Apache 207 wehrt sich gegen "Eindruck von gekauften Streams"

Apache 207 ist bisher nicht als Künstler aufgefallen, der übermäßig viel spricht. Nun muss er allerdings "mehr Worte loswerden als sonst", wie er auf Instagram erklärt. Seine Streaming-Zahlen seien manipuliert worden. In Hongkong wurde der Song "Matrix" von Deutschraps Miroslav Klose augenscheinlich mehr als 14.000 Mal gestreamt.

Fake-Streams: Apache 207 dankt dem "H*rensohn"

Apache ist mit "Matrix" diese Woche auf Platz #2 der deutschen Singlecharts eingestiegen. Doch auch im weit entfernten Hongkong wurde Apache gepumpt. Zumindest wirkt es so, wenn man sich die Streaming-Charts vom 5. März auf Spotify anschaut. Dort steht der Überflieger des letzten Jahres ebenfalls auf Position #2.


Foto:

Screenshot: spotifycharts.com/regional/hk/daily/2020-03-05

Da Apache wohl eher eine übersichtliche Fanbase in asiatischen Metropolen besitzt, geht der Musiker davon aus, dass ihm jemand "ans Bein pissen" wolle. Schließlich könne man durch solch eine kuriose Platzierung "mit geringstem Aufwand den Eindruck von gekauften Streams erzeugen."

Die Debatte um Fake-Streams erreichte 2019 mit der ziemlich schwammigen Doku des Y-Kollektivs einen vorläufigen Höhepunkt. Apache fragt sich nun, warum gerade er mit solchen irreführenden Streams in Verbindung gebracht wird. Diese würden schließlich dabei helfen, einen "künstlichen Hype zu erzeugen".

So einen Push hat er nach diversen Hits und Goldplatten in dieser Phase seiner Karriere jedoch kaum nötig. Daher richtet er einen finalen Gruß an den "H*rensohn", der für die Überraschung aus Hongkong die Verantwortung trägt.

Apaches Song "Roller" (prod. Lucry & Suena) wurde jüngst als "Erfolgreichstes Werk des Jahres 2019" ausgezeichnet. Auch bei den Hiphop.de Awards 2019 setzte sich Apache 207 in der Kategorie Bester Newcomer National durch. Der Hype steht auf äußerst realen Beinen.

Hiphop.de Awards 2019: Alle Gewinner auf einen Blick!

Ein absolut geschichtsträchtiges Voting zu den Hiphop.de Awards 2019 liegt hinter uns. Eure Beteiligung hat neue Maßstäbe gesetzt. Danke für weit über 100.000 Votes! In insgesamt 20 Kategorien wurden so die Abräumer des vergangenen Rapjahres bestimmt. Neben den Usern brachte sich dafür auch eine prominent besetzte Jury in Stellung, die sich aus zahlreichen Vertretern der Szene zusammensetzte.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Spotify: Capital Bra & Loredana dominieren die Streaming-Charts 2020

Spotify: Capital Bra & Loredana dominieren die Streaming-Charts 2020

Von David Molke am 01.12.2020 - 16:42

Spotify stellt schon jetzt einen ersten Jahresrückblick für 2020 zur Verfügung. Capital Bra, Samra, Loredana und Apache 207 gehören zu den erfolgreichsten Artists, wie auch die Streaming-Charts von Spotify zeigen. Weltweit betrachtet Belegt Bad Bunny den 1. Platz sowohl bei den meistgestreamten Künstler*innen als auch bei den Alben.

Spotify 2020: Diese Hiphop-Artists wurden in Deutschland am meisten gestreamt

Capital Bra & Loredana vorne: Dieses Jahr ist offenbar niemand an Loredana und Capital Bra oder Apache 207 vorbeigekommen. Zumindest nicht, wenn es um Streaming auf Spotify in Deutschland geht. Der Jahresrückblick 2020 zeigt keine allzu großen Überraschungen.

Hier findet ihr die einzelnen Listen in der Übersicht. Spotify führt in der Pressemitteilung Künstler und Künstlerinnen getrennt auf.

Top 5 der meistgestreamten deutschen Hip-Hop Künstlerinnen auf Spotify in Deutschland

  1. 1. Loredana
  2. 2. Juju
  3. 3. Shirin David
  4. 4. CÉLINE
  5. 5. Katja Krasavice

Top 5 der meistgestreamten deutschen Hip-Hop Künstler auf Spotify in Deutschland

  1. 1. Capital Bra
  2. 2. Apache 207
  3. 3. Samra
  4. 4. Bonez MC
  5. 5. Ufo361

Wie sieht es weltweit aus? Global betrachtet können Apache, Loredana, Capital Bra, Samra, Shirin David und Juju nicht mithalten. International räumt dieses Jahr vor allem Bad Bunny ab. Aber er ist mit 8,3 Milliarden Streams nicht nur der erfolgreichste Artist und Rapper, sondern hat gleichzeitig mit "YHLQMDLG" auch das meistgestreamte Album am Start.

Direkt hinter Bad Bunny kommen Drake und J Balvin. An vierter Stelle der meistgestreamten Artists weltweit steht Juice WRLD und dahinter kommt The Weeknd.

Billie Eilish bleibt die erfolgreichste weibliche Künstlerin auf Spotify, und zwar zum zweiten Mal in Folge. Ihr sind Taylor Swift, Ariana Grande, Dua Lipa und Halsey auf den Fersen.

Bad Bunny schreibt mit Playboy-Cover Geschichte

Latin-Trap und Reggaeton sind vor allem in spanischsprachigen Ländern maximal large. Mit Bad Bunny hat einer der größten Künstler auf diesem Feld nun einen historischen Move vollbracht. Er ziert ganz allein das aktuelle Cover der US-Ausgabe des Playboy...

Spotify-Jahresrückblick 2020: "Roller" war der erfolgreichste Song des Jahres

Während Capital Bra insgesamt der meistgestreamte Hiphop-Künstler auf Spotify in Deutschland war, liegt Apache 207 mit seinem Song "Roller" bei den meistgestreamten Hiphop-Tracks auf Spotigy in Deutschland vorn.

Direkt dahinter kommt "Airwaves" von Pashanim und dann gleich noch zweimal Apache 207. Joker Bra mischt in den Top 5 ebenfalls noch mit.

Top 10 der meistgestreamten Hip-Hop-Songs auf Spotify in Deutschland

  1. 1. "Roller" von Apache 207
  2. 2. "Airwaves" von Pashanim
  3. 3. "Fame" von Apache 207
  4. 4. "Bläulich" von Apache 207
  5. 5. "Baby" von Joker Bra
  6. 6. "Kein Wort" von Juju, Loredana & Miksu/Macloud
  7. 7. "In meinem Benz" von AK AUSSERKONTROLLE & Bonez MC
  8. 8. "Emotions" von Ufo361
  9. 9. "200 km/h" von Apache 207
  10. 10."WEISSER RAUCH" von FOURTY

Nur Spotify! Hier geht es ausschließlich um die Zahlen und Auswertungen, die Spotify zur Verfügung stellt. Das heißt, dass das natürlich kein allumfassendes Bild der Streaming-Landschaft zeichnen kann, sondern eben nur auf diese Plattform beschränkt ist. Apple Music oder die Zugriffszahlen von YouTube bleiben hier außen vor.

Welche Songs habt ihr 2020 am meisten gehört?


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!