Auf "Hitman": Veysel spricht über seine Zeit bei den Azzlackz

Seit vergangenem Freitag ist Veysels neues Album Hitman auf dem Markt. Es ist das erste Release nach langer musikalischer Pause und seit seiner Trennung von den Azzlackz im März 2015. Über seine Zeit bei dem Label rappt Veysel auf dem sehr persönlichen Intro mit dem Titel 3 Jahre weg.

Bekanntlich wurde Veysel während seines Gefängnisaufenthalts von Haftbefehl unter Vertrag genommen. Offenbar hinterfragte Veysel das Ganze nicht großartig und ergriff direkt seine Chance: 

"Der Zaza hinter Gittern, aber Samsung am Start/Handy vibriert, ich heb' ab, es war Aykut, der sprach: 'Ich mach' dir baba Deal, du brauchst keinen Vertrag!'/Hab' vertraut zugestimmt und nicht weiter gefragt."

Ob er die schnelle Entscheidung rückblickend bereute? Das lässt Veysel offen. Allerdings geht er nicht nur auf die Entstehung der Zusammenarbeit, sondern auch den Weggang von dem Camp ein:

"Dass ich das Label verließ, hatte 'nen Grund/Ich tappe nicht im Dunkeln, mache ein' Punkt."

Als eben jenen Grund nannte Veysel in unserer #waslos-Folge vor allem das Management-Umfeld bei den Azzlackz. In dem Interview betont er auch noch einmal, dass mit Hafti und Co. alles cool sei:

Trennung von den Azzlackz: Veysel äußert sich zu den Gründen

Mittlerweile ist es über zweieinhalb Jahre her, dass Veysel und die Azzlackz beschlossen haben, getrennte Wege zu gehen...