"CAPIMO": Nimo äußert sich zu den Gerüchten um das Kollaboalbum mit Capo

Seit Anfang April war über eine Zusammenarbeit von Capo und Nimo spekuliert worden. Nun gibt es einen Instagram-Post Nimos, der die Kollabo wohl bestätigt.

Aria hatte in seiner On-Point bereits ausführlich über die Gerüchte gesprochen, die im Rahmen der großen "Alles auf KiKi"-Tour die Runde machten. Nun hat sich Nimo auf Instagram mit einem Post zu Wort gemeldet, der wohl als Ankündigung des gemeinsamen Projekts zu verstehen ist: 

Ich bin ein Hoodi und weiß nicht wer Campino ist oder wieso er da gezittert hat, aber CAPIMO kommt #CAPIMO

58.2k Likes, 732 Comments - Nimo | 385idéal (@nimo) on Instagram: "Ich bin ein Hoodi und weiß nicht wer Campino ist oder wieso er da gezittert hat, aber CAPIMO kommt..."

Mit einem Wortspiel, das eine Anspielung auf den Die Toten Hosen-Frontmann Campino ist, der sich während des ECHOS kritisch zu Farid Bang und Kollegah geäußert hatte, gibt es den wahrscheinlichen Albumnamen geliefert. "CAPIMO" wird die Platte heißen. Weitere Infos gibt es bislang nicht.

Der Kommentar ist gleichzeitig eine kleine Spitze in Richtung Campino. Offenbar kann Nimo die Kritik an Kollegah nicht nachvollziehen. In seiner Instagram-Story gibt er Kollegah sogar Props:  


Foto:

Screenshot aus Nimos Instagram-Story

Hier kannst du dir Arias On Point-Folge nochmal ansehen:

Nimo & Capo planen ein Kollaboalbum? Warum nicht öfter? - On Point

Auf ihrer bombastischen "Alles auf Kiki"-Tour deuteten Nimo und Capo angeblich an, dass die Planung für ein Kollaboprojekt im Raum stehe. Dies zum Anlass nehmend bespricht Aria bei #OnPoint, was für und gegen die aktuelle US-Rap-Entwicklung von schnellen Kollabos spricht und ob sich deutscher Hiphop davon inspirieren lässt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Der junge ist so durch und auf seinem hype hängengeblieben

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Savvy, Luciano, Reezy & mehr im Deutschrap-Update zum Freitag

Savvy, Luciano, Reezy & mehr im Deutschrap-Update zum Freitag

Von HHRedaktion am 01.05.2020 - 12:23

Dass heute Feiertag ist, bedeutet lange nicht, dass Deutschrap sich freinimmt. Songs aus allen Ecken der Szene sprudeln wie jede Woche bei Streaming-Diensten, YouTube und in Playlists an die Oberfläche. Natürlich auch bei uns! Auf dem Cover unserer Playlist ist diese Woche mit Savvy ein Act auf dem Cover, der sich im Untergrund zuhause fühlt.

Den Berliner haben längst nicht mehr nur die Fans seiner Homies von BHZ auf dem Schirm. Seine warme Stimme erkennt man, wo immer er als Gast am Start ist, und er schafft es auch auf seiner heute erschienenen EP "35mm" wieder empathisch und nahbar über die Welt inner- und außerhalb seiner Gedanken zu erzählen. Nach dem boombap-lastigeren "Kleinwagen Tape" mit MotB im Januar ist Savvy dieses Mal wieder auf moderneren Pfaden unterwegs.

Von Deutschraps vermeintlichen Topverdieneren meldet sich heute unter anderem Luciano zu Wort. Sein Track "Late Night" kommt als Hommage an Kid Cudis legendären Song "Day'n'Nite", der dieses Jahr bereits seinen zwölften Geburtstag gefeiert hat.

Reezy liefert nur kurz nach seiner Mini-EP "Quentin Quarantino" schon wieder Nachschub in Form von "Excel". Lyrics, Beat, Rap und Gesang alles aus einer Hand. In der zweiten Hälfte des Songs meint man, etwas Timbo-Vibe heraushören zu können, wenn die Beatbox im Instrumental verbaut wird. GWie gewohnt sehr interessant produziert.

Neben größeren Namen wie Haftbefehl, Nimo, BHZ, Sinan-G (mit Azzi Memo), Nico K.I.Z (mit Yassin) oder Kontra K gibt es bei uns wie jede Woche auch etliche Neuzugänge aus dem Untergrund. Explizit zu erwähnen wären da Kwam.E und Tom Hengst, die ihren starken Singles heute das passende Tape "Concrete Cowboys" folgen lassen. Daraus findet ihr mit "Exzess" und "Weltweit" (ft. Rapkreation) zwei Tracks in unserer Playlist.

Außerdem haben Credibil und Pimf zwei sehr eindringliche Songs releast. Credibil kommt mit smartem und technisch anspruchsvollem Rap von der Straße in "Nachtaktiv", der musikalisch stark und treibend von Myvisionblurry inszeniert wird. Pimf legt mit deutlich ruhigeren Tönen den Freundeskreis-Classic "Leg dein Ohr auf die Schiene der Geschichte" neu auf. Er hält sich und seinen Hörern vor Augen, wie die politische Landschaft sich entwickelt hat, seit er auf geboren wurde, und kommt dabei vor aktuellen Hintergründen zu keinem allzu positiven Fazit. Ebenfalls zu empfehlen ist die 2013-Version des Songs von Goldroger, der heute übrigens auch neue Musik in Form des Tracks "Horcrux" releast hat.

Das ist aber wie immer nur ein kleiner Blick auf die heutigen Neuzugänge. Insgesamt haben wir knapp die Hälfte der Playlist ausgetauscht, die ihr auf Spotify, Apple Music, YouTube und Deezer finden könnt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!