, auf schicken Motorrädern und als übergroße Riesen in einer Stadt - dabei allerdings nicht so zerstörerisch, wie damals Godzilla.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

RAF Camora über seine Zukunft: "Zeit, Platz zu machen"

RAF Camora über seine Zukunft: "Zeit, Platz zu machen"

Von Clark Senger am 12.11.2019 - 15:24

Mit dem Release seines sechsten Soloalbums "Zenit" ist RAF Camora seinem vermeintlichen Karriere(abschnitts)ende einen großen Schritt nähergekommen. In einem Text auf Instagram gewährt der Wiener seinen Fans einen Einblick in seine Gedanken zur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. 

Er freut sich zunächst über den Erfolg des frischen Albums und verrät bereits, morgen den Platz-1-Hattrick (Deutschland, Österreich, Schweiz) verkünden zu können. Gleichzeitig wirft er einen Blick auf die mutmaßlich letzten Stationen, die den Künstler RAF Camora in den kommenden zwölf Monaten noch erwarten.

RAF Camoras Pläne für 2019/2020

  • letzte Tour mit Bonez MC (20.11.-7.12.19)
  • 1 Song mit der slowenischen Sängerin Senidah
  • 1 Song mit dem Produzentenduo The Cratez
  • 1-2 weitere bereits recordete Gastauftritte
  • Release von "Zenit RR" (10.1.20)
  • letzte eigene Tour & Festivals (Sommer/Herbst 2020)
  • das große Finale am 18. Dezember 2020

Besonders der geplante Abschluss des "Kapitels", wie RAF es nennt, scheint ihm wichtig zu sein. Er kündigt eine "krasse Weltall-Bühne" für seine eigene Tour an und deutet etwas mystisch einen astrologischen Zusammenhang mit dem Datum an, das auf einen Freitag fällt. Die Sternenkonstellation ließe ihn an diesem Tag als das gehen, was er geworden sei, und nicht als das, was er einmal war. Aufschlussreiche Interpretationen zu dieser Ankündigung dürft ihr gerne mit uns teilen.

"Es fühlt sich an wie die beste Entscheidung meines Lebens"

Dass das Ende dieses Kapitels nicht auch das Ende seines musikalischen Schaffens bedeutet, erklärte er kürzlich in einem Interview mit dem Red Bulletin Magazin. Was genau Fans Fans erwarten dürfen, lässt die Aussage: "Ich werde Musik machen, aber nicht das, was RAF Camora jetzt macht", komplett offen.

Sein Blickwinkel auf Deutschrap 2019/2020

Zur aktuellen und künftigen Deutschrapszene hat er sowohl Optimismus als auch kritische Töne in seinem Statement festgehalten. Es werde Zeit, "Platz zu machen für [Neue,] die es auch verdient haben". Allerdings würde derzeit vieles gleich klingen, sich wiederholen und einige Artists würden ihn und sein Team "covern".

Außerdem blickt er nicht allzu euphorisch auf die rasante Geschwindigkeit, mit der Hypes, Songs und Alben derzeit kreiert, konsumiert und vergessen werden. RAF hält dazu fest: "keine gute Welt für neue Songs."

Dafür erhofft er sich, dass das Ausbleiben neuer RAF-Songs die Fans auch zu seinen alten Werken führen und die Wertschätzung für die vorhandenen Lieder steigern könnte. Wie wichtig seine alten Mixtapes und Alben auch für die Gegenwart sind, haben wir kürzlich anhand von "Therapie nach dem Album" gezeigt:

Wer RAF Camora verstehen will, muss "Therapie nach dem Album" gehört haben

Bilder von ausverkauften Hallen. Bilder von Goldplatten. Videos von Kids, die seine Stadt zur Albumankündigung lahmlegen und ihn erkennen von Sarajevo bis Kiel.

Vor allem steckt in RAFs Statement aber viel Dankbarkeit. Für die Fans, die Kollegen und die Wegbegleiter, die ihm in den Kommentaren bei Instagram den Rücken stärken. Dazu zählen unter anderem The Cratez, Azet, The Royals, Joshimizu, Hadi El-Dor, Ali As, Joka oder auf das Bravo-Magazin, auf dessen Cover er wohl bald zu sehen sein wird. Und dann hat er wirklich jedes Level durchgespielt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)