Auslieferung an Österreich: Freddie Gibbs sitzt in U-Haft

 

Nachdem US-Rapper Freddie Gibbs Anfang Juni in Frankreich festgenommen wurde, gibt es nun offenbar neue Entwicklungen. Diverse österreichische Medien berichten, dass der Musiker nach Österreich ausgeliefert wurde und dort nun in Untersuchungshaft sitzt.

Gibbs soll letztes Jahr nach einem Konzert in Wien zwei Frauen zunächst mit K.o.-Tropfen betäubt und anschließend vergewaltigt haben, woraufhin am 31. Mai ein Haftbefehl gegen ihn erlassen wurde.

Für Gibbs sah es zunächst so aus, als könne er sich der Auslieferung an Österreich entziehen. Vor knapp zwei Monaten zahlte er eine Kaution in Höhe von 50.000 €, um in Frankreich bleiben zu können. Scheinbar ohne Erfolg. Der Oberste Gerichtshof in Frankreich ordnete die Auslieferung an.

Seit letztem Sonntag sitzt Gibbs in der Wiener Justizanstalt Josefstadt in Untersuchungshaft, wie die Gerichtssprecherin bestätigte. Die Staatsanwaltschaft Wien ermittelt nun gegen den 34-Jährigen. 

Kategorie
Genre

Groove Attack by Hiphop.de