Arafat Abou-Chaker über die Zeit mit Kay One

 

Unter Kay Ones medienwirksamen Trennung von Ersguterjunge litt damals auch sein ehemals gutes Verhältnis zu Arafat Abou-Chaker. Dieser war vor Kurzem bei Rooz im Stream zu Gast und äußerte sich - etwa 10 Jahre nach der Trennung - zu Kay One. Und berichtet direkt noch von einer lustigen Anekdote. 

Nach 10 Jahren: Arafat spricht über Kay One

Das Gespräch über Kay One (jetzt auf Apple Music streamen) beginnt eigentlich damit, dass Rooz Arafat über seine Ausflüge in die Kunst des Rappens anspricht. Konkret geht es dabei um einen Part, den Arafat höchstpersönlich auf einem Chakuza Song gerappt hat. Arafat enthüllt in dem Gespräch, wer für den Text seines Parts verantwortlich war: Kay One. Im Gespräch verliert Arafat Abou-Chaker einige positive Worte über Kay.

"Ich muss auch ehrlich sagen: Ich hatte mit Kay ne richtig geile Zeit"

Daran knüpft Rooz an und fügt hinzu, dass Kay One selbst Ähnliches über seine Zeit mit Arafat berichtet. 

Wette verloren: Arafats Part auf einem Chakuza Song

Was es mit Arafats Rap-Part auf sich hat, erklärt er ebenfalls in dem Stream. So habe er damals eine Wette verloren und musste deshalb auf einem Chakuza-Song rappen. Das wär es dann auch gewesen. Auswendig könne er den Part nicht mehr und ein Versuch, ins Musikmachen einzusteigen, war es ebenfalls nicht für Arafat. Wer die limitierte Edition von Chakuzas Album "Unter der Sonne" besitzt, dürfte ihn unter einem Alias entdeckt haben.

Bei Rooz war nicht nur Arafat am Start, sondern auch Fler und weitere Kollegen des Rap-Games. Hier seht ihr den Ausschnitt aus dem Stream:

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de