Cardi B schildert sexuelle Belästigung durch Fotografen

Cardi B hat in einem Interview für das WE tv-Format "Untold Stories of Hiphop" über einen traumatischen Vorfall gesprochen, der ihr in der Vergangenheit widerfahren ist. Bei einem Shooting für ein Magazin sei sie von einem Fotografen sexuell belästigt worden.

Cardi B wurde bedrängt & ignoriert

Die US-Rapperin erzählt in einem Snippet des Interviews, was bei ihrem persönlichen #MeToo-Erlebnis vorgefallen und wie sie damit umgegangen ist. Dabei bezieht sie sich auf eine Zeit, als ihre steile Rapkarriere noch nicht absehbar war und sie unter anderem für Modeljobs gebucht wurde. Der zuständige Fotograf habe sie gefragt, ob sie wirklich in diesem Magazin stattfinden wolle. Dann holte er laut Cardi seinen Penis aus der Hose.

"Ich werde nie vergessen, wie ich zu diesem Magazin-Shoot ging und der Fotograf versucht hat, sich mir anzunähern"

Aufgrund dieses Vorfalls habe sie das Set schlagartig verlassen. Der Chef des Magazins interessierte sich scheinbar überhaupt nicht für Cardi. Er kommentierte das Geschehene demnach mit: "Okay. Und?"

Big Bardi

2.7m Likes, 20.1k Comments - Iamcardib (@iamcardib) on Instagram: "Big Bardi"

Cardi B hat schon 2018 über ihre Erfahrung gesprochen

Es ist nicht das erste Mal, dass Cardi B ihre Stimme erhebt und über sexuelle Belästigung in der Showbranche auspackt. 2018 deutete sie den Vorfall in einem Interview in der Cosmopolitan bereits ziemlich konkret an. Auch dort beschrieb sie eine Szene mit einem Mann, der ihr seinen Penis zeigte, aber setzte das Szenario noch in einen allgemeineren Kontext. Damals zweifelte sie daran, dass ein Aufschrei von Frauen, die sich in Rap-Videos oder auf Fotos eher aufreizend präsentieren, ernst genommen werden würde.

Heute sehe sie im Zuge der #MeToo-Bewegung Frauen aus der Hood, denen das Gleiche zugestoßen sei wie ihr. Cardi erklärt, dass solche Dinge weiterhin jeden Tag geschehen. Auf Nachfrage der Moderatorin Angie Martinez, ob Cardi selbst noch einmal in so eine Situation geraten könne, antwortet die Rapperin überzeugt mit einem "Nein". Derjenige, der sich das herausnehme, werde direkt auf Instagram gegrillt.

"Untold Stories of Hiphop" feiert heute Premiere

Warum Cardi gerade in diesem Rahmen zum wiederholten Male über ihren persönlichen #MeToo-Vorfall spricht, erklärt sich durch den Titel. Berühmte Hiphop-Artists erzählen Geschichten, die bisher so nicht an die Öffentlichkeit geraten sind.

Mit Angie Martinez führt eine New Yorker Radio-Legende durch das Talk-Format. In weiteren Episoden werden unter anderem ASAP Rocky, DJ Khaled, Snoop Dogg und Ice-T mitunter intime Details aus ihrem Leben preisgeben. Einen Trailer kannst du hier sehen:

Untold Stories of Hip Hop Official Trailer Premieres Sept 26

From iconic rap verses to historic artist beefs, legendary radio host Angie Martinez sits down with hip hop royalty as they reveal never-before-told tales that will change hip hop history forever. Untold Stories of Hip Hop premieres Thursday, September 26 at 10/9C!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Coronavirus!" Cardi B & iMarkkeyz sammeln mit ihrem viralen Hit Spenden

"Coronavirus!" Cardi B & iMarkkeyz sammeln mit ihrem viralen Hit Spenden

Von David Molke am 07.04.2020 - 17:35

"CORONAVIRUS – sh*t is getting real!" Cardi Bs Coronavirus-Rant hat sich in kürzester Zeit zum allgegenwärtigen Meme entwickelt. Selbstverständlich liegt das nicht nur an am unnachahmlichen Style von Cardi B, sondern auch am Mix von iMarkkeyz. Der gemeinsame Song hat jetzt einen offiziellen Release spendiert bekommen und die Erlöse gehen als Spenden an wohltätige Zwecke.

Coronavirus: Cardi B-Video wird zu viralem Meme & Hit

Cardi B konnte bei bestem Willen nicht verstehen, wieso manche Menschen glauben, gegen den Coronavirus immun zu sein. Ihrem Ärger und Unverständnis hat sie bekanntermaßen auf Instagram Ausdruck verliehen. Und zwar so nachhaltig, dass viele Menschen heute täglich immer wieder random "Coronavirus" in Cardi B-Voice brüllen.

Wie das Internet so spielt, haben diverse Leute liebend gern die Herausforderung angenommen, einen Song aus dem Ganzen zu fabrizieren. Eindeutiger Gewinner dabei dürfte Producer iMarkkeyz aus Brooklyn sein. Der Song "Coronavirus" featuring Cardi B hat sich nicht nur wie ein Lauffeuer verbreitet, sondern auch in unzählige Gehörgänge gebrannt.

Einnahmen vom "Coronavirus"-Song werden gespendet

Offiizieller Release: Seit gestern gibt es den Cardi B-Corona-Remix von iMarkkeyz auch auf allen einschlägigen Streaming-Plattformen – also Spotify, YouTube, Apple Music, Amazon und so weiter.

Gleichzeitig steht fest: Die durch das Streaming des "Coronavirus"-Songs generierten Einnahmen sollen für gute Zwecke gespendet werden. Da sind sich sowohl iMarkkeyz als auch Cardi B einig.

Der Produzent aus Brooklyn antwortet das jedenfalls auf einen entsprechenden Tweet-Vorschlag. Das sei sowieso von Anfang an das Ziel gewesen.

iMarkkeyz on Twitter

That was my goal https://t.co/UrQ120xxCF

Cardi B bekräftigt die guten Absichten ebenfalls nochmal auf Twitter. Es werde auch nach dem schlimmsten Teil der Pandemie noch Familien geben, die durch Entlassungen finanzielle Probleme haben werden und Support brauchen.

iamcardib on Twitter

YES !THATS WHAT WE GOING TO DO ! Keep in mind you don't get your money right away ...but even months from now there would be families with financial issues for getting laid off due to the virus .We will Donate ! https://t.co/ehAo8TCUhN

Verlässliche sowie hilfreiche Informationen zu Corona und COVID-19 stellen zum Beispiel die WHO oder die Webseite der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung zur Verfügung. Aktuelle Entwicklungen und Daten finden sich zudem auf der Page vom Robert Koch Institut.

Coronavirus: Cardi B prangert Rassismus gegen Asiaten an

Der Coronavirus hält die Welt im Atem und holt aus so manch einem das Schlechteste raus. Das äußert sich nicht zuletzt in Rassismus gegenüber Asiaten - welcher über den Verlauf der Pandemie einen starken Anstieg erlebt hat. Cardi B hat nun die Sache in ihre Hände genommen und sich auf Instagram gegen diesen Rassismus ausgesprochen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!