Baba Saad: Karriereende & Statement zu Bushido

Baba Saad kehrt Hiphop und der Musik zukünftig wohl den Rücken zu. Bei einer Fragerunde in seiner Instagram-Story gab der Bremer eindeutig Auskunft zu seinem aktuellen State of Mind.

Baba Saad hat genug von der Szene

Saads letztes Release liegt schon ein wenig zurück. Im Dezember 2017 erschien das "Yayo Tape II". Seitdem wurde es musikalisch sehr ruhig um ihn. Mit seinem gegründeten Label Halunkenbande und den dort über die Jahre gesignten Künstlern wie SadiQ, Dú Maroc oder Punch Arogunz konnte er offensichtlich nicht mehr die ganz großen Erfolge erzielen.

Einige seiner Fans wollten nun wissen, ob Saad keine Musik mehr mache. Er kommentiert dies mit einem klaren:

Über diesen Umstand scheint der Libanese nicht wirklich unglücklich zu sein:

Eine ausführliche Erklärung seitens Baba Saads oder gar ein letzter Track ist ebenso unwahrscheinlich:

Um seine neuen Einnahmequellen macht Saad darüber hinaus ein Geheimnis:

Saad zeigt sich gegenüber Bushido loyal

Auch zu seinem ehemaligen Labelchef und Kollabopartner Bushido äußerte sich Baba Saad nochmal. Gemeinsam setzten die beiden die "CCN"-Reihe fort, die Sonny Black seinerzeit mit Fler begonnen hatte. Saad folgt Bushido seit Kurzem wieder bei Instagram, nachdem dieser in den letzten Tagen die Schlagzeilen massiv beherrschte

Direkt angesprochen auf die frühere Kooperation der beiden ist sich Saad sicher:

Abschließend bedankt sich Baba Saad noch bei seinen Fans:

Ob uns wirklich keine neue Musik mehr von Baba Saad erwartet, werden wohl die nächsten Monate oder Jahre zeigen.

Artist
Label
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de