Boykott gegen Dieter Bohlen: Namika bekommt Support von Manuellsen & mehr

Während Dieter Bohlen durch die Zusammenarbeit mit Capital Bra gerade einen neuen Hype erfährt, bringt Namika aktuell ihre Antipathie gegen den DSDS-Juror zum Ausdruck. In ihrer Instagram-Story äußert sie sich deutlich über das musikalische Talent des Modern Talking-Sängers. 

Erst Jury-Angebot, dann Sticheleien

Die Gründe für den Clash seitens Namika sind offenbar ständige Sticheleien ihr gegenüber in den letzten DSDS-Staffeln. Diese könnten aus einem von Namika nicht wahrgenommenen Angebot resultieren. Sie gibt preis, dass man ihr seit Beginn ihrer Karriere einen Platz in der Jury offeriert habe.

In der gestern gesendeten DSDS-Folge gab Dieter Bohlen dann einen Kommentar zur Leistung eines Kandidaten ab, der mal wieder in Richtung Namika adressiert war: "Du hast die Nummer tausendmal besser gesungen als Namika." Gemeint war hier ihre Nummer eins-Single "Je ne parle pas francais". Die Frankfurterin kontert daraufhin und bezeichnet Bohlen als "Titan der Vollplayback-Auftritte". Außerdem fordert sie seinen Rückzug aus der Jury. 


Foto:

Screenshot, Namika, Instagram

Anschließend verlinkt Namika in ihrer Story einen Live-Auftritt von Dieter Bohlen, bei dem dieser "We Have A Dream" singt. Nachdem sie sich über die Kommentare unter dem Video amüsiert hat, ruft sie dazu auf, Dieter Bohlen ab sofort zu boykottieren. 


Foto:

Screenshot_Instagram_Namika


Foto:

Screenshot_Instagram_Namika

Unterstützung für Namika von Manuellsen, Vega & Nura

Für ihr Bashing von Dieter Bohlen erhält Namika einigen Support aus der Rapszene. So macht Manuellsen ihr zunächst Mut, sich nicht unterkriegen zu lassen und die Sache auf sich beruhen zu lassen. Als Namika erklärt, dass sie sich das schon viel zu lange mitanschaue und ignoriere, bekräftigt Manuellsen sie mit den Worten: "Hol ihn dir". 


Foto:

Screenshot_Instagram_Namika


Foto:

Screenshot_Instagram_Namika

Da Manuellsen auch im weiteren Verlauf von Namikas Story einiges zu lachen hat, teilt er ihren Aufruf kurzerhand und versieht ihn mit den Worten: "Lieber gegen 100 Bushidos als gegen dich Sis". Er bescheinigt Namika zudem, dass sie Dieter Bohlens "EEEEEENDE gebracht" habe. 


Foto:

Screenshot_Instagram_Namika

Auch Vega scheint kein großer Fan des Musikers zu sein und unterschreibt Namikas Worte mit einer "100". 


Foto:

Screenshot_Instagram_Namika

Eine noch direktere Form des Zusammenhalts zeigt Nura. Die Berlinerin bezeichnet Dieter Bohlen gar als "B*sstard" und rät Namika – ebenso wie Manuellsen – auf den Sänger zu sche*ßen. 


Foto:

Screenshot_Instagram_Namika

Wie Namika ebenfalls in ihrer Story zeigt, hat Dieter Bohlen sie mittlerweile blockiert.


Foto:

screenshot_Instagram_Namika

Von einer schnellen Versöhnung der beiden, wie sie nach dem Mini-Beef mit Capital Bra stattgefunden hat, darf man in diesem Fall wohl erstmal nicht ausgehen. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Mero, Kalim, Ufo361, Reezy, BHZ & mehr im Deutschrap-Update

Mero, Kalim, Ufo361, Reezy, BHZ & mehr im Deutschrap-Update

Von HHRedaktion am 30.05.2020 - 14:29

Diese Woche war der vielleicht stärkste Release Friday des Jahres, wenn man sich die Liste der Neuerscheinungen durchliest. In Sachen Erfolg lässt Mero mit seiner ersten Solo-Single seit dem Album "Unikat" Ende September wieder die gesamte Konkurrenz hinter sich. Mit "Bogota" landet er auch auf dem Cover unserer Playlist:

Kalim gibt "MVP"-Startschuss & Reezy ist im Sample-Wunderland

Neben Mero meldet sich auch Kalim zurück. Gemeinsam mit Ufo361 droppt er die erste Single "Skrr" aus dem kommenden Album "MVP", über das er schon vor einigen Wochen mit Aria im Interview gesprochen hat. Die Endlevel-Produktion von Bawer und die Hook machen den Track zweifelsohne zu einem der Highlights der Woche.

Deutlich sanftere Töne schlägt Reezy mit seinem Homie Bausa an. Das Bläser-Sample im gemeinsamen Song "Sandmann" hat eine mehr als 40-jährige Historie: Erstmals konnte man es in einer ähnlichen Form beim Jamaikaner Alton Ellis in "Still in Love" (1977) hören. Bei dem Titel könnte es bei einigen klingeln, denn Sean Paul brachte den Rocksteady-Song 2002 groß in den weltweiten Mainstream. Wenige Songs wurden häufiger gesampelt und neu aufgelegt. Reezy und Baui haben eine sehr schöne Hommage auf die Beine gestellt.

BHZ mit "Kiezromantik", Manuellsen auf Drill mit eigener Note

Außerdem haben die Jungs von BHZ ihr neues Album "Kiezromantik" veröffentlicht. Auf 14 Tracks geben sich Turnup und ruhigere Momente die Klinke in die Hand. Zu unseren Favoriten, die wir in der Playlist geparkt haben, gehört neben "Wedding Cake" auch der Song "Regen prasselt", der mit einem Sample von "Besuchstag" und Shoutout von Celo & Abdi daherkommt.

Eine der bislang besten Drill-Adaptionen im deutschsprachigen Raum kommt diese Woche von Manuellsen, der nach einigen Teasern "Toss It" veröffentlicht. Dem brachialen Sound von Young Mesh und Frio fügt er mit seinem Gesang und sauber sowie anspruchsvoll geflowten Parts eine ganz eigene Note. Das Video widmet er dem durch Polizeigewalt getöteten Amerikaner George Floyd und die Message des Tracks passt zu dieser Widmung.

Darüberhinaus haben wir Musik von Farid, Hafti, Céline, KC Rebell & Summer Cem, Nimo und vielen mehr. Abonniert die Playlist überall, wo es Playlists gibt


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!