Nicki Minaj kündigt neues Album "Queen" samt Release Date an

Die wohl einflussreichste Rapperin der Welt ist back. Bereits Anfang April veröffentlichte Nicki Minaj ihre zwei neuen Songs "Barbie Tingz" und "Chun-Li". Im selben Atemzug gab sie bekannt, dass es dieses Jahr ein Studioalbum von ihr geben wird. Bei der Met Gala in New York City, die in der Nacht zum Dienstag stattfand, verriet sie auf dem roten Teppich die Eckdaten ihres neuen Projekts:

"Es ist eine große Nacht für mich, denn ich lasse die Welt wissen, dass mein Album am 15. Juni erscheinen und 'Queen' heißen wird. Ich kann es kaum erwarten."

princess on Twitter

Because I'm the bad guy and I wanted to make sure the bad guy was here" Nicki Minaj as the devil for this years #MetGala theme https://t.co/b81UWidQLt

Mit den vorangeschickten Singles gab die Amerikanerin bereits einen ersten Vorgeschmack darauf, was soundtechnisch auf ihrem nunmehr vierten Album erwartet werden kann. Dass Nicki weiterhin gerne die Blicke mit freizügigen Outfits und einem Haufen Extravaganz auf sich zieht, ist in den Video-Umsetzungen deutlich erkennbar:

Nicki Minaj - Barbie Tingz

Barbie Tingz (Official Video) Song Available Here: https://nickiminaj.lnk.to/btYD Connect with Nicki https://www.mypinkfriday.com https://www.instagram.com/nickiminaj https://twitter.com/nickiminaj https://facebook.com/nickiminaj Directors: Giovanni Bianco & Nicki Minaj Production Company: Serial Pictures Producers: Keith Brown & Jessica Cooper Editor: Chancler Haynes Post Production: Chimney & 20Twenty VFX Music video by Nicki Minaj performing Barbie Tingz.

Nicki Minaj - Chun-Li

Chun-Li (Official Video) Song Available Here: https://nickiminaj.lnk.to/clYD Connect with Nicki https://www.mypinkfriday.com https://www.instagram.com/nickiminaj https://twitter.com/nickiminaj https://facebook.com/nickiminaj Director: Steven Klein Production Company: Good Company Pictures, LLC Producers: Keith Brown & Stephen Holtzhauser Editor: Benjamin Rodriguez Jr. Music video by Nicki Minaj performing Chun-Li. 2018 Young Money/Cash Money Records http://vevo.ly/nzKLIZ

Für das Release des Nachfolgers zu "The Pinkprint" hat sich Nicki Minaj einen harten Zeitraum ausgesucht. Neben ihrem Ex-Boyfriend Nas, der ebenfalls am 15. Juni releasen soll, fällt das Album auch in den Release-Monat von Kanye West, dem Kollaboprojekt "Kids See Ghost" von Kanye und Kid Cudi sowie Drakes neuem Album "Scorpion". Angst vor drohender Konkurrenz scheint die Rapperin definitiv nicht zu haben.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

finde beide tracks von den beats her eher langweilig. richtige bomben sind bestimmt auf album ^^

bin mal gespannt ob das album auch physisch erscheint...

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nicki Minaj verwirrt Fans mit Aussagen zur Corona-Impfung

Nicki Minaj verwirrt Fans mit Aussagen zur Corona-Impfung

Von Till Hesterbrink am 14.09.2021 - 13:24

Kurzzeitig hielt sich gestern das Gerücht, dass Nicki Minaj bei der diesjährigen Met Gala erscheinen würde. Seit der Geburt ihres Babys vor knapp einem Jahr zeigte die Rapperin sich nur noch äußerst selten in der Öffentlichkeit. Über Twitter meldete sich Nicki zu Wort und erklärte, warum sie nicht bei der Gala erscheinen würde. Auf die meisten hatte es den Eindruck, dass sie aufgrund der verpflichtenden Corona-Impfung nicht an der Veranstaltung teilnehmen wolle.

"Impotenz": Nicki Minaj über Corona-Impfungen

Eigentlich hat Nicki Minaj mit den Barbz eine der treusten Fangemeinden im ganzen Hiphop. Doch selbst unter diesen fiel es gestern vielen schwer, die Aussagen der Rapperin zu verteidigen. Auf einen enttäuschten Tweet, dass Nicki Minaj nicht bei der Met Gala auftauchen würde, antwortete sie, dass sie nun einen Sohn habe, um den sie sich kümmern müsse. Das ginge vor.

Die darauffolgende Aussage sorgte allerdings bei einigen für Stirnrunzeln. So erklärte Nicki, dass für die Teilnahme an der Met Gala eine Impfung verpflichtend sei und sie noch nicht genug eigene Forschung angestellt habe, um zu entscheiden, ob sie sich impfen lassen wolle.

Grund dafür sei unter anderem, dass sie von Drake erfahren habe, dass dieser trotz Impfung Corona bekommen habe. Auch sie habe Corona gehabt und danach die exakt gleichen Symptome wie Menschen mit Impfdurchbrüchen erfahren. Außerdem glaube sie, dass einer ihrer in Trinidad lebenden Cousin einen Freund habe, der durch die Impfung impotent geworden sei.

Bei ihren Fans traf diese Einstellung allerdings auf wenig Gegenliebe. Es wurde angeführt, dass sie selbst keine Forschung anstelle. Sie sei schließlich keine Wissenschaftlerin und führe auch keine eigenen Studien durch. Somit suche sie lediglich nach Veröffentlichungen, die ihre bereits geformte Meinung bekräftigen würden.

Nicki Minaj fühlt sich missverstanden

Nachdem sich die halbe Social-Media-Welt auf Nicki Minajs Äußerungen gegenüber der Corona-Impfung stürzte, versuchte sich die Rapperin zu erklären. Dabei führte sie aus, dass auch sie sich wohl impfen lassen werde, weil sie sonst ihren Job nicht ausüben könne.

Auch erklärte sie, dass sie verstehe, dass eine Impfung ohne Komplikationen die Norm sei. Daraufhin sorgte Nicki Minaj für weitere Verwirrung, indem sie eine Twitter-Umfrage darüber durchführte, welchen Impfstoff ihre Follower für den besten halten würden. Diese konnte der Impfstoff von Pfizer/Biontech mit aktuell 65 % der Votes für sich entscheiden. Insgesamt gaben über 300.000 Leute ihre Stimme ab.

In einer danach veröffentlichten knapp einminütigen Sprachaufnahme ist dann Nicki Minajs Sohn zu hören, wie dieser wohl über die Kritik an der eigenen Mutter lache.

Zu guter Letzt kündigte Nicki Minaj an, gegen alle Publikationen rechtlich vorgehen zu wollen, die sie ihrer Meinung nach falsch wiedergegeben hätten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)