Beef, Politik und Awards: So liefen die MTV VMAs für Hiphop

Die Verantwortlichen von MTV haben heute Nacht in L.A. zum 32. Mal die MTV Video Music Awards unter die Leute gebracht. Rapper/innen konnten sich insgesamt über 8 Auszeichnungen in den 17 Kategorien freuen.

Das leicht sexuelle Video zu Anaconda von Nicki Minaj gewann in der eigenen Hiphop-Kategorie, Newcomer Fetty Wap wurde als "Artist to Watch" ausgezeichnet und Kanye West bekam mit 38 Jahren den Preis für sein Lebenswerk und kündigte nebenbei an, als Präsident kandidieren zu wollen.

Kendrick Lamar gewann den Moonman dreimal als Feature-Gast ("Video of the Year" und "Best Collaboration" für Taylor Swifts Bad Blood,  "Best Cinematography" für Flying Lotus' Never Catch Me) und einmal mit einem eigenen Video (beste Regie für Colin Tiley und die Little Homies bei Alright). Snoop Doggs Video zu So Many Pros ("Best Art Direction") und der Preis für das beste Video mit einer sozialen Botschaft für Big Sean mit One Man Can Change The World machen die Rap-Liste komplett.

Obendrauf gab es Performances von A$AP Rocky, Nicki Minaj und Macklemore & Ryan Lewis gemeinsam mit Legenden wie Melle Mel, Kool Moe Dee und Grandmaster Caz. Richtig rund wurde die Sache dann aber erst durch einen Anflug von Beef zwischen der diesjährigen Moderatorin Miley Cyrus und Nicki Minaj...

Alle Gewinner und Nominierten im Überblick findest du hier. Alle Performances und weitere Videos des Abends gibt's auf MTV.com.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

wo ist da jetzt der Politik part? Etwa der big sean song haha?

ich denke ma, der politik-part war kanye mit seiner ankündigung 2020 als präsident kandidieren zuwollen XD da bin ich aber gespannt

und nächstes werden die vma's von nicky oder drake gehostet XD alles so offensichtlich

Kim K guckt immer so als wäre sie die Ausländische Freundin von Kanye die kein Wort versteht.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Snoop Dogg trauert öffentlich um seine Mutter
Tod

Snoop Dogg trauert öffentlich um seine Mutter

Von Michael Rubach am 25.10.2021 - 14:14

Snoop Dogg hat einen schweren Verlust zu verkraften: Seine Mutter Beverly Tate ist am Sonntag im Alter von 70 Jahren verstorben. Snoop hat daraufhin Social Media in seinen Trauerprozess einbezogen. Zahlreiche Beiträge widmet die West-Coast-Legende seiner Mom.

Snoop Dogg teilt Fotos und Erinnerungen

Seit gestern steht Snoop Doggs Instagram-Kanal im Zeichen der Trauer und des Abschieds. In einem Post erinnert er sich beispielsweise daran, dass seine Mom ihn jetzt bei einer Foto-Session zum Lächeln aufgefordert hätte.

Ebenso landet ein gemeinsames Foto von Mutter und Sohn im Feed: "Mama, danke, dass du mich bekommen hast", lässt Snoop wissen. Zu einem Bild, das seine Mom mit einem roten Hut und einem Blumenstrauß zeigt, schreibt er: "Danke Gott, dass du mir einen Engel als Mutter gabst". Auf einer weißen Kachel steht zudem: "Bis wir uns wiedersehen".

Auch ein Video teilt Snoop mit seinen Fans. Dabei ist er in einem dunklen Raum zu sehen, wie er Musik hört. In der Caption ist lediglich ein Emoji zu finden – ein gebrochenes Herz.

Bereits im Mai geriet der Gesundheitszustand von Snoops Mom in den Fokus. Der US-Rapper rief Freunde und Familie dazu auf, für sie zu beten. Beverly Tate war es im Übrigen, die ihrem Sohn den Spitznamen Snoop verpasste. Grund war dessen Vorliebe für die Comic-Serie "Die Peanuts" und die darin vorkommende Figur Snoopy.

Über die genaue Todesursache von Beverly Tate wurde nichts bekannt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)