B.S.H.: "Aggro Berlin Reunion"? / Update: Desue spricht von "geheimen Projekt"

Bass Sultan Hengzt hat für eine Welle der Verwirrung gesorgt, indem er gestern eine vermeintliche " Aggro Berlin Reunion" für das kommende Jahr ankündigte:

Nähere Informationen erwähnte Hengzt nicht, was nun Fans und Presse gleichermaßen im Dunkeln lässt.

Update:

Obgleich der Name Aggro Berlin nicht fällt und auch keine direkte Verbindung des Tweets zu Bass Sultan Hengzt erkennbar ist, lässt DJ Desue einen verdächtige Äußerung von sich:

DJ Desue ist momentan überwiegend mit Sido unterwegs und hat an dessen kommendem Album 30 11 80 stark mitgearbeitet .

Die Plattenfirma Aggro Berlin , die zwischen 2001 und 2008 existierte, war in Deutschland entscheidender Wegbereiter für erfolgreichen Straßen- und Gangsterrap. Das Label brachte später teilweise überaus erfolgreiche Künstler wie Bushido , Sido und Fler hervor.

Bass Sultan Hengzt selber war nie Teil von Aggro Berlin , seine enge Freundschaft zu Sido könnte allerdings ein Indiz auf den Herkunft dieser Neuigkeit sein. DJ Desue dagegen produzierte des Öfteren einzelne Tracks der Aggro Berlin -Künstler.

Hengzt soll sein eigenes Album ebenfalls Anfang nächsten Jahres veröffentlichen . Ob die angekündigte " Aggro Berlin Reunion" etwas damit zu tun hat, ist fraglich, aber nicht ausgeschlossen.

Sido s neues Album 30 11 80 erscheint dagegen schon am 29. November 2013 und kann daher nicht Präsentator der Reunion sein.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Khabib Nurmagomedov beendet Karriere: 5 Lines über den UFC-Superstar
UFC

Khabib Nurmagomedov beendet Karriere: 5 Lines über den UFC-Superstar

Von Michael Rubach am 25.10.2020 - 17:17

Khabib Nurmagomedovs Vater ist im Sommer verstorben. Ohne seinen Trainer und seine Bezugsperson will der UFC-Superstar für keine weiteren Kämpfe zur Verfügung stehen. Das verkündete Khabib Nurmagomedov direkt nach dem Sieg gegen den Amerikaner Justin Gaethje. Der 32-jährige Russe habe seiner Mutter versprochen, dass dies sein letzter Fight sein werde. Damit tritt er als ungeschlagener Champion ab. Die makellose Erfolgsgeschichte des Kampfsportlers hat auch im Deutschrap seine Spuren hinterlassen.

Azad, Farid Bang & Co rappen über Khabib Nurmagomedov

Anlässlich eines EP-Battles mit Sportsfreund Fler setzte Farid Bang vollends auf den russischen Fighter. In Anspielung auf die satten Kampfbörsen holt Farid auf der Single "Nurmagomedow" zum Vergleich aus und betont in der Hook mehrfach, dass er ähnlich viel Geld generiert wie der abdankende UFC-Champion.

"Die Kugeln trafen deinen Kopf und deinen Pulli von Kenzo / Ohne Gnade, ich hol' das Dinero wie Nurmagomedow"

Ähnlich wie Farid halten es auch Kalazh44, Gringo, Hasan. K und Capital Bra auf dem Kollabotrack "Khabib". Wiederholungen des Namens stehen hier vorrangig auf dem Programm. Gringo geht noch ein Stück weiter und baut Khabib Nurmagomedov zusammen mit einer kleinen Links-Rechts-Kombo in seinen Part ein.

"Rechts, links, Khabib Nurmagomedov / Brüder knall'n sich ab, oh-oh, du bist schadenfroh"

Azad fügt den UFC-Kämpfer in eine ziemlich aktuelle Single aus seinem kommenden Album "GOAT" ein. Auf "So High" erklärt der Frankfurter, dass er wie Nurmagomedov auf dem Boden eine dominante Position einnimmt. Der UFC-Star gilt als einer der besten Grappler der Geschichte. Die Faszination für Kampfsport kommt bei Azad häufiger zum Vorschein. Dem irischen MMA-Star Conor McGregor, der 2018 mit Khabib im Oktagon stand, widmete Azad einst einen kompletten Song.

"King of Kings, dennoch auf'm Boden wie Nurmagomedow / Camouflage, denn ich jag' Monetos"

Slavik, der jahrelang als Teil des Comedy-Duos Ost Boys für Furore sorgte, ist noch nicht so lange als Rapper unterwegs. Für seine 2020 veröffentlichte Single "Dumm Dumm" bezog er sich auf die Kampftechniken des russischen Ausnahmekönners.

"Bin im Käfig, geb' dir Drehkick, so wie Nurmagomedow / Ja, das hier ist slavisches Facelift, komm, schau mir in die Augen"

In einer der wildesten Kollabos des Rapjahres steckt ebenfalls ein bisschen UFC-Spirit. Kollegah, Farid Bang und Fler kamen für "Public Enemies" zusammen und eine Line von Farid sollte sich bewahrheiten:

"Heute weiß ich, meine Wut kam vom Testo / Ungeschlagen auf Lebenszeit wie Nurmagomedow"

Hier kannst du dir ansehen, wie Khabib Nurmagomedov seinen Rückzug aus dem Oktagon bekanntgibt. Er ging aus allen seinen 29 Kämpfen als Sieger hervor.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)