Bonez MC liefert Update zu RAF Camoras angeblichem Karriereende

Die Promo von RAF Camoras angeblich letztem Album "Zenit" ist seit Freitag in vollem Gange. Viele Fans des Rapstars zeigen sich aufgewühlt, weil das musikalische Schaffen des Wieners sich dem Ende zuzuneigen scheint.

Nachdem RAF Camora im Trailer zu "Zenit" bereits die Hoffnung auf eine Fortsetzung seiner Karriere genährt hat, liefert nun Bonez MC weitere Einblicke in RAFs Planung.

Bonez MC verspricht "noch einiges" von RAF Camora

Auf Instagram teilt Bonez MC nicht nur das aktuelle Snippet von "Zenit", sondern geht auch auf die jahrelange Freundschaft mit RAF ein. So scheinen sich die beiden Rapper gesucht und gefunden zu haben. Bonez spricht davon, dass man sich gegenseitig "in diesem ekelhaften Business" gerettet habe.

Auf einen User-Kommentar, in dem nochmal die Trauer über das vermeintliche Karrierende betont wird, antwortet Bonez mit einer mehrdeutigen Nachricht.

Bonez MC über RAF Camoras vermeintliches Karrierende
Foto:

via www.instagram.com/bonez187erz
Bonez MC über RAF Camoras vermeintliches Karrierende

Die Aussage von Bonez MC bietet einen gewissen Interpretationsspielraum. Mit dem Zusatz "da kommt noch einiges" könnte er sich ausschließlich auf einen Zeitraum beziehen, der sich von jetzt bis Ende 2020 streckt. Diese Auslegung würde sich damit decken, dass RAF laut Medienberichten im Dezember 2020 sein vorerst letztes Live-Konzert geben soll.

Doch ebenso ist eine andere Variante denkbar. Eventuell weiß Bonez genau über die konkreten Zukunftspläne seines guten Freundes Bescheid. Es ist zumindest nicht komplett auszuschließen, dass RAF nach der "Zenit"-Phase noch etwas folgen lässt. Schließlich rappt er selbst davon, dass sein "Karriereende niemals" bevorstünde. Auch wenn strenggenommen nach dem "Zenit" eigentlich nichts mehr kommen kann, beflügelt hier Bonez doch - bewusst oder unbewusst - ein wenig die Fantasie derer, die ein finales Album von RAF nicht wahrhaben wollen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Apache 207, Capital Bra, Juju: So hat Deutschrap Spotify 2019 dominiert

Apache 207, Capital Bra, Juju: So hat Deutschrap Spotify 2019 dominiert

Von Clark Senger am 03.12.2019 - 14:40

Spotify präsentiert die erfolgreichsten Acts der auslaufenden Saison und Rapper wie Capital Bra, Samra, Apache 207, RAF Camora und Co haben den Streaming-Dienst erneut fest in ihren Händen. Was in den letzten Monaten ohnehin festzustehen schien, wird jetzt mit den Bestenlisten zum Jahresende von Spotify belegt.

Capital Bra & Samra sind Spotifys meistgestreamte Künstler 2019

An der Spitze der meistgestreamten Künster*innen des Jahres steht wenig überraschend Capital Bra, der sowohl mit seinem Soloalbum "CB6" höchst erfolgreiche Songs ("Benzema", "Rolex", "Prinzessa") in Netz feuerte als auch gemeinsam mit Samra im Rahmen der gemeinsamen Platte "Berlin lebt 2".

Wer hat das Jahr auch abseits zählbarer Erfolge dominiert? Vote hier für die Hiphop.de Awards 2019!

Als Duo haben sie mit "Tilidin" und "Wieder Lila" für zwei der fünf meistgestreamten Singles des Jahres gesorgt. Vor ihnen liegen lediglich "Dance Monkey" von Tones and I, "Vermissen" von Juju und Henning May sowie an der Spitze Apache 207 mit "Roller". Die Nummer hat erst kürzlich als erster Apache-Song die 100-Millionen-Streams-Marke bei Spotify geknackt – nach nicht einmal dreieinhalb Monaten.

  • 1. Roller - Apache 207
  • 2. Vermissen - Henning May, Juju
  • 3. Dance Monkey - Tones and I
  • 4. Wieder Lila - Capital Bra, Samra
  • 5. Tilidin - Capital Bra, Samra

RAF Camora, Kontra K & Bonez MC in den Top 5

Neben Capi und Samra, die aktuell ihre verhältnismäßig jungen Release-Kataloge fleißig füllen, gehören RAF Camora, Bonez MC und Kontra K zu den erfolgreichsten Musikern des Jahres auf Spotify. Während RAF (#3) und Kontra K (#4) auch dieses Jahr neue Alben veröffentlichten, schafft Bonez es ohne eigenes Release in die Liste. Ihm reichen lediglich einige Feature-Auftritte sowie die extrem beliebten Songs aus den vergangenen Jahren für Platz 5 unter Deutschlands meistgestreamten Künstler*innen 2019.

  • 1. Capital Bra
  • 2. Samra
  • 3. RAF Camora
  • 4. Kontra K
  • 5. Bonez MC

Meistgestreamte Alben 2019 mit Mero & Ufo361

Bei den Alben, die die meisten Streams auf ihren Songs versammeln konnten, setzt sich Deutschraps Dominanz fort. Hier liegt ebenfalls Capital Bra an der Spitze. "CB6" lässt sogar das Kollaboalbum "Berlin lebt 2" hinter sich. Dahinter auf Platz 3 findet sich Mero mit seinem Debütalbum "Ya Hero Ya Mero" wieder, vor Apaches lediglich acht Songs langer "Platte" auf Position 4 und Ufo361 mit "Wave" an fünfter Stelle.

  • 1. CB6 - Capital Bra
  • 2. Berlin lebt 2 - Capital Bra, Samra
  • 3. Ya Hero Ya Mero - Mero
  • 4. Platte - Apache 207
  • 5. Wave - Ufo361

Insbesondere Capi und RAF können ihrem extrem erfolgreichen 2018 ein ähnlich imposantes Jahr folgen lassen. Vor gut zwölf Monaten gab Spotify RAF Camora als den meistgestreamten Künstler des Jahres bekannt, während Capital Bra auf dem zweiten Platz lag. Mit "Berlin lebt" hatte er allerdings schon damals das erfolgreichste Album des Jahres vorzuweisen.

Spotify-Bestenlisten 2018: Rapper national und weltweit unangefochten an der Spitze

It's a (w)rap!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)