Bushido-Statement zu Kay One
Copyright by Denis Ignatov
Bushido hat sich offensichtlich in seinem Forum zu Kay One s Weggang von Ersguterjunge geäußert. Über den Account Bushido wurde im Forum von kingbushido.de ein Statement zu dem viel diskutierten Thema gepostet. In dem Forum-Post wird bestätigt, dass Kay One das Label verlassen hat:
"Ja es stimmt, Kay hat Berlin verlassen. Ja es stimmt, Kay möchte nichts mehr mit ersguterjunge zu tun haben." Im Weiteren heißt es, der Weggang Kay One s mache ihn traurig, Kay One sei nicht nur ein Künstler auf seinem Label, sondern auch einer seiner besten Freunde gewesen: "Sein jetziger Erfolg macht mich stolz. Sowohl als sein 'Chef' als auch als sein Freund. Doch wie wir alle wissen hat der Erfolg auch seine Schattenseiten. An dieser Stelle möchte ich gar nicht von Schuld oder Fehlern reden. Dass wir alle Fehler machen ist denke ich nur menschlich. Jemandem Fehler zu verzeihen, ist meiner Meinung nach, die Basis einer Freundschaft. Ich möchte nur sagen, dass ich kein schlechtes Wort über Kenneth verlieren werde." Kay One hatte sich am 10. April darüber geäußert, dass Musikvideos von ihm nicht mehr in Bushido s YouTube-Channel zu sehen sind. "Manche Leute haben einfach Angst das ich zu groß werde"[sic], kommentierte Kay One auf Facebook . Am selben Tag drohte er, ebenfalls über Facebook, Interna von Ersguterjunge öffentlich zu machen. Kay One : "Jeder In Deutschland wird erfahren was da abgelaufen ist !!!JEDER ! Und ihr werdet denken das ist ein schlechter Film!" [sic] In dem Statement im Forum von kingbushido.de heißt es zu negativen Äußerungen Kay One s im Allgemeinen: "Natürlich sehe und lese ich auch die Dinge, die gegen mich gerichtet sind. Sei es von ihm persönlich, oder auch von Leuten, die sich nun zu seinem Umfeld zählen. Diese Dinge werden meine positiven Erinnerungen nicht trüben können, dafür war und ist mir eine wirkliche Freundschaft viel zu wichtig."

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de