"Ausnahmezustand" von Wien bis Berlin: Ruffiction gehen auf Tour

"Ausnahmezustand ist Hardcore-Rap. Ist Punk. Ist Wall of Death & Moshpit." – Pressetext

Fans wissen längst, dass Ruffiction-Songs in der Regel live noch mehr abgehen als auf Platte. Die Konzerte des Trios sind für viele Anhänger das Beste an einem neuen Album und ein solches erwartet uns im Februar 2018 mit Ausnahmezustand. Nach Frieden (2015) haben Crystal F, Crack Claus und Arbok sich fast drei Jahre Zeit genommen für den Nachfolger. Jetzt melden sie sich mit mächtig Wut im Bauch zurück. Wut über den Rechtsruck, über undankbare und gierige Menschen und über vieles mehr.

Der Ausnahmezustand wird im April ausgeweitet auf die Fläche von Wien bis Hamburg und von Berlin bis Köln – kreuz und quer durch den deutschsprachigen Raum. Elf Termine stehen für Ruffiction auf dem Tour-Plan:

12. April 2018 – Hannover, Lux

13. April 2018 – Jena, F-Haus

14. April 2018 – Berlin, Gretchen

19. April 2018 – Stuttgart, Schräglage

20. April 2018 – München, Backstage

21. April 2018 – Wien, Flex

22. April 2018 – Leipzig, Täubchenthal

26. April 2018 – Hamburg, Logo

27. April 2018 – Köln, Jungle Club

28. April 2018 – Münster, Sputnikcafe

29. April 2018 – Frankfurt, Nachtleben

Tickets bekommst du ab sofort unter diesem Link. Über den aktuellen Stand zum kommenden Album bleibst du hier auf dem Laufenden – dort findest du auch die ersten beiden Singles.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Da Vinci Code" auf Albumlänge: Al-Gear ändert Titel seiner neuen LP

"Da Vinci Code" auf Albumlänge: Al-Gear ändert Titel seiner neuen LP

Von Clark Senger am 25.04.2018 - 18:06

Al-Gear hat einen Monat vor dem vierten Geburtstags seines letzten Albums "Wieder mal angeklagt" (2014) den Nachfolger angekündigt. Das dritte Studioalbum des Düsseldorfers wird als Anspielung auf seine "Da Vinci Code"-Videos "DVC" heißen. Trotz der Änderung des Titels (zuvor "N*que Le Hood") bleibt als Release Date der 10. August bestehen. Die erste Single kündigt Al-Gear für den 16. Juni an.

Mit einem grade noch verhinderten dritten "Da Vinci Code" – die Videoreihe, in der der Rapper auf ekelhafte Weise Konkurrenten bloßgestellt hat – und seiner Leidenschaft für Sportwetten hat er sich trotz weitestgehender Rapabstinenz nie wirklich aus der Öffentlichkeit verabschiedet.

Bereits in den letzten Monaten gab es einige Infos zum Album, das jetzt "DVC" heißt. 14 Songs, sechs Features – darunter Kay One und Farid Bang. Außerdem soll es die "heftigste Promophase, die Deutschland je gesehen hat" geben. Rund dreieinhalb Monate ab jetzt sollten reichlich Raum für Al-Gears Späße und "kranke Phantasien" (Zitat aus der Vorab-Tracklist) bieten.

Al-Gear

Mein Album DVC kommt am 10.08.2018 und ist ab sofort auf Amazon zu bestellen https://amzn.to/2HpL10T Jeder nimmt automatisch am Gewinnspiel Teil schickt das Foto einfach an gewinnspiel@distri.de...


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)