Autor ordnet Fler rechten Rappern zu: "Anwalt freut sich"

 

Die Süddeutsche Zeitung hat einen Artikel mit dem Titel Rechte in Deutschland: Hipster und Hetzer veröffentlicht. Ein Satz darin sorgt jetzt für Diskussionen. Fler wird darin in die rechte Ecke gestellt:

"Der Rapper Chris Ares etwa, der gern von der AfD für Veranstaltungen gebucht wird, oder seine Kollegen namens Dissziplin oder Fler."

Insbesondere Chris Ares zeigt sich in seinen Songs und auf seinen Social-Media-Kanälen als stolzer Patriot. Es wird sich über politische Unkorrektheit inszeniert und man ist der festen Überzeugung, untengehalten zu werden, weil man unbequeme Wahrheiten (oft die Meinungen aus neuen rechten Medien) ansprechen würde. Es wird gegen den in der Türkei inhaftierten deutsch-türkischen Journalisten Denis Yücel gehetzt, Anschläge werden instrumentalisiert und so weiter. Das komplette Programm der neuen Rechten, die keine Nazis oder im Zweifelsfall nicht mal rechts sein wollen.

Also: Sehr gut, dass die SZ solche "Rapper" enttarnt, die unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit ihr oft rechtes Gedankengut verbreiten – auch noch ausgerechnet mit Rap. Dass Fler im gleichen Atemzug wie diese Kerle genannt wird, fällt einigen jedoch unangenehm auf:

HtothePP on Twitter

@FalkSchacht @FLER heute schon in die @SZ geschaut? #schasabi

Falk Schacht on Twitter

@HtothePP Hallo @RonenSteinke und @sz , wann und wo genau wurde @fler von der AFD gebucht?

FLER on Twitter

@FalkSchacht @HtothePP @RonenSteinke @SZ bitte mal Link schicken....Anwalt freut sich.

Der Autor erklärt sich auf Twitter, aber lässt Fragen offen:

Ronen Steinke on Twitter

@FLER @FalkSchacht @HtothePP @SZ nö, von fler+afd steht da nix. Relativsatz bezieht sich eindeutig nur auf chris ares.

Falk Schacht on Twitter

@arianejati @RonenSteinke @FLER @HtothePP @SZ wollten sie dann verdeutlichen, dass er Teil der Identitären Bewegung ist?

Ein User hat eine mögliche Erklärung für die Assoziation:

HtothePP on Twitter

@lexanderbarbian @FalkSchacht @arianejati @RonenSteinke @FLER @SZ Oder, weil es so ähnlich bei Wiki steht: https://t.co/fVAL0RoBIC

Fler hatte sich schon vor Jahren gegen die Instrumentalisierung durch eine rechte Partei gewehrt:

NPD reagiert auf Unterlassungsverpflichtungserklärung von Fler

Nachdem Fler öffentlich gedroht hat, dass er gegen die NPD klagen würde, gab er nun heute auf Facebook bekannt, dass die Partei aufgrund einer Abmahnung durch seinen Anwalt alle Flugblätter, in denen Fler zitiert wurde, zurücknehme. Hintergrund ist eine Brief-Wahlwerbung aus Ostdeutschland, in der Fler mit einer Zeile aus seinem Track Stabiler Deutscher für den Zweck der Partei instrumentalisiert wurde.

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de

Umfrage: