Wie sein Umfeld verlauten ließ, wurde der amerikanische Produzent AraabMuzik bei einem versuchten Raubüberfall angeschossen. Mittlerweile soll es ihm den Umständen entsprechend gut gehen, wie sohh.com  berichtet.

Der Vorfall soll sich bereits am vergangenen Mittwoch zugetragen haben. AraabMuzik soll demnach mit Freunden im eigenen Viertel unterwegs gewesen und "zur falschen Zeit am falschen Ort" gewesen sein, wie billboard.com einen Bekannten zitiert. Da sich AraabMuzik gegen seine Angreifer zur Wehr setzte, sollen diese versucht haben, ihn umzubringen, so DukeDaGod , AraabMuzik s Manager. Die Polizei untersuche laut seattlepi.com die Angelegenheit, habe aber noch keine Verdächtigen.

AraabMuzik selbst meldete sich vor Kurzem via instagram.com mit einem Bild aus dem Krankenhaus, das ihn mit Sonnenbrille und Armbanduhr zeigt und das er mit folgenden Worten kommentierte:

" #Recorvering. I would like to thank everybody that wished me well, I appreciate all the love from all over the world!! #MVPOFTHEMPC "

Musikalische Kollegen wie beispielsweise Bow Wow , Swizz Beatz , Raekwon oder Vado sendeten via Twitter Genesungswünsche:

Neben diversen Produktionen für Dipset , Busta Rhymes oder Fabolous wurde AraabMuzik auch aufgrund seiner Live-Skills an der MPC bekannt:

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?