Beyoncés "Renaissance"-Tour: Erste Tickets kosteten wohl $150.000
Beyoncé sitzend auf silbernem Pferd

 

Im kommenden Jahr wird Beyoncé auf große Tour zu ihrem neuen Album "Renaissance" gehen. Die ersten Tickets wurden jetzt bei einer Abendveranstaltung für wohltätige Zwecke versteigert und brachte wohl direkt eine sechsstellige Summe ein.

Tickets für Beyoncés "Renaissance"-Tour versteigert

Bei der "2022 Wearable Art Gala" des von Beyoncés Mutter Tina Knowles gegründeten WACO Theater Centers kam ein ganz besonderes Item auf den Auktionstisch: Tickets für die nächste Beyoncé-Tour. Und zwar mit allem drum und dran. Zu dem Paket, dessen Wert auf $20.000 geschätzt wurde, gehört neben zwei Tickets nämlich auch die Anreise (1. Klasse, natürlich) sowie die Unterbringung in einem Marriott Hotel für drei Nächte und eine exklusive Backstage-Tour. Durchgeführt von niemand Geringeres als Tina Knowles persönlich.

Am Ende des Abends sollen die Gebote den geschätzten Wert leicht überschritten haben und für schlappe $150.000 ging das Paket über den Tisch, berichten Anwesende. Allerdings nicht an eine bietende Person, sondern an drei. Nachdem sich gleich mehrere Menschen bereit erklärten, mehr als $50.000 zu bieten, soll Beyoncés Mutter die Sängerin gefragt haben, ob sie auch bereits wäre das Paket gleich drei Mal anzubieten. War sie anscheinend und so kam die stolze Summe dabei rum.

Beyoncé bestätigt mit Auktion Tour-Gerüchte

Die Krux an der ganzen Geschichte: Die Tour ist noch gar nicht offiziell angekündigt. Zwar hielt sich bereits das Gerüchte, Queen Bey würde mit "Renaissance" auf große Welttournee gehen. Bestätigt war aber noch nichts – bis jetzt.

In der Beschreibung zu den versteigerten Ticket-Paketen ist zu lesen, dass die Tour zu Beyoncés neuem Album im Sommer 2023 starten soll.

Für Fans bleibt nur zu hoffen, dass die offiziellen Tickets dann zu einem erschwinglicheren Preis angeboten werden.

Artist
Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de