Bonez MC, RAF Camora und Maxwell schreiben mit "Ohne mein Team" erneut Geschichte

Auch fast anderthalb Jahre nach Erscheinen reißen die Erfolgsmeldungen rund um "Palmen aus Plastik" nicht ab. Nun wurde mit dem größten Hit der Platte erneut Geschichte geschrieben.

Wie die offiziellen deutschen Charts bekannt gaben, hat "Ohne mein Team" einen neuen Rekord aufgestellt. Als erster deutscher Song überhaupt knackte der Track von Bonez MC, RAF Camora und Maxwell die 100 Millionen Streams in Deutschland. Somit ist "Ohne mein Team" nach wie vor der meistgestreamte deutschsprachige Song aller Zeiten.

Offizielle Deutsche Charts

Fakt der Woche: Neuer Rekord: "Ohne mein Team" von BonezMC187ers & RAF Camora feat. Maxwell 187ers hat in Deutschland die Marke von 100 Millionen Streams geknackt - als erster deutscher Song...

Demnach könnte es ein spannendes Rennen zwischen "Ohne mein Team" und "Was du Liebe nennst" von Bausa geben. Einer der beiden Songs wird vermutlich früher oder später den Diamant-Status für umgerechnet 1.000.000 verkaufte Einheiten inklusive Streams erhalten. Es wäre die erste Diamant-Auszeichnung für die Deutschrapszene.

Bei Spotify, der maßgeblichen Plattform für die aktuelle Erfolgsmeldung, liegt "Ohne mein Team" mit zurzeit 79.564.848 Streams knapp vor "Was du Liebe nennst" (78.754.170 Streams).

Nächster Stopp Diamant: "Ohne mein Team" geht Doppel-Platin

Team Platin kann darauf setzen, auch in Zukunft neue Dimensionen des Erfolgs in Texten zu verpacken. Jetzt haben RAF Camora, Bonez MC und Maxwell für ...

Doppel-Platin: Bausa könnte Deutschlands erster Diamant-Rapper werden

Der riesige Erfolg von "Was du Liebe nennst" erreicht kommerziell das nächste Level ...

Jetzt bestellen

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ist schon lächerlich das streams als verkauf zählen . Die platte wäre vllt gold gegangen wen nur cd verkäufe zählen würden. Aber freut euch halt über halb warheiten

Willkommen in einen Zeitalter indem Konsumenten Audiovisuelles Gut streamen... Schon lächerlich wenn man sich mit diesen Halbwissen auszumalen will, das es eine Halbwahrheit seih.... Echtere Zahlen gibt es nicht und das Streams mit in die Verkäufe zählen ist das beste was der Musik Welt passieren konnte. Individuelle Musiker die auch ohne Knebelverträge und lächerliche Deals erfolgreich Ihre Musik vermarkten können ..... schon echt blöd was?

Naja, Kritik an den Regelungen ab wann man eine Auszeichnung bekommt ist schon irgendwo berechtigt. Ein Album auf Spotify streame ich 30 mal und jeder Stream wird in die Verkäufe eingerechnet, ein Album im Laden kaufe ich aber ein Mal und höre es auch 30, aber nur der eine Albumverkauf zählt. Für die Künstler ist das heute natürlich Top! Würde einfach mal behaupten, das Errechnungsmodell für Gold etc. aus der CD-Zeit macht in Bezug auf Streamings nicht wirklich Sinn.

Ja deswegen zählt ja auch nicht ein Stream als eine verkaufte Einheit.

Traurig, wenn man mit einem so krass geklauten Song so viel Erfolg hat.
Original - MHD Afro Trap 5

@Donni El
Ist schon klar, aber welcher Algorithmus legt da die Relation fest und woraus genau errechnet der sich? Streaming ermöglicht ja eine grundlegend vereinfachte und gleichzeitig komplett neue Form des Konsums

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Die Lüge der Charts? Bonez MC & RAF Camora sorgen für neue Regeln – On Point #97

Die Lüge der Charts? Bonez MC & RAF Camora sorgen für neue Regeln – On Point #97

Von HHRedaktion am 23.10.2018 - 00:22

Nach dem überwältigenden Erfolg von RAF Camora und Bonez MC in den Singlecharts ändert die österreichische Musikindustrie ihre Regeln. 13 der ersten 14 Plätze seien zu viel und würden die Charts "ad absurdum" führen. Die neue Regelung sieht vor, maximal drei Songs aus einem Projekt in den Singlecharts zu berücksichtigen. Aria ist wiederum der Meinung, durch die neue Einschränkung würden die Charts ab sofort die Tatsachen verdrehen und ein falsches Bild der Popularität abbilden. Bereits Anfang des Jahres gab es Diskussionsstoff, als der Bundesverband der Musikindustrie in Deutschland dafür sorgte, dass man doppelt so viele Streams wie bisher für eine Gold- und Platinauszeichnung benötigt. In der neuen Folge "On Point" bespricht Aria, weswegen diese Änderung eigentlich inakzeptabel sei und erneut Hiphop am schwersten trifft.


Die Lüge der Charts? Bonez MC & RAF Camora sorgen für neue Regeln – On Point #97

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!