3x Berlin Graffiti: Trailer mit Taktloss, neue Serie & Videoreihe

Berlin gilt als einer der Graffiti-Hauptstädte Europas. Wieso das so ist, zeigt unter anderem der "Toylessons Vol. 1"-Film. Dazu gesellen sich jetzt gleich drei neue Graffiti-Videoreihen, die Berlin als Gemeinsamkeit und es offenbar generell in sich haben: Die dritte Staffel von "Rise of Graffiti Writing" beschäftigt sich eine weitere Season lang mit der Entstehung und Verbreitung von Graffiti in Europa, vor allem in Berlin und Dortmund. "Never Grow Up" heißt eine neue Graffiti-Serie, die mit ihrem Trailer schon so manchen Film in den Schatten stellt. Last but not least zeigt eine neue Trainspotting-Videoreihe aus Berlin "Was fährt".

The Rise of Graffiti Writing: Staffel 3-Trailer mit Taktloss online

Graffiti bleibt unaufhaltsam. Wie sich die Kultur rund ums Writing auf der ganzen Welt ausgebreitet hat, beleuchtet artes Doku-Serie "Rise of Graffiti Writing" nun schon seit zwei Staffeln. Wer die ersten beiden Seasons gesehen hat, freut sich höchstwahrscheinlich auch schon auf die Fortsetzung. Hier kann nicht nur was gelernt werden, es gibt auch unfassbar viele Trains zu sehen und spannende Interviews mit Szene-Legenden.

Dazu gibt es jetzt auch einen Trailer, der schon mal Einblicke gewährt. Uns erwartet dieses Mal wohl auch sehr viel Graffiti aus Deutschland. In diesem neuen Trailer und der dritten Staffel dreht sich alles um Dortmund, Berlin, Paris, Frankfurt, Stockholm – und wie sich das Trainwriting dort ausgebreitet hat. Das absolute Highlight für Connaisseure dürfte der Taktloss-Auftritt sein (der früher als Level gemalt hat, siehe oben).

Die sechs neuen Folgen sollen ab dem 23. Dezember an den Start gehen und sind dann entweder auf arte oder ilovegraffiti.de zu sehen.

Neue Internet-Serie Never Grow Up zeigt, dass Graffiti überall ist

"Never Grow Up" konzentriert sich vor allem auf Writer aus Berlin. Die neu angekündigte Videoreihe geht am 20. Dezember an den Start und soll uns regelmäßig mit neuen Episoden versorgen. Dabei gibt es aber wohl nicht nur Action in und aus Berlin zu sehen, sondern auch viel Material von den Reisen der Beteiligten.

Laut der Videobeschreibung tun sich die Protagonisten im Lauf der Serie verstärkt mit ihren Freunden aus aller Welt zusammen. Der Trailer zeigt offenbar auch Bilder aus Indien und wirkt schon mal extrem vielversprechend. Wir sind gespannt und können es kaum abwarten, bis die Serie endlich ins Rollen kommt.

Was fährt: Neue Trainspotting-Videoreihe von Berlin Graffiti

Berlin lebt, und zwar nicht nur, was deutschsprachigen Rap angeht. Trotz allen Bemühungen von BVG, Polizei und dem Rest, daran etwas zu ändern, werden gefühlt mehr Züge denn je gemalt. Was für Kisten da so durch die Hauptstadt rollen, kann man sich ab jetzt auch in Form der neuen Trainspotting-Videoreihe "Was fährt" anschauen.

Bisher gibt es vier Episoden, aber es dürften noch mehr werden. Die Videos stammen von Kevin Schulzbus und hier findet ihr den YouTube-Kanal beziehungsweise die Playlist dazu. Auch hier gilt: Gerne mehr davon!

Mehr Graffiti-News:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Gzuz wollte sich wohl heute Nacht mit Fler boxen

Gzuz wollte sich wohl heute Nacht mit Fler boxen

Von HHRedaktion am 18.06.2020 - 16:56

Zwischen der 187 Strassenbande und Fler liegt immer noch Spannung in der Luft. Heute Nacht stand Gzuz offenbar unter Storm und so gab es in seiner Insta Story vier Entladungen, die äußerst explizit Fler im Fadenkreuz hatten.

Gzuz wollte eine "Match" mit Fler in Berlin

In der ersten von vier Stories, in denen Gzuz Fler dreimal als "H*rensohn" bezeichnete, stand der folgende Text:

Hätte gerne ein MATCH mit FLER

Bin in deiner HOOD

Wo und wann du willst ich komm hin

Fler solle sich grade machen und könne auch "mit Rücken" oder "mit Mama" kommen. "Ich hol deine Zähne sowieso raus", schrieb Gzuz außerdem.

Als Deutschrap-Beobachter fragt man sich auf den ersten Blick, warum Gzuz plötzlich aus der Bedeckung wieder auf Fler geht, nachdem der Konflikt zumindest in der Öffentlichkeit kein Thema mehr war. Außerdem hielt er sich auch weitgehend zurück, als sein Freund und Kollabopartner Bonez sich letztes Jahr den zum Meme gewordenen Ritzen-Beef leistete.

Mittlerweile sind die Beiträge aus der Story gelöscht und man kann nur noch sehen, wie Gzuz samt Gang den Geburtstag von 187-Mitglied Frost feierte. Auf einen kurzen Clip, in dem Gazo auf Pashanims "Shababs botten" abgeht, folgt eine Story aus einem Stripclub namens Tabu Bar, der in Berlin-Charlottenburg liegt. Google Maps sagt, der Weg von dort zur Billy-Wilder-Promenade dauert im Berufsverkehr knapp 30 Minuten.

In so ausgelassener Stimmung haben schon viele Menschen Stories gepostet, die sie im Nachhinein vielleicht doch lieber für sich behalten hätten. 

Fler reagiert auf Gzuz' Herausforderung

Auf einen Twitter-User, der einen Zusammehang zwischen der Party und den Story-Beiträgen sieht, reagierte Fler heute Nacht zunächst mit einigen lachenden Emojis.

Vor wenigen Minuten gab es dann auch – wie zu erwarten – eine Antwort auf Instagram. Fler sagt, er wäre dabei, wenn es vor dem Fight eine Doping-/Drogenkontrolle gäbe.

Der Ursprung des Beefs zwischen Fler und 187 ist relativ gut dokumentiert. Hier geht's zur gesamten Vorgeschichte:

Beef mit der 187 Strassenbande: Fler spricht über die Hintergründe

"Specki", "Fettbacke", "Schweinenase" - Fler und Bonez MC beschmeißen sich fortlaufend öffentlich mit Schmutz. Eine sportliche Konfrontation der Streithähne im Ring oder Käfig scheint aktuell in weiter Ferne zu liegen. Wo dieser Beef aus Flers Sicht seinen Anfang nahm, erklärt er nun in einem Instagram-Post, den Bonez nicht lange unkommentiert lässt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (2 Kommentare)