Warum Cardi B ihren Twitter-Account gelöscht hat

Cardi B hat Twitter vorerst aus ihrem Leben gekickt. Über 15 Millionen User*innen folgten dem Account der US-Rapperin. Sie hat sich dazu entschieden, auf diese immense Reichweite in Zukunft zu verzichten. Gerade auf dem Kurznachrichtendienst war ihr turbulentes Beziehungsleben zuletzt Dauerthema – zu viel Input für Cardi. In einem Live-Stream auf Instagram platzte der 28-Jährigen der Kragen.

"Als wäre ich Ariana Grande": Cardi B kehrt Twitter den Rücken

Das Hin und Her mit Ehemann Offset, ein versehentliches geleaktes Nacktfoto, eine Klage von Trump-Fans: Cardi Bs Leben sieht nach ordentlich Trouble aus. Offenbar ist das für einige Menschen Anlass genug, sich direkt an Cardi und ihr Umfeld zu wenden, um Ratschläge und Bewertungen loszuwerden. Doch es missfällt der 28-Jährigen, wer da auf sie Einfluss nehmen will.

"Eine Reihe von 15-Jährigen, die mir sagen, wie ich mein Leben leben soll, als wäre ich verdammt nochmal Ariana Grande – als ob ich von Disney oder so komme."

Cardi B hat ganz offenkundig keinen Bock mehr darauf, dass ihr andauernd jemand reinquatscht. Sie sei so erschöpft davon, sich regelmäßig zu erklären. Sie habe beispielsweise nicht dafür gesorgt, dass Gerichtsunterlagen zur Scheidung ihrer Ehe mit Offset an die Öffentlichkeit gelangt seien. Ständig müsse sie auf Gerüchte rund um ihre Person reagieren.

Nebenbei fällt ihr auch negativ auf, wie mit dem Vater ihrer Tochter Kulture umgegangen wird. Offset sei auf Twitter in letzter Zeit mit jeder Menge Belästigungen und Vorwürfen konfrontiert worden. Insofern es nach Cardi geht, ist so ein Verhalten vollkommen überflüssig.

"Bro, wenn ich die Dinge regle, warum stürmt ihr den Twitter-Account von diesem N**ga und belästigt ihn? Diese Scheiße macht verdammt nochmal keinen Sinn."

Offset sei zudem aktuell nicht das vorrangige Problem in ihrem Leben. "Um ehrlich mit euch zu sein, meine Ehe bereitet mir gerade die geringsten Sorgen", stellt die Rapperin fest. Sie habe derzeit kein Management und würde sich um alle Angelegenheiten ihrer Karriere selbst kümmern.

Der Verzicht auf den direkten Draht zu Millionen Fans auf Twitter bedeutet bisher nicht, dass Cardi sich vollends von Social Media abwendet. Ihr Instagram-Profil ist noch aktiv. Ihr Account dort zählt mehr als 77 Millionen Follower*innen.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Too many bute pics of the night

Ein Beitrag geteilt von Cardi B (@iamcardib) am

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kanye West: Kim Kardashian reicht offiziell die Scheidung ein

Kanye West: Kim Kardashian reicht offiziell die Scheidung ein

Von Michael Rubach am 21.02.2021 - 16:25

Die Ehe von Kanye West und Kim Kardashian ist endgültig nicht mehr zu retten. Die vierfache Mutter hat die Scheidungspapiere eingereicht. Das hatte TMZ zuerst von einer gut unterrichteten Quelle erfahren. Laut dem Forbes Magazin gilt diese Meldung als bestätigt.

Kanye West & Kim Kardashian: Trennung, aber kein Scheidungskrieg

Nach sieben Jahren Ehe geht das Celebrity-Paar getrennte Wege. Diesem Schritt gingen viele Spekulationen und Gerüchte um ein vorzeitiges Eheaus voraus. Streit soll es unter den Noch-Eheleuten aktuell nicht geben. So haben wohl Kanye und Kim das gemeinsame Sorgerecht für die vier Kinder beantragt.

Bei der Aufteilung der gemeinsamen Besitztümer soll ebenfalls eine Einigung in Sicht sein. Nach Informationen von Forbes bleiben sowohl Kanyes Yeezy Brand als auch Kim Kardashians Beauty-Marke KKW Beauty durch eine Vorvereinbarung von dem bevorstehenden Split unberührt.

Das hieße allerdings nicht, dass es nicht dennoch um Millionenbeträge ginge. Immobilien, Kunstgegenstände, Fahrzeuge und Schmuck im Wert von 70 Millionen Dollar müssten aufgeteilt werden. Für einen reibungslosen Ablauf hat Kim Kardashian Star-Anwältin Laura Wasser engagiert. Diese vertritt aktuell auch Dr. Dre in seinem Scheidungsprozess.

Kanye West glaubt zu wissen, woran die Ehe gescheitert ist

Gegenüber dem People Magazin soll sich jemand aus Kanyes Umfeld zu der Situation geäußert haben. So sei der US-Star aktuell an einem Punkt, an dem er verstärkt sein vergangenes Verhalten reflektiere. Dabei frage sich Kanye vermehrt, was gewesen wäre, wenn er andere Entscheidungen getroffen hätte. Vor allem die Kandidatur zur Wahl des US-Präsidenten bewerte er im Nachhinein als ausschlaggebend für das Scheitern der Ehe.

"Er glaubt, dass der Präsidentschaftswahlkampf der Tropfen war, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat. [...] Davor gab es Hoffnung. Danach keine mehr. Es hat ihn seine Ehe gekostet."

("He thinks that the Presidential run was the straw that broke the camel's back. [...] Before that, there was hope. After that, none. It cost him his marriage.")

Noch während des Wahlkampfes von Kanye richtete sich Kim Kardashian an die Öffentlichkeit. Sie bat um Rücksicht und Verständnis für die mitunter bizarren Auftritte des US-Rappers. Es sei für sie selbst "extrem schwierig und schmerzlich" damit umzugehen. Dies war zugleich einer der wenigen Momente, in dem die Influencerin darauf hinwies, dass Kanye unter einer bipolaren Störung leidet.

Kanye Wests Twitter-Meltdown: Eine bipolare Störung ist kein Witz

Seit Kanye West seine Kandidatur für die US-Präsidentschaftswahl bekanntgegeben hat, sprudelt es nur so aus ihm heraus. Statements, Auftritte, Postings - Kanye sendet (und löscht) seine schwer greifbaren Botschaften in einer Taktung, der man nur noch bedingt folgen kann. Am kommenden Freitag soll sein neues Album "Donda" erscheinen - und ein Film, wie er nun eilig in die Welt heraustwitterte.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!