Apache 207, Fler, Bass Sultan Hengzt, Shindy, Ufo361 & mehr im Deutschrap-Update

Was ein Release-Friday! Heute kann man sich vor großen Veröffentlichungen kaum noch retten. Damit ihr den Überblick nicht verliert, haben wir wie immer die neuen Songs der Woche in unserer "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist gesammelt. Unser Cover ziert diese Woche ART mit seinem Track "Belgisches Viertel".

Neue Songs: Apache 207, Fler & Shindy

Apache 207 (jetzt auf Apple Music streamen) meldet sich mit einem Knall zurück. Der Ludwigshafener droppt gleich drei Songs als Bundle unter dem Namen "2sad2disco Kapitel I". Zuvor hatte er angekündigt, sein nächstes Album in mehreren Teilen hintereinander zu veröffentlichen. Jetzt ist der erste Teil draußen und zeigt bereits in welche Richtung das Ding wohl gehen wird.

Fler und Bass Sultan Hengzt releasen ihre Single zu ihrem anstehenden gemeinsamen Album "CCN". Auf "Underclass" repräsentieren die beiden ihren Background und machen deutlich, dass sie nicht aus den Szeneviertel der Hauptstadt kommen. Der düstere Vibe und die Simes-Produktion sorgen für ein abnormales Brett, das definitiv Lust auf das Album macht.

Auch Shindy hat seinen neuen Song veröffentlicht. Nachdem "Im Schatten der Feigenbäume" aufgrund einer Disney-Klage gelöscht werden musste, gibt es für die Fans jetzt Nachschub in Form von "Mandarinen". Wieder ohne Musikvideo, dafür mit OZ-Produktion von einer anderen Welt.

Neue Tracks Ufo361, Massiv & Manuellsen

Ufo361 hat sein neues Album "Destroy All Copies" gedroppt. Nach "Stay High" ist dies schon die zweite Album-Veröffentlichung des unermüdlichen Berliners in diesem Jahr. In unsere Playlist hat er es mit dem Song "Engel" geschafft.

Massiv und Manuellsen machen weiter gespannt auf ihr nächsten Freitag erscheinendes Kollaboalbum "Ghetto". Diese Woche gibt es für die Fans noch mal eine miese Bombe mit "Kulu Kizeb". Wie bereits bei den vorherigen Singles, macht vor allem die Mischung der beiden Stimmen den entscheidenden Unterschied.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Alligatoah, Ra'is, Celo & Abdi, fiio, Shogoo, Rooky030, WHO und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Deutschraps Zukunft: Wie du keine Newcomer*innen mehr verpasst

Deutschraps Zukunft: Wie du keine Newcomer*innen mehr verpasst

Von Paul Kruppa am 23.10.2021 - 13:46

Wer ist der nächste heiße Newcomer? Wen muss ich in Zukunft unbedingt auf dem Schirm haben? Gefühlt jede Woche kommen neue Leute ins Game, die es absolut wert sind, ausgecheckt zu werden. Allerdings kann man bei dieser Release-Flut auch schnell mal etwas untergehen. Damit das niemandem mehr passiert, sammelt Apple Music in ihrer "Deutschrap Radar"-Playlist die Artists von morgen.

Von Musso über Pajel bis ART: Newcomer*innen auf dem "Deutschrap Radar" haben

Deutschrap ist schon lange nicht mehr nur 90bpm und Kopfnicker. Die Szene ist so vielseitig wie nie und immer mehr aufstrebende Artists leben sich in ihrer Musik kreativ aus. Der Sound der Zukunft kommt mittlerweile aus den verschiedensten Ecken Deutschlands und lässt sich kaum noch unter einem Genre zusammenfassen.

Einerseits gibt es junge Künstler mit Tracks für die Street, wie der Mannheimer Musso (jetzt auf Apple Music streamen), der seit Jahren konsequenten Straßensound abliefert und dabei ein "Classic" nach dem nächsten raushaut. Auf der anderen Seite steht jemand wie ART, der mit dem melodischen Sound von "Belgisches Viertel" kürzlich seinen ersten richtigen Hit gelandet ist. Oder Pajel, der sich direkt mit seiner Breakout-Single "10von10" etablieren konnte und eine eingeschworene Fangemeinde um sich schart.

Drei Künstler, die auf den ersten Blick wenig eint, außer, dass sie den Deutschrap-Sound vorantreiben. So vielseitig wie deutscher Rap ist auch die Playlist "Deutschrap-Radar", die eben alle diese Facetten des diesländigen Soundbildes bedient. Aktuell an der Spitze der Playlist ist Kid Kapri mit seinem von Florida Juicy produzierten Song "Mosaik". Der Track ist die zweite Veröffentlichung des vielversprechenden Newcomers. Mit melancholischen Gitarrenklängen liefern die beiden dabei den perfekten Soundtrack für herbstlichen Herzschmerz.

Hört hier in die Playlist rein und entdeckt euren nächsten Lieblingskünstler:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!