Assassin's Creed Valhalla lässt euch Rap-Battles austragen

Das neue Assassin's Creed Valhalla bietet auch die Möglichkeit, Rap-Battles gegen Wikinger zu bestreiten. Klingt komisch, ist aber so: Im neuen Teil des Videospiel-Franchises gibt es das sogenannte Flyting als Gameplay-Feature. Dabei handelt es sich um eine Art rituelle Beleidigung in Versform, die offenbar tatsächlich bereits im 5. Jahrhundert existiert hat.

Das neue Assassin's Creed bietet auch Rap-Battles mit Wikingern

Darum geht's: Im neuesten Teil der Assassin's Creed-Reihe namens Valhalla gibt es nicht nur Kämpfe, Siedlungsbau, Schiffahrt und dergleichen, sondern offenbar auch eine komplett neue Gameplay-Mechanik. Darin tretet ihr gegen andere Nordmänner oder -Frauen an, um euch gegenseitig so geschickt und kunstvoll wie möglich zu beleidigen.

Wie zum Beispiel in der Encyclopaedia Britannica oder der englischsprachigen Wikipedia zu lesen ist, gab es im hohen Norden und später auch in Teilen Großbritanniens sozusagen Rap-Battles. Die Teilnehmer*innen haben sich gegenseitig nach allen Regeln der Kunst beleidigt, und zwar meist in Versform sowie zur Unterhaltung aller Beteiligten und Umstehenden – genau wie bei einem Rap-Battle.

Allzu ernst scheint die Sache nie gewesen zu sein, weil der Gewinner oder die Gewinnerin in der Regel mit einem Krug Met oder ähnlichem belohnt wurde und diesen dann normalerweise mit dem Kontrahenten geteilt hat. Das erinnert ebenfalls an Rap-Battles. Zumindest dann, wenn sie auf der sportlichen, freundschaftlichen Ebene bleiben.

Wir waren mal (Battlerap)-Stars: Wenn die Bubble platzt

Statt Punches prasselt der Regen: Am Kieler Bahnhof trifft Manou mit ein bisschen Verspätung ein. Er war als Mio Mao mittendrin, als deutscher Battlerap eine fast schon legendäre Hochphase erlebte - eine Zeit, in der auf Schulhöfen nicht über Mero oder Apache 207, sondern über den Ausgang von Videobattlerunden diskutiert wurde.

Daher kommt's: Die Tradition des Flytings ist schon in klassischen Texten zur nordischen Mythologie vorzufinden. Beispielsweise gibt es in der Edda entsprechende Texte und auch Loki hat sich schon mit anderen gebattlet. Auch im berühmten altenglischen Beowulf-Gedicht kommt das Flyting bereits vor.

Mit den Wikingern ist das Flyting dann wohl auch nach Großbritannien gereist. Dort wurde es übernommen und vor allem wohl im frühen Mittelalter praktiziert. Mittlerweile soll es mehr oder weniger in Vergessenheit geraten sein, aber nicht überall und komplett.

Wie passt das zu AC? Das passt sogar ganz hervorragend zum neuen Assassin's Creed: Darin spielen wir einen Wikinger oder eine Wikingerin, die nach England segelt, um dort im 9. Jahrhundert eine neue Heimat aufzubauen.

Wie genau sich das Flyting dann ins Spiel integriert – und vor allem, wie sich das spielen soll – bleibt spannend. Aktuell fällt mir jedenfalls keine gute Möglichkeit ein, das per Knopfdruck einfach und cool in ein Assassin's Creed-Spiel einzubauen. Aber wer weiß, was sich die Entwickler dabei gedacht haben, die das Feature als Minispiel auf der offiziellen Ubisoft-Seite angekündigt haben.

AC Valhalla erscheint Ende des Jahres auch für PS5 & Xbox Series X

Dass Assassin's Creed als nächstes ein Wikinger-Setting anpeilt, wurde schon lange im Voraus spekuliert. Letzte Woche ließ Ubisoft dann die Bombe platzen. Nachdem in einem Photoshop-Livestream das erste offizielle Artwork und der Titel enthüllt wurden, folgte der erste Story-Trailer. Den könnt ihr euch hier oben ansehen. Erste Gameplay-Szenen sollen schon bald ebenfalls gezeigt werden.

Wann erscheint AC Valhalla? Als Release-Zeitraum für das neue Assassin's Creed Valhalla wurde "Holiday 2020" angegeben. Das neue Spiel kommt also passend zur Feiertags-Saison Ende 2020 auf den Markt. Ein genaues Datum gibt es aber noch nicht.

Cross-Gen-Release: Das Wikinger-Assassin's Creed erscheint somit zeitlich auch genau passend, um als Launch-Titel für die neue Konsolen-Generation an den Start zu gehen. AC Valhalla gibt es dann nämlich nicht nur für PC, Google Stadia, PS4 und Xbox One, sondern auch für die Next Gen-Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X. Die haben allerdings beide auch noch keine offiziellen Launch-Termine.

Travis Scott in Fortnite: Der Urknall einer neuen Ära

Travis Scott und Epic Games haben mit ihrem Fortnite-Event alles richtig gemacht: Über 12 Millionen Menschen waren gleichzeitig bei dem Spektakel im Spiel dabei, knapp 28 Millionen einzelne Personen schauten insgesamt zu. Es gab zwar schon andere Events in Fortnite, aber noch keines wie dieses.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?