Nachdem die Diskussion um den King Of Rap vor einiger Zeit durch Kollegah neu entfacht worden ist, hat nun auch Azad ein Statement dazu abgegeben.

Die frankfurter Rap-Legende schrieb auf seiner Facebook Seite, dass "zwischen Kollegah und Savas", "definitiv" Savas der bessere Rapper sei.

Dies sei leicht zu erkennen, "wenn man sich mit Rap auskennt". Zudem sei es "keine geschmackliche, sondern nur faktische Beurteilung".

Ende 2011 hatte Azad bekannt gegeben, dass die Freundschaft zwischen ihm und Kool Savas beendet sei.

Hier siehst du das komplette Statement von Azad:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Langsam wird diese Diskussion richtig lächerlich. Kollegah hat mittlerweile den Status erreicht, den Bushido erreichte zusammen mit Aggro Berlin und nach der Gründung von Ersguterjunge. Niemand hat in Frage gestellt, ob Torch und Konsorten noch irgendetwas zu melden hatten.

Von mir aus soll Savas einen verdienten Legendenstatus haben, schließlich hat er jede Menge für deutschen Rap getan und dafür gebühren ihm jede Menge Probs. Daran gibt es nichts zu haten. Mag auch sein, dass Savas mehr 'HipHop' ist als Kollegah, trotzdem hat Kolle die eindeutig besseren Rapskills! Momentan kann ihm niemand das Wasser reichen. Niemand!

Meiner Meinung nach ist Azad einfach nur frustriert oder möchte es auch nicht wahrhaben, dass seine Generation längst nicht mehr am Thron kratzt. Auch er verdient einen Legendenstatus, aber das war es dann auch. 'King' ist der, der am meisten verkauft und zudem die beste Technik abliefert...

Wohlgemerkt behaupte ich das, ohne auch nur eine Kollegah CD mein Eigen zu nennen; ich kenne nur das, was auf Youtube kursiert und das reicht als Referenz völlig aus, um Kollegah die Krone zusprechen zu können. Von daher bitte ich darum, mir keinen Fanatismus zu unterstellen o.ä. ...

Meinung halt, ne?

Probs -> Props (von "Proper Respect")

natürlich hat savas bessere skillz...azad hat recht ist nicht schwer zu erkennen..leute ihr müsst mal richtigen hardcore rap**** hören dann peilt ihr´s

1.atmosphäre beim rappen (kollegah hat keine)

2. zu jedem beat on point rappen (kann kollegah nicht)

3.gefühle jeglicher art beim rappen zu hören(kollegah klingt brutal monoton)

Boki, ist das dein Ernst? Hahahahahahaha :D

Kollegah's Thronansprüche sind rein provokativer Promonatur, weiß doch jeder.

Savas ist für mich nicht die Nummer 1, aber um Welten besser als Kollegah, wenn es um RAP geht ... Und um es in seinem Pattern auszudrücken:

"Rap braucht mehr als" Substantivreime und erzwungene Punches!

Gönnt doch alle Kollegah den Erfolg, aber werdet nicht übermütig :D

PS: Welche Diskussion wird lächerlich? Es gibt doch keine richtige Diskussion, sondern nur irgendwelche Ansprüche von irgendwelchen Unberechtigten. Erinnert mich langsam an Game of Thrones, dieses ganze King-Gelaber :D

Ich stimme Haven D'Angelo voll und ganz zu!

Kollega der beste Rapper haha denkt er weil er doubeln kann , wenns ums normales Rappen geht sind viele Rapper um einiges besser stimmlich lyrisch und technisch sowieso.Sein style ist irgendwie ******** <<<<<< This comment was blocked and unpublished because Project Honeypot indicates it came from a suspicious IP address.

also boki ich finde azad hat recht savas ist definitiv besser als kolle
du musst nicht nur auf die quantität achten sondern auch auf die qualität
nur weil kolle gut verkauft und lyrisch ziemlich gut ist ist er bei meilen nicht der beste rapper
es geht nicht um plattenverkäufe oder chartplatzierung
dann müsste bushido sogesehen der king sein ist er aber nicht da er raptechnisch nicht viel drauf hat
meiner meinung nach ist azad der beste

kollegah ist student und kein rapper. punkt.
besser fresse halten wenn man keine ahnung hat boki bubi.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah, RAF Camora, Fler, Sun Diego, Bass Sultan Hengzt &amp; mehr im Deutschrap-Update

Kollegah, RAF Camora, Fler, Sun Diego, Bass Sultan Hengzt & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 08.10.2021 - 12:15

Was für eine Woche! Dieser Release Freitag hat es auf jeden Fall in sich. Wie immer sammeln wir in unserer "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist die heißesten Tracks der Woche. Unser Cover zieren dieses Mal Fero47 und Ra'is mit ihrer Zusammenarbeit "Heimweh".

Neue Alben: Kollegah & Gringo

Nach langem Warten ist es heute endlich so weit: Kollegah (jetzt auf Apple Music streamen) veröffentlicht sein neues Album "Zuhältertape 5". Und als wäre das nicht genug, gibt es darauf mit "Rotlichtmassaker 2" auch die erste Zusammenarbeit zwischen ihm und Sun Diego seit knapp einem Jahrzehnt zu hören.

Gringo droppt sein neues Album "GRiNGOWORLD". Jeder der insgesamt zehn Tracks strotzt dabei nur von hochkarätigen Featuregästen aus der Deutschrapszene. Dabei gibt es auch einige unerwartete Kombis. Auf "iiiiiii" ist neben Summer Cem auch Newcomer OMG zu hören.

Neue Singles: Fler, Bass Sultan Hengzt & RAF Camora

Fler und Bass Sultan Hengzt geben weiter Gas für ihr anstehende Kollaboalbum "CCN" und hauen mit "Sternklare Nacht" die nächste Single raus. Fans von Berliner-Oldschool-Rap dürfen sich dabei über massenhaft Referenzen an legendäre Tracks freuen.

Nichts mehr zu merken vom Karriereende: RAF Camora wird einfach nicht müde und droppt Woche um Woche neue Musik. Diesen Freitag gibt es die neue Single "Guapa" samt zugehörigem Musikvideo. Der Wiener hatte erst letzte Woche den zweiten Teil seines Albums "Zukunft" veröffentlicht.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Haze, Lando, Hemso, Olexesh, Big Toe, 9inebro, Tamas und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)