Nachdem die Diskussion um den King Of Rap vor einiger Zeit durch Kollegah neu entfacht worden ist, hat nun auch Azad ein Statement dazu abgegeben.

Die frankfurter Rap-Legende schrieb auf seiner Facebook Seite, dass "zwischen Kollegah und Savas", "definitiv" Savas der bessere Rapper sei.

Dies sei leicht zu erkennen, "wenn man sich mit Rap auskennt". Zudem sei es "keine geschmackliche, sondern nur faktische Beurteilung".

Ende 2011 hatte Azad bekannt gegeben, dass die Freundschaft zwischen ihm und Kool Savas beendet sei.

Hier siehst du das komplette Statement von Azad:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Langsam wird diese Diskussion richtig lächerlich. Kollegah hat mittlerweile den Status erreicht, den Bushido erreichte zusammen mit Aggro Berlin und nach der Gründung von Ersguterjunge. Niemand hat in Frage gestellt, ob Torch und Konsorten noch irgendetwas zu melden hatten.

Von mir aus soll Savas einen verdienten Legendenstatus haben, schließlich hat er jede Menge für deutschen Rap getan und dafür gebühren ihm jede Menge Probs. Daran gibt es nichts zu haten. Mag auch sein, dass Savas mehr 'HipHop' ist als Kollegah, trotzdem hat Kolle die eindeutig besseren Rapskills! Momentan kann ihm niemand das Wasser reichen. Niemand!

Meiner Meinung nach ist Azad einfach nur frustriert oder möchte es auch nicht wahrhaben, dass seine Generation längst nicht mehr am Thron kratzt. Auch er verdient einen Legendenstatus, aber das war es dann auch. 'King' ist der, der am meisten verkauft und zudem die beste Technik abliefert...

Wohlgemerkt behaupte ich das, ohne auch nur eine Kollegah CD mein Eigen zu nennen; ich kenne nur das, was auf Youtube kursiert und das reicht als Referenz völlig aus, um Kollegah die Krone zusprechen zu können. Von daher bitte ich darum, mir keinen Fanatismus zu unterstellen o.ä. ...

Meinung halt, ne?

Probs -> Props (von "Proper Respect")

natürlich hat savas bessere skillz...azad hat recht ist nicht schwer zu erkennen..leute ihr müsst mal richtigen hardcore rap**** hören dann peilt ihr´s

1.atmosphäre beim rappen (kollegah hat keine)

2. zu jedem beat on point rappen (kann kollegah nicht)

3.gefühle jeglicher art beim rappen zu hören(kollegah klingt brutal monoton)

Boki, ist das dein Ernst? Hahahahahahaha :D

Kollegah's Thronansprüche sind rein provokativer Promonatur, weiß doch jeder.

Savas ist für mich nicht die Nummer 1, aber um Welten besser als Kollegah, wenn es um RAP geht ... Und um es in seinem Pattern auszudrücken:

"Rap braucht mehr als" Substantivreime und erzwungene Punches!

Gönnt doch alle Kollegah den Erfolg, aber werdet nicht übermütig :D

PS: Welche Diskussion wird lächerlich? Es gibt doch keine richtige Diskussion, sondern nur irgendwelche Ansprüche von irgendwelchen Unberechtigten. Erinnert mich langsam an Game of Thrones, dieses ganze King-Gelaber :D

Ich stimme Haven D'Angelo voll und ganz zu!

Kollega der beste Rapper haha denkt er weil er doubeln kann , wenns ums normales Rappen geht sind viele Rapper um einiges besser stimmlich lyrisch und technisch sowieso.Sein style ist irgendwie ******** <<<<<< This comment was blocked and unpublished because Project Honeypot indicates it came from a suspicious IP address.

also boki ich finde azad hat recht savas ist definitiv besser als kolle
du musst nicht nur auf die quantität achten sondern auch auf die qualität
nur weil kolle gut verkauft und lyrisch ziemlich gut ist ist er bei meilen nicht der beste rapper
es geht nicht um plattenverkäufe oder chartplatzierung
dann müsste bushido sogesehen der king sein ist er aber nicht da er raptechnisch nicht viel drauf hat
meiner meinung nach ist azad der beste

kollegah ist student und kein rapper. punkt.
besser fresse halten wenn man keine ahnung hat boki bubi.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kool Savas verrät frühere Künstlernamen

Kool Savas verrät frühere Künstlernamen

Von Paul Kruppa am 11.10.2021 - 20:47

Die deutsche Rap-Geschichte ist um einen interessanten Fakt reicher: Kool Savas hat seine alten Künstlernamen offenbart. Wer bis hierher dachte, Juks sei das Alias gewesen, mit dem SAV in seiner Frühphase herumexperimentierte, wird jetzt eines Besseren belehrt. Der King of Rap hat noch mit anderen Künstlernamen hantiert – und dazugehörige Sessions sogar auf Tape.

Kool Savas trifft auf sein altes Ich

Kool Savas hat seine Anfangszeit als Rapper durchleuchtet. In seiner Insta-Story wurde dabei nicht nur die alte Drum Library aus der Westberlin Maskulin-Ära ausgecheckt, sondern auch ein Verse von einem gewissen Perfekt aufgetan. Wie Savas (jetzt auf Apple Music streamen) erklärt, war er früher ein paar Wochen unter diesem Pseudonym unterwegs.

Als er Mitte der Neunziger aus den Staaten nach Deutschland zurückkehrte, habe für ihn festgestanden, fortan ausschließlich auf Deutsch zu rappen. Für die ersten Gehversuche hatte er sich offenbar den Namen Perfekt ausgesucht. Eine Info, die wohl sogar Hardcore-Fans der Deutschraplegende überraschen dürfte. Auch heißt es beispielsweise im Wikipedia-Artikel (Stand: 11. Oktober 2021) zu Kool Savas lediglich: "Zu Beginn seiner Tätigkeit als Hip-Hop-Musiker trat Yurderi unter dem Pseudonym Juks auf."

Nach seinem Fund seien für Savas nun Features mit seiner eigenen künstlerischen Vergangenheit möglich. Dabei fördert er noch einen weiteren bisher weitläufig unbekannten Charakter zu Tage: Bssss.

Kool Savas über seine früheren Künstlernamen
Foto:

Screenshot via instagram.com/koolsavas
Kool Savas über seine früheren Künsternamen

Heute ist Kool Savas ein gestandener Artist und sein Künstlername nicht mehr aus dem Deutschrap wegzudenken. Über seine Erfolgsgeschichte hat er kürzlich in unserem neuen Format "The Formula" mit Toxik gesprochen:

THE FORMULA: Die Erfolgsformel von Kool Savas


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)