BET Awards: Preise für Drake & Co // Kendrick Lamar und Beyonce performen "Freedom"

 

Bei den BET Awards werden jedes Jahr die herausragenden afroamerikanischen Persönlichkeiten aus Musik, Schauspielerei und Sport geehrt. Gestern fand die Preisverleihung zum 16. Mal statt.

Die meisten Awards (4) nahm Beyonce mit nach Hause, die besonders mit dem Formation-Video punktete. Drake gewann als Best Male Hiphop Artist, als Best Group mit Future und gemeinsam mit Rihanna in der Kategorie Best Collaboration für Work. Der beste Female Hiphop Artist wurde zum siebten Mal in Folge Nicki Minaj.

Straight Outta Compton wurde als bester Film prämiert. Der Newcomer des Jahres ist Bryson Tiller, der zusätzlich als Best Male R&B/Pop Artist The Weeknd und Chris Brown hinter sich lässt.

Alle Gewinner findest du hier.

Die Gewinnerin des Tages krönte ihren Abend mit ihrem ersten gemeinsamen Auftritt mit Kendrick Lamar überhaupt. Die beiden performten Freedom von Beyonces aktuellem Album Lemonade:

Beyoncé - FREEDOM (feat. Kendrick Lamar) [Live at BET Awards 2016]

Beyoncé performing Freedom at the 2016 BET Awards with Kendrick Lamar.

Genre

Groove Attack by Hiphop.de