Boogie scheint im Moment der Geheimtipp in Sachen US-Rap zu sein. Kendrick Lamar sprach schon Props in seine Richtung aus und auch wir zählen den 25-jährigen MC zu den Newcomern, die bereit für den Durchbruch sind.

Nach seinem Thirst 48-Tape und dem Track Oh My erschien jetzt sein neues Free-Mixtape The Reach. Produziert wurde das gute Stück unter anderem von Jahlil Beats, Willie B, AC, Mike Zombie und Dart. Du kannst es dir in unserer Release Section reinziehen. 

Wenn du dich von seinen Live-Qualitäten überzeugen willst, solltest du am 25. August in Köln sein. Mehr Infos über sein Konzert findest du in unserer Event Section

Das Video zu Oh My kannst du hier abchecken: 

 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

The Game hält sich für den besten Compton-Rapper aller Zeiten

The Game hält sich für den besten Compton-Rapper aller Zeiten

Von Till Hesterbrink am 02.02.2021 - 14:42

Auch The Game kann sich scheinbar dem aktuellen Hype um die App Clubhouse nicht entziehen. Am Samstag war er in einem Raum zusammen mit KXNG Crooked zu hören. Dort behauptete Game, dass er der beste Rapper aus Compton aller Zeiten sei. Auch ein Kendrick Lamar würde nicht an ihn rankommen.

The Game: "Niemand in Compton kann besser rappen als Game"

Zum Rapperdasein gehört es nun mal, sich für den Besten der Besten zu halten. The Game vertrat diese Haltung am Wochenende auf Clubhouse daher mal wieder vorbildlich. Im Gespräch mit KXNG Crooked und Glasses Malone erklärte er laut HipHopDX, er halte sich für den besten Rapper aus Compton:

"Niemand in Compton kann besser rappen als Game. Niemand in Compton kann besser rappen als ich. Ich liebe Kendrick Lamar und er macht seine Sachen. Aber ich bin bei Weitem an ihm vorbeigezogen. Ich habe ihm gezeigt, wie man rappt. Spielt nicht mit mir!"

("Can't nobody in Compton outrap Game. Can't nobody in Compton out-rap me. Kendrick my n*gga. Kendrick doing his shit. I love that n*gga to death. I flew past Kendrick when that n*gga was on foot in a Range Rover and showed him how to do this shit. Don’t play. Don’t play with Game name.")

Später gab The Game dann zu, er hätte vor dem Talk vielleicht ein wenig zu tief ins Glas geschaut. Allerdings sei das lediglich der Grund gewesen, warum er so emotional geworden wäre. An seiner Aussage gäbe es nichts zu ändern.

Tatsächlich half The Game Kendrick damals, dessen Karriere zu starten. Er featurte Kendrick als dieser noch ein eher unbekannter Künstler war und ließ ihn seine Shows als Opener eröffnen.

50 Cent vs. The Game

Jemand, der Game möglicherweise widersprechen würde, ist 50 Cent. Aktuell scheint ein Verzuz-Battle der beiden im Raum zu schweben. Bei dem Format von Timbaland und Swizz Beatz treten zwei Künstler*innen live gegeneinander an, um zu ermitteln, wer den besseren Musikkatalog vorweisen kann. Sowohl Game als auch Fif' haben sich dazu bereit erklärt, in den virtuellen Ring zu steigen. Allerdings hatte Fifty die Bedingung gestellt, The Game könne nur Songs spielen, auf denen 50 Cent nicht zu hören sei.

Das ehemalige G-Unit-Mitglied Young Buck erzählte kürzlich im Interview mit DJ Vlad noch mal die Geschichte, wie 50 damals The Game aus der G-Unit warf:

Storytime: Wie The Game Live-On-Air von 50 Cent aus der G-Unit geworfen wurde

Der Streit zwischen 50 Cent und The Game gehört wohl zu den prominentesten Auseinandersetzungen im Hiphop-Kosmos. Das ehemalige G-Unit-Mitglied Young Buck traf sich nun mit DJ Vlad für ein Interview, in welchem Buck erzählt, wie es zu dem G-Unit-Rauswurf von The Game kam.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!