Booba, Kaaris & 9 Begleiter nach Flughafen-Schlägerei im Gefängnis

Nachdem Kaaris und Booba diese Woche, sichtbar für die ganze Welt, am Pariser Flughafen Orly ihren Beef gewaltsam eskalieren ließen, machte der Konflikt weit über Frankreichs Grenzen hinaus Schlagzeilen. Nun sollen Medienberichten zufolge beide Rapper und neun ihrer Begleiter in Untersuchungshaft sitzen – dort könnten sie laut FranceInfo bis zum Prozessbeginn am 6. September bleiben.

Die Schlägerei der beiden Gruppen sorgte für eine zwischenzeitliche Sperrung einer Abflughalle des Flughafens. Außerdem ging einiges im Duty-Free-Bereich zu Bruch; Booba benutzte sogar eine Chanel-Flasche um auf seinen Gegner einzuschlagen. Falls es im Prozess zu Verurteilungen kommen sollte, könnten den beiden erfolgreichen Rappern und ihren Begleitern mehrjährige Haftstrafen und Geldbußen von über 100.000 € drohen.

Der Beef der beiden Rapper, die regelmäßig achtstellige Klickzahlen auf YouTube erreichen, kommt damit zu einem neuen Höhe- beziehungsweise Tiefpunkt. Den Hintergrund erklärten wir bereits am Mittwoch:

Nach gemeinsamer Musik gingen Booba und Kaaris vor einigen Jahren getrennte Wege. Booba soll von Kaaris Moves eingefordert haben, denen der heutige Def Jam France-Artist nicht nachkommen wollte. Konkret soll es dabei um Disses gegangen sein. Nach ein paar partnerschaftlichen Jahren trennten sich die künstlerischen Wege – das Verhältnis blieb aber angespannt. Booba sieht sich wohl seitdem als Karrieresprungbrett benutzt.

Nun werfen beide sich gegenseitig vor, für die Eskalation in Orly verantwortlich gewesen zu sein. An Zeugen für die Aufklärung im Prozess dürfte es nicht mangeln.

Pourquoi les avocats de Booba et Kaaris contestent leurs détentions provisoires

La star Booba et son rival Kaaris, poursuivis pour leur implication dans une bagarre générale à l'aéroport d'Orly, ont été écroués dans la nuit de vendredi à samedi dans l'attente de leur procès, qui a été renvoyé au 6 septembre.

Ausgearteter Beef in Frankreich: Booba und Kaaris prügeln sich auf Flughafen

Dank Smartphones und Co gibt es quasi nichts mehr, was im Verborgenen passiert. Die aktuell dokumentierte Prügelei der französischen Superstars Kaaris und Booba auf dem Pariser Flughafen Orly wäre aber sicher auch ohne technische Hilfsmittel bekannt geworden.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

aaaaalter wegen nem kleinen streit ****en die fast ihre eigenen existenzen. es gibt tausende leute, die ihre leben gern mit ihren tauschen würden und die verhalten sich so dumm. richtig unnötig

du gehörst dahin.

Gast am 4 August, 2018 - 20:4

hast du deinen hauptschulabschluss eigentlich geschafft ....... XDDDD

Deutsche Rapper hätten zusammen Selfie mit Kussmund Emoji’s auf Insta gepostet.

das sind erwachsene männer die kinder haben . mit solch einer schlägerei riskieren sie das ihre kinder ohne vater aufwachsen.und jetzt sagt mir nicht es sei anders..........

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

6ix9ine gegen alle: Cardi B wird zum neuesten Ziel

6ix9ine gegen alle: Cardi B wird zum neuesten Ziel

Von Renée Diehl am 25.02.2021 - 15:10

Durch Disses und andere Aktionen zu regelmäßiger Viralität zu gelangen, ist für 6ix9ine bekanntlich kein Problem. Während sein Fokus dabei in den letzten Monaten noch auf Lil Durk lag und er dann mit Meek Mill Beef anzettelte – beides übrigens noch im Gange – hat er nun offenbar keine Geringere als Cardi B zum Ziel seiner Sticheleien erklärt.

6ix9ine disst Cardi per Instagram Poll

6ix9ine wendet sich auf Instagram per Poll mit den Antwortmöglichkeiten „Ja/Nein“ an seine Fans und fragt provokativ:

„Wenn ich mit Frauen ins Hotel gehen und sie dann unter Drogen setzen und ausrauben würde, würde ich dann gecancelt werden?“ 

“If I took women to hotels, drugged them, and then robbed them, would I be canceled?”

6ix9ine Instagram Story
Foto:

https://www.instagram.com/stories/6ix9ine/2516430263168476732/
6ix9ine Instagram Story
6ix9ine Instagram Story

Obwohl er in seinem Post von gestern keine Namen nennt, wissen Rap-Fans natürlich sofort, auf wen er damit anspielt. Ob es hierfür einen aktuellen Auslöser gab, bleibt unklar – liegen die Aussagen der Rapperin doch bereits zwei Jahre zurück. Er bezieht sich nämlich auf einen Instagram Livestream von Cardi B aus dem März 2019, in dem sie öffentlich zugab, Kunden unter Drogen gesetzt und ausgeraubt zu haben. Diese hatten versucht, die damalige Stripperin für Sex zu bezahlen. Die Aussage der Rapperin war bereits damals kontrovers diskutiert worden – kein Wunder also, dass das Thema auch jetzt noch zieht und 6ix9ine wieder die entsprechende Publicity beschert

Reaktion von Cardi bleibt bisher aus

Cardi B selbst hat sich noch nicht zu 6ix9ines öffentlicher Stichelei gegen sie geäußert. Das muss sie vielleicht auch nicht, weil sie bereits damals in einem Twitter Statement erklärte: 

„Ich habe die Dinge, die ich in diesem Live [Video] gesagt habe niemals glorifiziert, ich spreche sie nicht mal in meiner Musik an, weil ich nicht stolz darauf bin und mich dazu verpflichtet fühle, sie nicht zu glorifizieren.“ 

"I never glorified the things I brought up in that live [video], I never even put those things in my music because I'm not proud of it and feel a responsibility not to glorify it.“

Dennoch bleibt es spannend zu sehen, ob Cardi das Ganze einfach auf sich sitzen lassen wird oder nicht – schließlich ist auch sie für ihre öffentlichen Reaktionen auf Anspielungen zu ihrer Person bekannt. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)